Ringleitung für Steckdoseninstallation

Diskutiere Ringleitung für Steckdoseninstallation im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ist es nach VDE/ TAB zulässig, die Steckdosenstromkreise als so genannte Ringleitung auszuführen, d.h. Anfang und Ende des Stromkreises...

  1. #1 Kurzschlusser, 20. November 2006
    Kurzschlusser

    Kurzschlusser

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Frischling
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Hallo,
    ist es nach VDE/ TAB zulässig, die Steckdosenstromkreise als so genannte Ringleitung auszuführen, d.h. Anfang und Ende des Stromkreises eines Raumes wird zur Verteilung geführt und dort auf einen 16 A B-Automaten geklemmt? Um den zulässigen Spannungsabfall nicht zu überschreiten, würde man mit einem 3x1,5 mm2 einen Gesamtquerschnitt von 3 mm2 erzielen und die 16 A wären ok.

    Wenn mir jemand Antwort geben kann: Auf welche Vorschrift bezieht Ihr Eure Antwort?

    Gruß

    Kurzschlusser
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Nein
    passende VDE-Vorschrift muss ich aber erst noch suchen.
    wo ist der Kopfschüttel-smiley

    Grüsse
    Jonny
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hallo
    Also die Sache mit den Ringleitungen ist in der Din-VDE 0100/430 als "noch in Beratung" gekennzeichnet,also könnte man sagen es ist weder erlaubt noch verboten.
    Die Gefahr bei Ringleitungen ist immer das wenn man sie auseinanderklemmt man zwei "heisse Enden" hat auch ist beim auftrennen des Rings die ganze Theorie der Stromaufteilung beim Teufel.
    In der DE 11/2004 heisst es zu einer ähnlichen Frage:
    Ringstromkreise führen insbesondere dann zu großen Probleme, wenn sie dazu dienen sollen, die Strombelastbarkeit zu erhöhen. Ein Ringstromkreis kann nicht als »Parallelschaltung von Leitern« angesehen werden, da je nach Belastungsort
    die parallel geschalteten Leiter unterschiedlich lang sind. Somit hat eine Ringleitung keinerlei Vorteile.

    Eine höher Absicherung ist also nicht möglich,die Verringerung des Spannungsfalls müsste man je nach belastungsfall explizit berechnen.
    Diese Berechnungen (Berechnung von Ringleitungen) waren meiner Meinung nach das schwierigste an der Meisterprüfung Technische Mathematik.
    Aber du kannst dich ja mal dran versuchen. :biggthumpup:

    Auch wenns nicht verboten ist, entspricht so eine Ringleitung(geschlossene Ringleitung) nicht den anerkannten Regeln der Technik oder den VDE-Vorschriften, wenn also mal was passiert, hast Du den schwarzen Peter und Gerichte fragen nur was ist erlaubt? und nicht was wäre evtl. technisch möglich.

    Mein Fazit: Ich würds nicht machen.

    Grüsse
    Jonny
     
  5. #4 Kurzschlusser, 21. November 2006
    Kurzschlusser

    Kurzschlusser

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Frischling
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Hallo Jonny,

    danke für Deine umfassende und fundierte Antwort. Ich hatte sowas vermutet. In unserer Firma haben wir stets ein 3x2,5 zu den Steckdosen verlegt, um mit 16A absichern zu können.
    Witzigerweise hat diese Art der Elektroinstallation unser Berufsschullehrer für Praktische Fachkunde favorisiert. Aber immerhin hat er uns nicht entgegen der VDE-Richtlinien informiert (allderings auch nicht korrekt).

    Gruß

    Kurzschlusser
     
  6. jimmi

    jimmi

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Südbaden
    Hallo,

    Jonny hat vollkommen Recht.
    Viele vergessen dass es beim Strom auch um Menschenleben gehen kann.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kind mit dem Bad ausgeschüttet

    Ringleitungen sind tatsächlich nicht ganz ohne. Insbesondere für Leute, die daran nicht gewöhnt sind.
    "keinerlei Vorteile" in Sachen Belastbarkeit ist allerdings blühender
    Unsinn! :frust

    Auch wenn solch ein Ringleitungsystem nicht ganz den üblichen Vorstellungen des VDE von der Parallelschaltung gleicher Leitungen entspricht, bringt es doch eine gewisse Verteilung der Ströme und damit eine etwas höhere Belastbarkeit.

    Wäre dem nicht so, müßten z.B. die Briten längst ausgestorben sein. Da ist sowas ("Ringmain", hoch abgesichert - i.d.R mit 30A, zusätzlich Feinsicherungen bis 13A in den Steckern) nämlich seit vielen Jahrzehnten DER Standard für Steckdosenstromkreise... :biggthumpup:
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Dieser Satz schliesst meiner Meinung nach ein erhöhen der Absicherung im Vergleich zu einer einzelnen Leitung aus.
    Darum gehört sowas auch berechnet und in GB sind ja die Abgänge nochmal abgesichert(Ich würd aber so einen Ringmain nicht auf maximum auslegen)

    Grüsse
    Jonny
     
Thema: Ringleitung für Steckdoseninstallation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ringleitung elektrotechnik

    ,
  2. steckdosen ringleitung

Die Seite wird geladen...

Ringleitung für Steckdoseninstallation - Ähnliche Themen

  1. Antagon-Ringleitung - Steuerung bei aufsteigender Warmluft nicht möglich

    Antagon-Ringleitung - Steuerung bei aufsteigender Warmluft nicht möglich: Hallo liebe Experten, wir haben in unserem Haus eine Fußbodenheizung mit "Antagon-Ringleitung" (kann ergoogelt werden, Rechtschreibfehler im...
  2. Ringleitung Elektroinstallation EFH

    Ringleitung Elektroinstallation EFH: Hallo, Kann mir jemand sagen ob es nun zulässig ist eine Ringleitung zu schalten? Hintergrund ist das ich unserem Elektriker hinweisen musste das...
  3. Kostenbewertung für Ringleitung Lichtschächte

    Kostenbewertung für Ringleitung Lichtschächte: Hallo werte Bauexperten, ich bin neu hier im Forum, begeisterter Leser (jede Menge gute Beiträge!!) und wegen unseres Hausbauprojekts hier im...
  4. Steckdoseninstallation

    Steckdoseninstallation: Hallo Forum! Ich habe eine lockere Doppelsteckdose gehabt und versuchte diese wieder zu befestigen. Dabei habe ich folgendes vorgefunden:...
  5. T-Stück vs. Ringleitung

    T-Stück vs. Ringleitung: Hallo zusammen, ich renoviere gerade ein Haus - viel in Eigenleistung (dort wo es Sinn macht). Sanitär gehört für mich nicht dazu - das ist...