Risiken bei Hanglage und Böschungen

Diskutiere Risiken bei Hanglage und Böschungen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich habe leider erst vor Kurzem angefangen zu recherchieren und konnte mich wegen den anderen Themen (Keller, Sachverständiger,...

  1. #1 etheral, 5. Mai 2016
    etheral

    etheral

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo zusammen,

    ich habe leider erst vor Kurzem angefangen zu recherchieren und konnte mich wegen den anderen Themen (Keller, Sachverständiger, Finanzierung etc.) über Hanglage und Böschungen nicht viel informieren. Nachdem ich aber einige Threads hier gelesen habe, ist mir klar geworden, dass die Hanglange und Böschungen im Garten bei diesem Angebot eine Kaufentscheidung sein müssen.


    Das Angebot (REH-5 s.u. Bilder) ist eine Hanglage und hat im UG einen Keller hinten und vorne ein Wohnzimmer. Zusätzlich hat das REH seitlich Böschungen, wobei ich als Laie von dem Lageplan und darin befindlichen Höheangaben nicht viel verstehe.

    Laut BLB wird im Gartenbereich nur der Mutterboden bis zum 15 cm angelegt. Die Oberfläche wird an den Geländeverhältnissen angepasst. Gegenüber Giebelseite geht es hoch und es beginnt der Wald.

    Welche Risiken erwarten mich bei einer Hanglage? Muss ich z.B. selber noch Stützmauer einrichten lassen oder irgendwas anderes, weil laut BLB an der Giebelseite Richtung Wald nichts gemacht wird? Worauf muss ich alles bei einer Hanglage achten? Ist dieses Angebot überhaupt sinnvoll bzw. mit welche Baumaßnahmen ist es sinvoll?

    Ich habe vorerst auch keine Budget für Garten geplant. Kann ich den Garten mit so vielen Böschungen einfach so lassen bzw. ist so ein Garten überhaupt nützlich?

    Herzlichen Dank!


    Lageplan_1.jpg Lageplan_2.jpg Nord-Ost.jpg Nord-West.jpg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast vS, 6. Mai 2016
    Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    Du bist hier definitv falsch ...

    Wer sollte das beantworten können - hier wird gebastelt .... Sachverstand ist umgezogen
     
  4. #3 jodler2014, 6. Mai 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ganz nüchtern betrachtet ,hast Du vermeintlich "die Katze im Sack " gekauft !

    Da es sich aber um eine RH -Siedlung handelt ,die von einem BT zusammenhängend verkauft, bebaut ,übergeben wird ,besteht eine gewisse Abhängigkeit....

    Und zwar davon ,wie weit auf die topographische Lage des GS vs. nutzbarer Garten vs. Haus / Grundriss Rücksicht genommen wurde ..

    Was möchtest Du denn im Garten machen ,wie soll der Garten gestaltet werden ?

    Zur Frage :

    Gegen Risiken hilft eine Wohngebäude-Versicherung .
    Na klar kann man die " vielen Böschungen " belassen .
     
  5. #4 etheral, 6. Mai 2016
    etheral

    etheral

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Baden Württemberg
    Ehrlich gesagt möchte ich mit dem Garten aktuell nicht viel machen. => Kein Budget geplant dafür!

    Da ich aber ein kleines Kind habe (2,5 Jahre alt) und eventuell noch ein weiteres Kind plane, sollte der Garten vorerst für Kinder sicherer Ort sein.In paar Jahren kann ich, wenn ich das notwendige Geld habe so was (s.u. Bild) machen lassen, wobei ich von den Plänen heute nicht verstehe, wie der Garten am Ende aussehen wird.

    http://www.huefner-spielgeraete.de/tl_files/huefner/catalog/rutschen/409/409-wellen-breit-hangrutsche-04.JPG
     
  6. #5 jodler2014, 6. Mai 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Auch ein Sandkasten wird seinen Platz finden und die Rutsche auch !

    BTW. kann ich mir nicht vorstellen ,dass der Garten / Zuwege / Gelände nicht kindersicher sind ...:bef1021:

    Außerdem gibt es bestimmt eine Studie ,dass Kinder die auf einem Hanggrundstück gelebt haben ,im späteren Leben geschickter waren /sind .....
     
Thema:

Risiken bei Hanglage und Böschungen

Die Seite wird geladen...

Risiken bei Hanglage und Böschungen - Ähnliche Themen

  1. Haus mit leichter Hanglage

    Haus mit leichter Hanglage: Hallo zusammen, meine Frau und ich sind kurz vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages für ein Grundstück mit leichter Hanglage. Da bei uns in...
  2. Risiken beim Bauen mit GU/GÜ

    Risiken beim Bauen mit GU/GÜ: GU = Generalunternehmer, GÜ = Generalübernehmer Nach Information vom BSB werden ca. 90% der Neubauvorhaben von EFH/ZFH über GU/GÜ realisiert,...
  3. Hang/Böschung abfangen für Lichtgraben

    Hang/Böschung abfangen für Lichtgraben: Hallo, gleich mal vorweg, sollte ich das falsche Forum gewählt haben bitte verschieben. Nun zu meiner Aufgabenstellung: Ich habe am Haus...
  4. Grobplanung EFH in Hanglage

    Grobplanung EFH in Hanglage: Hallo! Wir planen ein EFH (sollen ~160qm werden) auf einem Grundstück, das über 25m etwa 5m abfällt. Daher planen wir mit Keller, der an einer...
  5. Hanglage - Unklarheiten BPLan

    Hanglage - Unklarheiten BPLan: Hallo, ich überlege ein Grundstück in leichter Hanglage (Skizze in der Anlage - habe nach eigener grober Vermessung mit Schlauchwaage erstellt)...