Riss in Weißer Wanne durch Absenkung. Wie dichten?

Diskutiere Riss in Weißer Wanne durch Absenkung. Wie dichten? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen. Ich habe das Forum manuell die ersten Seiten durchgeschaut, aber nichts gefunden. Die Suchfunktion ging auch nicht, weil mir wohl...

  1. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Hallo zusammen. Ich habe das Forum manuell die ersten Seiten durchgeschaut, aber nichts gefunden. Die Suchfunktion ging auch nicht, weil mir wohl das entsprechende Schlagwort nicht präsent ist. Sorry schon mal für die Wiederholung, da so etwas bestimmt schon mal gefragt wurde.

    Zum Thema: Unser Haus ist 9 Jahre alt und hat eine WW. Im Keller haben wir einen ausgebauten Raum mit Fenster vor dem ein Lichthof liegt. Das Fensterbrett des Fensters ist schon kurz nach dem Einzug in der MItte gerissen. Und genau an der Stelle zieht sich vom Fensterbrett bis zum Boden ein Riss im Innenputz (unter dem Fenster ist ein Heizkörper montiert). Es sind beides ganz feine Risse, also im Mikrometer-Bereich.

    Nach den letzten Regenfällen haben wir nun festgestellt, dass sich im unteren Bereich des Rissen kurz über dem Boden ein feuchter Fleck gebildet hat. Es sprudelt da jetzt nichts raus, aber es ist feucht und Schimmel hat sich auch schon breitgemacht. Der Fleck ist am Boden etwa 50 cm breit und etwa 10 cm hoch und läuft von beiden Seiten auf den Riss zu.

    Wird so etwas von innen abgedichtet? Ich habe hier schon von 2-Komponentenharz gelesen. Und wie muss man sich das Gewerk vom Ausmass vorstellen? Oder muss zwingend die Außenwand aufgebuddelt werden?

    Gewährleistung ist natürlich keine mehr vorhanden und unser Generalunternehmer ist auch wg. Insolvenz nicht mehr im Geschäft.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Grüße
    Horst
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JamesTKirk, 2. August 2013
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Ich werfe mal die Glaskugel an ...
    Riss sollte eigentlich von innen abdichtend verpressbar sein. Keine große Sache für eine Fachfirma (das ist nichts für DIY !!!). Ein Bild wäre schön ...
     
  4. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Ich schau mal, ob ich heute noch ein Bild herbekomme. Danke schon mal.
     
  5. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Ich hab nun mal ein paar Fotos geknipst und hoffe es ist zu erkennen, was ich meine.

    Grüßle
    Horst
    IMAG0177.jpg IMAG0178.jpg IMAG0180.jpg IMAG0181.jpg IMAG0182.jpg IMAG0183.jpg
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    "fotos geknipst" .. stimmt genau ;)
    mit viel phantasie kann man eine längere (d.h. ältere)
    geschichte vermuten. an die absenkung muss man nicht
    glauben, wenn nicht andere zeichen darauf deuten.

    vorbehaltlich der schlechten erkennbarkeit würde ich
    e. durchfeuchtung im schnitt wand-bopl für möglich halten
    oder zumindest ausschliessen wollen.

    jetzt einfach drauflosverpressen wird u.u. kontraproduktiv
    sein, weil e. (später erf.) vernünftige untersuchung erschwert
    wird.
     
  7. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Danke für die Antwort. Was soll ich denn genau fotografieren (um den Ausdruck "knipsen" zu vermeiden:think)? Bin ja normalerweise lernfähig! ;-)

    Grüße
    Hosse
     
  8. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Naja zur Absenkung: Das war halt miene Vermutung, weil das Fenster (und auch der Riss im Fensterbrett) genau in der Mitte!! des Hauses ist.

    Mir geht es eigentlich um Folgendes: Im Herbst werden wir Pflasterarbeiten durchführen lassen. In diesem Zug wäre es natürlich sinnig, wenn man den Lichtschacht ausheben würde, um von aussen an den WW-Beton zu kommen. Der eine Gartenbauer meinte, dass er das abdichten könnte, er aber kein Angebot dafür abgeben will, weil er nicht weiss, wie aufwändig das wird. Möglicherweise, sagte er, muss er den ganzen Lichtschacht erneuern, weil ansonsten die Betonelemente (beim Aufgraben) wackelig werden und das gefährlich ist. Aber er würde es uns von außen abdichten! Kosten zwischen 1.000 und 5.000 Euronen.

    Und weil ich ja ein Internet-affiner Mensch bin, bin ich hier gelandet und habe gelesen, dass man das möglicherweise(?) auch von innen abdichten kann!
    Putz abschlagen, Heizung demontieren und wieder verputzen ist für mich null Problem.

    Wenn ich hier dann die Aussage bekommen würde, ja, u.U. geht das, würde ich da Angebote einholen, bzw. die Spezialfirmen zu mir bitten um ein Angebot zu erstellen.

    Und falls mir jemand einen Tipp geben kann, an welche Firmen ich mich im BEreich Nürnberg wenden könnte, dann bin ich vollends glücklich. :28:

    Liebe Grüße und danke für alle Hilfe
    Hosse
     
  9. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Die ersteFrage sollte aber sein was ist passiert.

    Wenn Du jetzt an die behebung der Ursache gehst ohne den Fehler analysiert zu haben stehst Du in nem halben Jahr wieder an der gleichen Stelle.

    Frage1: Warum ist meine weisse Wanne gerissen.
     
  10. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Ok? Warum ist sie gerissen? Ich habe keine Ahnung. Was ich weiss ist, dass es in den Jahren wo wir echt viel Wasser hatten, dieses reingekommen ist. Ich weiss nicht mehr, ob es 2008, oder 2009 war. Irgendwann, hatten wir schon mal einen Fleck dort, der aber bald wieder abgetrocknet war und wir uns deshalb keine Sorgen machten. Heuer hat es halt angefangen mit Müffel und Rost an der Heizung.

    Und dieses Jahr haben wir die Möglichkeit (finanziell) das beheben zu lassen.

    Warum ich nun diesen Riss im Putz und im Fensterbrett habe, ist mir dahingehend relativ egal. Ich kann an dem Bau eh nix mehr ändern, der steht schon.

    Wenn Du aber eine zündende Idee hast, warum das so ist und wie ich es nachhaltig beheben könnte, komme ich nach Würzburg und bringe eine Kiste kühles Bier vorbei!
     
  11. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Wagenheber an der einen Ecke meines Hauses? :bierchen:
     
  12. #11 Alfons Fischer, 3. August 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Suchen Sie mal in Ihren Bauunterlagen, wer der Statiker Ihres Hauses war.
    Denn den würde ich zuerst kontaktieren.

    Am Rande: Ist es wirklich eine weiße Wanne oder irgend ein anderes Konstrukt aus WU-Beton?
     
  13. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Den Statiker gibt es leider nicht mehr. Der hat sich (zum Glück nicht mit unserem Geld) aus dem Staub gemacht. Das war ein Haus "von der Stange". Die Art Haus hat die Fa. damals etwa 20 x gebaut.

    Tja es wurde uns jedenfalls als WW verkauft. Eine befreundete Architektin hat unsere Unterlagen damals geprüft. Ich gehe davon aus, dass da alles mit rechten Dingen zuging.

    Wir haben auch Alles in Allem nichts am Gebäude auszusetzen, bis auf diesen kleinen Riss halt.
     
  14. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Und wie willst Du verhindern dass es weiter aufreißt??

    Schmier den Riss jetzt irgendwie zu und belasse die Ursache bedeutet dass der Riss wieder entstehen kann................
     
  15. #14 CastleInGT, 4. August 2013
    CastleInGT

    CastleInGT

    Dabei seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.
    Ort:
    OWL
    Hallo Wilfert,
    eine Verpressung mit 5 Bohrungen hat mich vor drei Jahren ca. 200 Euro gekostet.
    Das war ein wasserreaktives Gel und hält dicht. Kannst du sicherstellen, dass der Estrich darunter nicht durchfeuchtet ist?

    Ansonsten viel Glück noch bei der Fehlerbehebung.
     
  16. #15 JamesTKirk, 4. August 2013
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Ich vermute, dass ein Acrylatgel verwendet wurde. Acrylatgele stehen im Verdacht, Korrosion an der Bewehrung auszulösen. Daher Finger weg von Gelen bei Rissen in Stahlbetonbauteilen. Da gibt es andere Stoffe, die man dort injizieren kann.

    Wichtig ist, die Rissursache festzustellen. Eine abdichtende Injektion mit einem flexiblen Material kann nur erfolgreich sein, wenn man etwas über die zu erwartenden Rissbreitenänderungen sagen kann. Sind die zu groß (z.B. bei Setzungen), wird die Dehnfähigkeit des Materials überschritten und der Riss wird wieder undicht.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Wilfert

    Wilfert

    Dabei seit:
    2. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schwaig bei Nürnberg
    Danke für die Antworten schon mal. Also gehe ich mal davon aus, dass ich nen Architekten, oder Statiker brauche, der mir was über den Riss an sich sagen kann, wenn er eine Abdichtung für unkritisch hält, dann kann ich Verpressen lassen. Ist das soweit ok, wie ich es verstanden habe?
     
  19. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Also wenn der Riss genau in Wandmitte ist, würde ich davon ausgehen, dass das ein Schwindriss ist. Bei unbewehrtem bzw. zu schwach oder falsch bewehrtem Beton ist das ganz normal. Bei einer weißen Wanne sollte das freilich nicht auftreten und ich fürchte, dass dir zwar eine weiße Wanne verkauft wurde, du diese allerdings nicht bekommen hast.
    Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das ein „Setzungsriss“ ist.

    Mfg Ortwin
     
Thema:

Riss in Weißer Wanne durch Absenkung. Wie dichten?

Die Seite wird geladen...

Riss in Weißer Wanne durch Absenkung. Wie dichten? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten

    Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten: Hallo, ich habe eine Garage mit Flachdach Holz, 2% Gefälle...ca 70 qm. Dort soll eigentlich Epdm drauf...leider spielt das Wetter nicht ganz mit...
  4. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  5. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...