Rissbildung im Estrich

Diskutiere Rissbildung im Estrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich hoffe auf zahlreiche Experten, die mir weiterhelfen können. Vor...

  1. #1 Regenbogenhaus, 2. Februar 2008
    Regenbogenhaus

    Regenbogenhaus

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm.Angestellte
    Ort:
    Friedrichshafen
    Hallo zusammen,

    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich hoffe auf zahlreiche Experten, die mir weiterhelfen können.

    Vor Weihnachten wurde in unserem Neubau ein Anhydritestrich eingebracht. Wir haben in allen Räumen Heizkörper. Gleich beim ersten Betreten haben wir festgestellt, dass im Erdgeschoß der Wohnraum und die Küche lauter kleine Risse haben. Es sieht aus wie ein Spinnennetz und teilweise hat es, für unser Verständnis, ziemliche Krater.

    Unser Bauleiter meint die obere Schicht hätte beim Einbringen Frost bekommen und das würde nach dem Abschleifen weg sein.
    Leider zeigt sich nun, nach dem Abschleifen noch genau das gleiche Bild. Wir haben daraufhin eine schriftliche Stellungnahme des Estrichlegers bekommen, dass die Risse mit Epoxidharz vergütet werden und das damit gut sei.
    Können wir dem Glauben schenken? Wir haben Angst, dass die Risse ins Material hineingehen und wir dann evtl. irgendwann mit Folgeschäden rechnen müssen.

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sieht tatsächlich nach Frost der Oberfläche aus... mal den Querschnitt begutachten (ggfs. lassen) Haftzugprüfung Festigkeitsprüfung etc....
     
  4. #3 Regenbogenhaus, 2. Februar 2008
    Regenbogenhaus

    Regenbogenhaus

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm.Angestellte
    Ort:
    Friedrichshafen
    Hallo Robby,

    vielen Dank für die erste Einschätzung. Leider muss ich mich als absoluter Laie outen. Wie laufen diese Prüfungsverfahren ab, von denen sie schreiben? Wird dabei in den Estrich gebohrt um zu schauen wie es "unter den Rissen" ausschaut?
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    idR bestätigungsprüfung durch Materialentnahme.... dabei wird ein Stück rausgeschnitten und in Prüfprismen unterteilt...
     
  6. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Wann wurde der Estrich denn eingebaut, welche Witterungsverhältnisse, Fenster eingebaut oder noch nicht bekam der Estrich Zugluft?
     
  7. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Gab es oder gibt es ein Protokoll
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Worüber? ist keine Fbhzg.. also ist auch nix zu protokollieren...
     
  9. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Worüber? ist keine Fbhzg.. also ist auch nix zu protokollieren...

    Lass Ihn doch erst einmal Antworten!

    Vieleicht führt der Bauleiter ein Bautagebuch...... ist ja nicht ganz von der Hand zu weisen, oder!

    Gruß

    HKSch:deal
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und was soll dadrin stehen? Fundamente ausgeschachtet am? Viel interessanter finde ich zu betrachten ob auch Leitungen ggfs. mit Wasser befüllt waren und Frost abbekommen haben! Der Bauleiter wird das sagen was er muß...
     
  11. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Der Bauleiter wird das sagen was er muß...


    Dann wäre er ja schön blöd, der Bauleiter Arbeitet für sein Unternehmen, der Estrichleger ist Erfüllungsgehilfe (Subunternehmer ) und wird überwacht und abgenommen vom Bauleiter, glaubst Du der Bauleiter drückt ein Auge zu, ich glaube der hat eher ein Interesse daran den Bau Mangelfrei zu übergeben, den spätestens der Fliesenleger nimmt die Vorarbeit nicht ab.
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ach nein... täglich erlebtes besagt das Gegenteil.... und Mangelfrei übergeben wird der doch vom Unternehmens BL immer.... also für ihn...
     
  13. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Ach nein... täglich erlebtes besagt das Gegenteil.... und Mangelfrei übergeben wird der doch vom Unternehmens BL immer.... also für ihn...


    Na dann hast Du als Maurermeister ja Glück solche Bauleiter zu haben:bounce:, nichts destro trotz hat der Estrichleger ja schon eine Schriftliche Stellungnahme abgegen, ob es reicht zu klammern und-oder mit Epoxi... Mangefrei zu übergeben muß dann die ausführende Fa. und das folge Gewerk Bestätigen:deal


    Es gibt zumindest noch Bauleiter die Ihren Job ernst nehmen!

    Gruß

    HKSch
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ein erlernter Beruf ist nicht immer das Ende :p
     
  15. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Ein erlernter Beruf ist nicht immer das Ende

    Kollege da muß ich Dir Recht geben!:biggthumpup:
     
  16. HKSch

    HKSch

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Ein erlernter Beruf ist nicht immer das Ende

    Kollege da muß ich Dir Recht geben, und der Horizont wird weiter und weiter.:deal
     
  17. #16 Regenbogenhaus, 3. Februar 2008
    Regenbogenhaus

    Regenbogenhaus

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm.Angestellte
    Ort:
    Friedrichshafen
    Der Estrich wurde in der Woche vor Weihnachten eingebaut, in dieser Woche wurde es auch noch mal so richtig kalt. Die Fenster waren zu dem Zeitpunkt schon drin, lediglich die Rolladenkästen waren noch offen. Unser Bauleiter meinte, das sei gut so, dadurch sei ein Luftaustausch gewährleistet. Trotzdem haben wir, sobald der Estrich begehbar war, 2x täglich gelüftet (auch auf Anraten unseres Bauleiters). Wenn der Estrich Zugluft bekommen hat, dann wäre es also nur durch die Rolladenkästen möglich.

    Vielleicht ist auch noch interessant, dass die Risse nicht über den kompletten Raum gehen, sondern schon eher im Bereich rund um die Fenster zu finden sind (dort aber großflächig). In den geschützteren Raumecken ist der Estrich meist glatt bzw. nur vereinzelt ganz feine Risse.

    Die Kellerräume darunter sind unbeheizt, ich weiss nicht, ob das eine Rolle spielt.

    @HKSch: können Sie denn anhand des Bildes sehen, ob das wirklich typische Oberflächenrisse sind, die mit der vom Estrichleger vorgeschlagenen Behandlung, beseitigt werden können? Mit welchen Folgeschäden müssen wir rechnen, falls die Risse doch tiefer gehen.

    @Robby: können wir so eine Querschnitts-Begutachtung von unserem Estrichleger fordern?

    Ein Protokoll ist unseres Wissens nicht vorhanden. In der Zeit nach den Feiertagen hatten wir allerdings mal Probleme, dass die Heizung nicht richtig zum laufen kam (was aber bald wieder behoben wurde). Da waren die Risse allerdings schon vorhanden; wie gesagt, vom ersten Moment ab Begehbarkeit sind sie da gewesen.
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ist das euer Estrichleger oder ist das ein GU / GÜ / BT ?
     
  19. #18 Regenbogenhaus, 3. Februar 2008
    Regenbogenhaus

    Regenbogenhaus

    Dabei seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm.Angestellte
    Ort:
    Friedrichshafen
    Der Estrichleger wurde von unserem Bauträger beauftragt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Also Bauträger... dann ist der euer Ansprechpartner, ob eine Überarbeitung des offensichtlich befrorenen Estriches mittels Epoxidharz möglich ist wäre zu prüfen, kommt darauf an wie tief der Estrich beschädigt ist.

    Eventuell wäre fräsen, Epoxidharz, spachteln möglich, müsste aber wie von mir oben beschrieben geprüft werden.

    Ist die Oberfläche weich, bröselig und kann man da eventuell ein größeres Bild von bekommen?
     
  22. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ich frage mich schon die ganze Zeit, was ihr auf dem jetzt vorhandenen Bild erkannt habt.:confused:
     
Thema:

Rissbildung im Estrich

Die Seite wird geladen...

Rissbildung im Estrich - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...