Rissbildungen im Neubau normal oder begutachtenswert?

Diskutiere Rissbildungen im Neubau normal oder begutachtenswert? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, unser 2009 bezogener massiver Neubau zeigt im Innenbereich verschiedene teilweise deutliche Rissbildungen. Mir ist bekannt,...

  1. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo zusammen,

    unser 2009 bezogener massiver Neubau zeigt im Innenbereich verschiedene teilweise deutliche Rissbildungen. Mir ist bekannt, dass durch normales Setzungsprozesse auch gewisse Risse normal sind. Könnt Ihr bitte mal auf die Fotos schauen und mir Rückmeldung geben, ob das eher in den normalen Bereich fällt oder ob ich mir Sorgen machen muss und geeignete Maßnahmen (Gutachter, Kontakt mit Baufirma...) einleiten sollte.

    Falls relevant: Die Gründung erfolgte entsprechend dem Gründungsvorschlags eines Geogutachters anhand eines Bodengutachtes und führte zu leicht über "Standard" liegender Gründung, d.h. Bodenaustausch 1m Tiefe und verstärkte (25 cm) Bodenplatte.

    Viele Dank
    Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
  4. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    das lehne ich nach wie vor ab - Setzungsrisse sind m.E. nie "normal".

    Davon abgesehen, ist eine Zuordnung der Risse zwar so nicht möglich, rate aber dringend einen geeigneten Gutachter zu beauftragen.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 16. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da scheinen eine Menge verschiedene Ursachen zusammen zu kommen.

    Alles Risse im DG (Schrägen und Decken) sind wahrscheinlich Abrisse zwischen dem Gipskarton und den Wandflächen. Diese sind unvermeidlich.
    Bei einem Riss könnte dahinter eine Stahlstütze sitzen. Bei dem Rest = ????
     
  6. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo, ich möchte noch mal meine Fragestellung schärfen, ob Ihr hier Risse seht, die Anlass zu Besorgnis geben. Die normalen Abrisse GK zu Wand im Schrägenbereich et.c stören mich nicht, die müssen halt vernünftig elastisch erneuert werden. Mich irritieren eher die waagerechten Risse bzw. die Risse im Putz entlang des Mauerwerks.

    Grüsse
    Stephan
     
  7. #6 DesWirdTeuer, 18. August 2013
    DesWirdTeuer

    DesWirdTeuer

    Dabei seit:
    24. Juli 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Wiesbaden
    Benutzertitelzusatz:
    www.immobilie-wert.de
    Hallo,

    die Risse sind in keiner Weise mehr normal. Da sich Risse im Mauerwerk abzeichnen ist von einer Verschiebung, Teilsetzung des Fundaments auszugehen. Auch ohne Begutachtung sehe ich einen erheblichen Mangel.

    Ein Gutachter ist dringend anzuraten
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ralf Dühlmeyer, 18. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Quatsch mit Soße. Für diese Risse können auch ganz "normale" Gründe vorliegen. Wände im OG in Feldmitte einer Decke, Stützen o.ä.in der Wand ohne ausreichende Putzrissvorsorge usw.

    Ohne eine Ortsbesichtigung ist jede Aussage reines Kaffesatzlesen!
     
  10. #8 Gast036816, 18. August 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bilder 1 und 2 kann auch eine nicht tragende wand auf einer stahlbetondecke sein, die sich durchbiegt. sollte untersucht werden. die risse zwischen untersichtsbekleidung der dachschrägen und den wänden sind zwangsläufig wenn der immer wiederkehrende fehler gemacht wird. meistens sind diese risse unkritisch. zum rest kann ich nichts sagen. wenn es dich beunruhigt, bestell einen fachmann oder eine fachfrau zur bestandsaufnahme der risse. ferndiagnose funktioniert leider nicht.
     
Thema:

Rissbildungen im Neubau normal oder begutachtenswert?

Die Seite wird geladen...

Rissbildungen im Neubau normal oder begutachtenswert? - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...