Rissbreiten-Beschränkung?

Diskutiere Rissbreiten-Beschränkung? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe einen Streit zwischen Architekt (der macht auch die Bauleitung) und dem Betonbauer bzw. Statiker. Der Architekt hat den...

  1. #1 Norbert H., 20.10.2003
    Norbert H.

    Norbert H. Gast

    Hallo,

    ich habe einen Streit zwischen Architekt (der macht auch die Bauleitung) und dem Betonbauer bzw. Statiker.

    Der Architekt hat den Betonwagen zurückgeschickt, weil die Bewährung zur Rissbreiten-Beschränkung nicht vorhanden war. Der Betonbauer sagt, er habe nach Statik gearbeitet.

    Die Stellungnahme vom Statiker ist gekommen, und da steht drin, daß eine Rissbreiten-Berechnung nicht notwendig wäre, weil ja doppelt PE-Folie liegt.

    Es ist aber nur eine PE-Folie verlegt. Wer hat denn jetzt Recht? Es muß doch weitergehen!

    Gruß aus McPomm,

    Norbert
     
  2. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Ich nehme an : Weiße Wanne !(?)

    Aussm Bauch:

    Fehler 1:
    Keine Koordination.
    Wahrscheinlich auch keine Grundlage. (Bodengutachten)


    Fehler 2:
    Für solche Aufgaben sollte natürlich ein Bewehrungsplan erstellt werden !
    Planung ist u.a. auch dazu da, um Umgereimtheiten rechtzeitig zu erkennen. Jetzt entstehen Kosten. Wer auch immer die trägt, Ihr Bau freut sich bestimmt nicht über diesen Ablauf.

    Fehler 3:
    Die zweilagige PE-Folie bringt lediglich einen Abminderungsfaktor (0.9) für die ermittelte Bewehrung infolge Rissbreitenbeschränkung.
    Dat wär ja sonst einfach. Sie haben sich bestimmt verlesen.


    Was ist denn an Bewehrung geplant ?
     
  3. #3 Norbert H., 21.10.2003
    Norbert H.

    Norbert H. Gast

    Danke

    Ich muß mich entschuldigen. Was ist eine weiße Wanne?

    Ich versuche mal zu erklären.

    Wir bauen am Schweriner See und haben Grundwasser. Eigentlich klar, oder?

    Fehler 1:
    Keine Koordination? Wozu bezahlen wir denn den Architekten? Ist das nicht seine Aufgabe? Bodengutachten verstehe ich jetzt nicht. Grundwasser praktisch bis zur Dachkante und Sandboden. Braucht man das dennoch? Wenn ja, hätte ich das beauftragen müssen?


    Fehler 2
    Bewehrungsplan? Sowas habe ich nicht. Wer muß den haben?

    Fehler 3
    Tut mir Leid, aber das verstehe ich nicht. Ich kann aber gerne mal das Schreiben zitieren. Allerdings sind da viele Sonderzeichen enthalten.

    Ich kann es einscannen. Aber wie kriege ich das hierhin?

    Ich will nicht nerven. Wahrscheinlich habe ich schon viel falsch gemacht. Aber es muß doch jetzt weiter gehen. Der Winter steht vor der Tür. Kann man dann überhaupt noch betonieren?
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Senden Sie mir mal bitte eine email zu.
    d@bakel.de

    Dann erhalten Sie den ultimativen Tipp,
    damit Sie Weihnachten kein blaues Wunder erleben.
     
  5. aw

    aw Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2002
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    und der Tipp ist ...

    Falls dieser Beitrag kein Fake ist, rettet nur eine Sache dem Bauherren das Weihnachtsfest :

    (1) BAUSTOP bis zur Klärung
    (2) keine Zahlungen mehr !
    (3) Architekt ins Hallo stellen : was wurde geplant ?
    (4) Baugrundgutachten ist IMHO unbedingt erforderlich : Auftrag an separaten Gutachter !
    (5) Statiker & Architekt an die Front : Weisse Wanne nach Lohmeyer ist die Forderung ( Detailpunkte : Sauberkeitssohle, Bewehrung statisch und rissbeschränkend, Anschlussdetails Boden Wand, Anschluss Lichtschächte, Rohrdurchführungen, Grundleitungen, ACHTUNG : unvollständig !)
    (6) Unabhängiger Baubetreuer der allen auf die Finger sieht und tägliche Baukontrolle vor wichtigen Abschnitten vornimmt. Am besten jemand, der auch zusätzlich haftet ( z. B. öbugv Sachverständiger, über Handwerkskammer erreichbar )
    (7) eigener Rechtsanwalt, der die Ausführenden vertraglich an die entsprechenden Leistungen bindet !

    im schlimmsten Fall bedeutet das auch : Rückbau und alles neu von vorne : ist zum jetzigen Zeitpunkt noch machbar und von der Schuldigen ( & Verantwortlichen) noch zu bezahlen.

    UND AM WICHTIGSTEN : FRAGEN FRAGEN FRAGEN !!!

    Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum !!
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    noch mal ..

    hr. wahle - was ich gestern in bau.de auch geschrieben hab: weisse wanne nach lohmeyer trifft nicht - der schuss kann nach hinten losgehen.

    wenn der statiker gut ist, weiss er, was er plant. der hinweis auf 2 lagen pe-folie deutet aber nicht auf vollständige problemlösung hin...
    das fehlen von bewehrungsplänen ist wohl etwas unorthodox :cool:

    freier architekt? freier statiker? erstaunlich!

    wenn unterfahrten vorhanden sind, hilft volle rissbewehrung - ohne "folienabminderung".
    wenn keine unterfahrten vorhanden sind, kann die rissbewehrung reduziert werden, muss aber auch nachgewiesen werden. so eine genauere betrachtung ist durchaus zum wohle des bauherrn, weil man viel (!) geld sparen kann, ohne entsprechend schlechtere qualität in kauf nehmen zu müssen.
     
  7. #7 Norbert H., 21.10.2003
    Norbert H.

    Norbert H. Gast

    So

    Also ich bin jetzt etwas weiter. An Herrn Bakel habe ich die Unterlagen geschickt.

    Bewehrungsplan gibt es. Nur hatte ich den nicht. Aber die Betonierer und der Architekt hatten den. Lesen kann ich den aber nicht.

    Ich sollte aber vielleicht doch etwas ausholen:

    Wir haben einen freien Archictekten aus Rostock sozusagen "mit allem" beauftragt. War auch teuer genug. Der Statiker wurde vom Architekten beauftragt, und sitzt wohl auch im selben Büro (gleiche Adresse).

    Nach langen hin und her gab es einen Entwurf, der allen gefiel. Dann kam eben der Statiker dran, der die Dicken der Bauteile festlegte. Dann mußten noch ein paar Kleinigkeiten geändert werden.

    Bauweise: Keller aus Stahlbeton, wasserdicht, gedämmt (nur zur Vorsicht, wird eigentlich nicht bewohnt). Mauerwekr 36,5 KS, Kerndämmung, Klinker. Dach mit roten Tonziegeln. Dachstuhl KVH.

    Der Architekt meint, er könne keine Wasserdichtigkeit garantieren, wenn die Rpißbeschränkung nicht nachgewiesen sei. Die Gewährleistung will ich natürlich haben.
     
  8. #8 Norbert H., 21.10.2003
    Norbert H.

    Norbert H. Gast

    Wieso geht eigentlich meine Registrierung nicht?
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "weil"

    ich die verschoben bzw. aus versehen gelöscht habe ... "entschuldigung" ... könnte Sie sich bitte nochmals registrieren ich schalte dann sofort frei !

    MfG
     
  10. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    hallo norbert H.,
    soll ich die 3 bilder hier hineinstellen?
     
  11. #11 Norbert H., 21.10.2003
    Norbert H.

    Norbert H. Gast

    Danke

    Ich dachte, ich hätte was falsch gemacht. Ich versuche es nochmal.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    Ok ...

    ich bleib dran ... "ja" Bilder würden natürlich unwahrscheinlich helfen
     
  13. #13 Norbärt, 21.10.2003
    Norbärt

    Norbärt Gast

    Oh!

    Ich glaube, hier hatte sich was überschnitten. Konnte gerade den Text nicht abschicken. Ich lasse mal das H. weg.

    Also: Sie können gerne die Bilder einstellen. Aber eine Bitte: ich habe versucht, den Urheber unkenntlich zu machen. Bitte prüfen Sie noch mal, ob es mir gelungen ist.

    Bilder von der Baustelle habe ich nur wenige. An wen soll ich die schicken?
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    Sie müssen die Mail

    noch aktivieren ... damit ich Sie freischalten kann.
     
  15. #15 Norbärt, 21.10.2003
    Norbärt

    Norbärt Gast

    Komisch

    Ich konnte mich gerade anmelden. Alles klar. Aber als ich dann schreiben wollte, ging es nicht. Ich suche mal, ob es hier irgendwo dran liegt.
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    Sie haben eine Mail bekommen

    den Link da drauf müssen Sie drücken.
     
  17. #17 Norbärt, 21.10.2003
    Norbärt

    Norbärt Gast

    Verzweiflung

    Ich dachte ich habe es: es kam eine Meldung, daß diese Seite unerlaubte cookies benutzt. Habe die angenommen. Ich konnte mich auch anmelden. Paßwort wurde angenommen.

    Nur schreiben kann ich dann nicht. Da wird angenommen, daß ich unerlaubt schreiben will?

    Hier noch mal meine Mail-Adresse (da ist nämlich nichts):
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "ich"

    hab Sie freigeschaltet und Ihnen ein Passwort zu gemailt ... zusammen mit dem Benutzernamen müsste es nun gehn ... am besten den Browser erstmal aktualisieren.
     
Thema: Rissbreiten-Beschränkung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beschränkung der rissbreite

Die Seite wird geladen...

Rissbreiten-Beschränkung? - Ähnliche Themen

  1. Rissbreiten Plattenbalken

    Rissbreiten Plattenbalken: Hallo kann mir jemand weiterhelfen. Wie kommt man auf den Faktor 0,5 auf Seite 203 bei der Ermiitlung des Grenzdurchmessers? Ich steh auf der...
  2. vob - bieterkreis beschränken

    vob - bieterkreis beschränken: ist es zulässig, dass ein bauherr den bieterkreis dadurch beschränkt, dass er beschreibt, wie ein bieter seine fachliche qualifikation, eine...
  3. Beschränkung der Gewährleistung zulässig / üblich?

    Beschränkung der Gewährleistung zulässig / üblich?: Hallo, wir bauen nach BGB Vertrag (eigentlich) mit dem Bauträger ein Haus. Der Vertrag ist voller Tücken (Stichworte: fiktive Abnahme,...
  4. Beschränkung der Haftung des Architekten

    Beschränkung der Haftung des Architekten: Hallo! Wir sind kurz davor, einen Architektenvertrag für LP 1-4 abzuschließen. Die anrechenbaren Kosten des Bauvorhabens werden auf 380.000 Euro...
  5. Bauteilaktivierung: Rissbreite bei FB-Heizungsrohr?

    Bauteilaktivierung: Rissbreite bei FB-Heizungsrohr?: Ein hoffentlich nicht alltägliches Problem... Ortbetondecke als aktiviertes Bauteil... leider auf > 30 m Länge x 6 m Breite ohne Fugen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden