Risse durch Erschuetterung

Diskutiere Risse durch Erschuetterung im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben ein Haus saniert und dabei auch Setzrisse in der Fassade und den Fensterlaibungen mit Acryl vor 1 Monat verschlossen und...

  1. Camiflu

    Camiflu

    Dabei seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Gransee
    Hallo,
    wir haben ein Haus saniert und dabei auch Setzrisse in der Fassade und den Fensterlaibungen mit Acryl vor 1 Monat verschlossen und gestrichen.
    Jetzt wurde direkt hinter unserem Haus ein Radweg gebaut und durch das Verdichten mit schwerster Technik wurde das Haus sehr stark erschüttert, was ich schon beim Bauherrn des Radweges angezeigt habe.
    Durch die heftigen Erschütterungen sind neue Risse in sämtlichen Fensterlaibungen aufgetaucht und auch alle alten gerade geschlossenen Risse wieder aufgegangen.
    Ich befürchte, dass der Bauherr des Radweges bei der Besichtigung des Hauses nun behaupten wird, dass die Risse alle alt sind.
    Deshalb möchte ich nun gerne wissen, wie kann ich beweisen, dass die neuen Risse auch tatsächlich neu sind und die alten Risse nicht nach 1 Monat wieder offen sein können, sondern die Ursache die beschriebene Erschütterung war.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Wortmann, 14. Oktober 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Ein Schadensersatzanspruch in einem solchen Zusammenhang zu beweisen, ist schwierig, wenn nicht sogar fast unmöglich.

    Du müsstest beweisen,
    a) dass die Risse vorher nicht da waren;
    b) dass die Risse tatsächlich durch Erschütterungen beim Bau des Radwegs entstanden sind und,
    c) dass die Erschütterungen beim Radwegebau unzulässig hoch waren und über das Maß des normal Üblichen und Erlaubten hinaus gingen.


    Wenn du diese Beweise führen könntest (= fast unmöglich), könnte die Gegenseite dann noch versuchen zu beweisen,
    d) dass die Risse genauso gut auch durch andere Ursachen während oder kurz nach dem Radwegebau entstanden sein könnten (z.B. durch Erschütterungen durch vorbei fahrende Lkw)
    e) dass die Bausubstanz deines Hauses so schlecht ist, dass es bei durchschnittlich guter Bausubstanz nicht zu den Rissen gekommen wäre.

    Meine letzten drei Gerichtsverfahren, bei denen ich Firmen bzw. öffentliche Bauherren vertreten habe, denen von privaten Eigenheimbesitzern vorgeworfen wurde, durch Erschütterungen Rissbildungen an ihren Häusern hervorgerufen zu haben, wurden von den privaten Eigenheimbesitzern nach Einholung eines gerichtlich beauftragten Sachverständigengutachtens allesamt verloren.

    Die bloße Beweisführung „vorher nicht dagewesen und nach den Bauarbeiten sind die Risse jetzt da“ reicht für die Geltendmachung der Schadensersatzansprüche nicht aus.
     
  4. Camiflu

    Camiflu

    Dabei seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Gransee
    Vielen Dank für Deine Antwort, obwohl die mich sehr mutlos macht.
    Wäre der Bauherr - in diesem Fall die Gemeinde - oder das Ing.Büro nicht verpflichtet gewesen ein Beweissicherung nach DIN 4123 zu machen?


     
  5. #4 Ralf Wortmann, 14. Oktober 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Das kann man machen und das wird auch oft gemacht, aber eine rechtliche Verpflichtung dazu ist mir jedoch nicht bekannt.

    Dabei handelt es sich, soweit ich weiß, nur um eine Empfehlung und eine solche Beweissicherung findet, wenn, eher im Interesse des Bauherren und der bauausführenden Firma statt.
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das muss er nicht behaupten. du hast die risse nur zugeschmiert, nicht beseitigt! deine chancen liegen bei null, wenn du dir etwas erhoffst.
     
  7. #6 wasweissich, 14. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wie weit ist
    ?
     
  8. Camiflu

    Camiflu

    Dabei seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Gransee
    Es geht um die neuen Risse und nicht die alten Risse. Und überhaupt lasse Deine Unterstellungen...

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    d.h. es sind nachweislich neue Risse aufgetreten? Also nicht irgendwelche Risse die vorher verschlossen wurden, bzw. die sich nun verändert (verlängert, verbreitert) haben? Und Du kannst das zweifelsfrei nachweisen?

    Wie oben schon geschrieben ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du alle Nachweise führen kannst, verschwindend gering. Wenn ein Haus (wie alt?) bereits Risse hatte und sich dann neue Risse bilden, dann wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ursache in der Bausubstanz vermutet. Alte Risse die nicht fachmännisch saniert wurden, sprich ein bisschen zuschmieren und Farbe drauf reicht nicht, bleiben sowieso außen vor.

    Sind auch bei allen Nachbarn Risse aufgetreten? Sonst müsstest Du vielleicht erklären, warum es bei Dir Risse gab und bei den Nachbarn nicht. Daher solltest Du mal die Rückfrage von WWI beantworten.

    Hast Du Bilder von den Rissen? Also bevor gerüttelt wurde und danach? Sind es es überhaupt echte "Risse" im Mauwerk oder nur im Putz?
    Als bei mir vor Jahren die Straße vor dem Haus erneuert wurde haben die Gläser in den Schränken gewackelt und das Geschirr geklappert. Selbst die Fenster haben vibriert, immerhin sind die nur 3-4m vor dem Haus vorbei, aber Risse gab es nicht.
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich muss nichts unterstellen, was du selbst geschrieben hast.

    wer soll jetzt neue risse von den alten unterscheiden? da deine alten risse nicht fachgerecht beseitigt wurden, kann dein beweisantritt nur auf sehr dünnem eis erfolgen.
     
  11. #10 wasweissich, 15. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die alten risse sind durch die bahnstrecke vor dem haus gekommen ??

    das ein haus mit acrylkaschierten rissen vom böse gucken weiter reisst muss nicht aufwändig bewiesen werden ....:shades

    wenn es saniert werden musste und rissig war , wie alt ist das haus ?

    und:
     
  12. #11 Ralf Wortmann, 15. Oktober 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Bahnstrecke vor dem Haus? Da hat Camiflu nichts von geschrieben, oder übersehe ich etwas?
     
  13. #12 wasweissich, 15. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    war jetzt ein provokanter scherz ..... :winken

    aber irgendwoher müssen die ja gekommen sein , wahrscheinlich von einer nicht so dollen bausubstanz .
    und acrylzuschmieren verfestigt das reissende mauerwerk nur seeeeehr seeeeehr wenig .
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ....... es sei denn, er nimmt bewehrtes acryl ...........
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gemäß der Erkenntnis, daß nicht alles, was bewehrt ist, sich auch bewährt haben muß...
     
Thema:

Risse durch Erschuetterung

Die Seite wird geladen...

Risse durch Erschuetterung - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  3. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  4. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...