Risse im Außenputz

Diskutiere Risse im Außenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Mein Haus ist 4 Jahre alt. Mauerwerk geschliffener Porotonstein geklebt. Putz, 2 lagig Oberputz, „gewischter Kellenschlag“....

  1. Siggi11

    Siggi11

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Techniker
    Ort:
    Drolshagen
    Hallo zusammen,

    Mein Haus ist 4 Jahre alt. Mauerwerk geschliffener Porotonstein geklebt. Putz, 2 lagig Oberputz, „gewischter Kellenschlag“.
    Nach ca.: 3 Jahren bildeten sich quer verlaufende Risse im Putz. Die Risse sind meistens unter und oberhalb der Geschossdecke (0,5 - 3 Meter) zu sehen aber auch auf den gesamten Hausflächen verteilt. Selbst die Garage, die keine
    Betondecke hat bilden sich auf einer Höhe von ca.: 1,70 Meter gleiche Risse. Die Garage hat ein Walmdach. Die Risse an der Garage sind durch das Mauerwerk durch und auch von der Innenseite zu sehen. Alle Risse wurden mit der Zeit länger und breiter. Neue Haarrisse bilden sich. Vor einem Jahr hat der Architekt das als völlig normal bezeichnet. Aussage "jedes Haus hat Risse im Putz". Heute ist ein Riss bereits 1 - 2 mm breit und ca.: 3m lang, der Putz hört sich an einer Stelle bereits hohl an (das war der Erste Riss den ich vor 1 Jahr entdeckt habe, damals ca.: 1m lang und ungefähr 0,2 mm breit). Ein Riss läuft über die gesamte Hauswand (9 Meter) und wird nur von den Rollokästen unterbrochen. Mittlerweile ist jede Hausseite betroffen. Selbst der gestrichene Sockel zeigt langsam Risse die auch teilweise den vertikalen Fugenverlauf zeigen. Der Statiker bezeichnete es als "komisch aber das Haus wird schon nicht zusammen fallen".
    Ein Gutachter des Bauunternehmens bescheinigt, dass der Putz ordnungsgemäß aufgebracht wurde. Einen Grund für die Rissbildung kennt der Architekt, Statiker und Bauunternehmer nicht. Selbst Risse an den Innenwänden werden mehr oder wenig ignoriert.
    Der Bauunternehmer will die Risse weiter beobachten und hat bereits einen "Gipssiegel" aufgebracht, weitere konkrete Maßnahmen aber nicht in Betracht gezogen. Eventuell will er, nach seiner Aussage, nur die Frontseite „nachschlämmen“ und neu streichen.
    Kann zurzeit leider keine Bilder beilegen (1 Bild ca.: 1 MB im JPG Format). Bin aber gerne bereit die Bilder per CD zu verschicken.
    Bitte um fachlichen Rat.
    Danke im Voraus.
    Gruß
    Siggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josch

    Josch

    Dabei seit:
    19. März 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Niedersachsen
    Hilfe was ist denn für ein Architekt!!
    Da hift nur so schnell wie möglich neutralen Sachverstand holen
     
  4. Siggi11

    Siggi11

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Techniker
    Ort:
    Drolshagen
    Namen werde ich natürlich im Forum nicht bekannt geben.
    Möchte wissen
    1) Was ist die Ursache dieser Risse (falches verarbeiten der Porotonwand, Decke noch nicht ausgetrocknet und schrumpft, thermische Spannungen, Deckenschubrisse, ....)
    2) Eine dauerhafte Sanierungsart
    3) kann ich einen Gutachter auf Kosten des Bauunternehmers bestellen.
    Bitte um Feedback
    Siggi
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wandaufbau

    aus leichten Blocksteinen führt häufiger zu Rissen vor allem bei fehlender Stoßfugenvermörtelung. Sicher kann die Wand weiterhin ihre Lasten tragen! Die Risse kommen meist durch Verformungsänderungen im OG Bereich und Schub/Schwindkräfte der Decken. Es sollte als Unterputz nicht NUR ein Leichtputz sondern ein entkoppelnder Unterputz verwendet werden, ob dies bei ihrem Gebäude zutrifft und ob die in Material und Ausführung erbrachte Arbeit Mängelfrei ist kann nur ein SV nach einem Ortstermin beantworten. Ein öbv SV kommt nur wenn sie ihn zahlen. Seine Meinung gilt in diesem Fall als Privatgutachten und die Gegenpartei kann ein Gegengutachten erstellen lassen. Zahlen müßen sie Ihn aber erstmal selber es sei den man macht mit der Gegenpartei vorher einen Vertrag (unterlegene zahlt). Die Musik zahlt aber immer der, der sie auch bestellt :deal
     
  6. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    wie kann man denn eigentlich ein gegengutachten so einfach erstellen lassen? gibts dafür extra SVs?

    "hallo, ja engagieren sie mich, ich mache ein gegengutachten zum des bauherrns SV"
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sicher

    kann man das. Vor Gericht wird dann (wenn es soweit kommt) ein öbv SV ein Gutachten erstellen und das wird NICHT der sein der das Gutachten für den Bauherren als Privatgutachten erstellt hat. Wenn der SV der das Privatgutachten erstellt hat jedoch vor Gericht einschlägig positiv bekannt ist, wird sich das Gericht aber sicher an seine Meinung orientieren. Im übrigen kann die Gegenpartei sich ja auch eines freien SV bedienen und dann??? Der Titel Sachverständiger ist ja nun mal nicht geschützt!
     
  8. #7 Siggi11, 9. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2006
    Siggi11

    Siggi11

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Techniker
    Ort:
    Drolshagen
    Gutachter

    OK, dass mit den SV habe ich verstanden. Werde nur dann einen bestellen, wenn ich mit dem Bauunternehmer nicht mehr weiter komme. Noch habe ich mit ihm Frieden und möchte den auch möglichs erhalten (muss aber nicht sein).
    Einen Vorschlag für eine gute Sanierung könnte ich auch gebrauchen.
    Danke an diejenigen, die sich mein Thema angenommen haben.
    Siggi
     
  9. #8 numerobis1, 9. Juni 2006
    numerobis1

    numerobis1

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Winnenden
    Benutzertitelzusatz:
    Märzweckarchitekt
    wie sah es mit dem Untergrund (Bodengutachten!?) aus?
     
  10. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ja aber es geht ja darum, dass er natürlich ein gutachten präsentieren will, welches seinen standpunkt vertritt. sucht er also so lange, bis sich ein SV traut, seiner meinung anzuschließen?
     
  11. #10 Robby, 10. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2006
    Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Klar!

    Das geht sicher nicht! Aber gerade bei freien ist es meiner Erfahrung nach meist nach dem Motto:" Wes Brot ich es, des Lied ich sing!" Und die Risse können sicherlich erstmal als NORMALE Setz und Schwindrisse angesehen werden oder ;-) Erstmal ! Wobei ich nicht sagen möchte das Freie SV Grundsätzlich Gefälligkeitsgutachen erstellen, aber es gibt unter Handwerkskollegen ja Aussagen wie:" Ruf den mal an der ist gut!" und die Frage nach dem Bodengutachten geht ja schon in die Richtung!!
     
  12. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Hallo siggi 11,

    nach dem, was Sie schreiben, glaube ich nicht, das es sich um Schwindrisse des Putzes handelt.
    Putzrisse infolge Setzungen sehen anders aus.
    Da viele Faktoren Putzrisse beeinflussen, werden Sie wohl einen SV beauftragen müssen, wenn Sie Klärung wünschen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  13. #12 Siggi11, 11. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2006
    Siggi11

    Siggi11

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Techniker
    Ort:
    Drolshagen
    Setzrisse??

    Setzrisse sind hier ganz sicher auszuschließen.
     
  14. Siggi11

    Siggi11

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Techniker
    Ort:
    Drolshagen
    Setzrisse??

    Setzrisse sind hier ganz sicher auszuschließen. (gewachsener und steinreicher Boden im Sauerland.) Das Bodengutachten liegt beim Statiker und werde es sicherheitshalber anfordern.
    Habe bereits den Hersteller von Poroton angeschrieben, der kommt tatsächlich ende nächster Woche vorbei. Seine Telefondiagnose: "Eventuell ist zwischen Mauerwerk und Betonplatte keine Sperrschicht (Dachpappe oder ähnliches) eingearbeitet worden. Die Betondecke braucht ca.: 5 Jahre bis diese völlig ausgetrocknet ist. Wenn die Sperrschicht nicht eingearbeitet ist, kann es dann in der Zeit zu Schwindrissen kommen".
    Aber wie gesagt, das war nur "Telefonseelsorge". Werde nach seinem Besuch berichten. Wenn hier auch nichts Konkretes bei rumkommt und der auch keine einleuchtende Sanierung vorschlägt, schalte ich einen öbv SV ein.

    Gruß
    Siggi
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    DA bin ich

    aber mal mehr als gespannt wie der Putzrisse / Kerbrisse mit fehlender Horizontalen Sperrbahn erklärt!
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nun das Thema geht meist in eine andere Richtung. Tipp: man werfe mal das Thema Schwindmasse des Mauerwerks in die Runde. Den Ball sollte der Hersteller aufgreifen. Sie sind da übefordert (sag ich mal so). Entweder haben Sie einen Planer (Architejkt oder Tragwerksplaner) auf Ihrer Seite, der sich auskennt oder SV.
    Ist ein etwas diplomatisches Thema. Und sollte auch so behandelt werden. Mit dem Kopf durch die Wand gibt es Beulen.
    Meist ist es kombiniert mit anderen Effekten.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Richtig!

    Das Thema mit dem Schadenbild häuft sich ja auch noch nicht so lange! Aber es gibt genau zu diesem Schadenbild schon einschlägige Veröffentlichungen! Oft haben die Verarbeiter aber eigentlich gar nichts falsch gemacht :angel:
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Doch, Materialwahl geht i.d.R. auch auf den Verarbeiter.
    Ich sag ja: diplomatisches Thema.

    Allerdings tiefergehendes über den SV.
     
Thema: Risse im Außenputz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenputz kellenschlag

Die Seite wird geladen...

Risse im Außenputz - Ähnliche Themen

  1. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  2. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  3. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  4. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...