Risse im Aussenputz

Diskutiere Risse im Aussenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, nun ist unser Haus fertig und es trete die ersten Risse auf (siehe Bilder), teilweise über die komplette Hausbreite. Nachdem ich den...

  1. tubbies

    tubbies

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    nun ist unser Haus fertig und es trete die ersten Risse auf (siehe Bilder), teilweise über die komplette Hausbreite. Nachdem ich den Bauleiter darauf angesprochen habe, sagte dieser, dies sei normal. Begründung: Die Erde würde sich noch setzen und die Noppenbanhn samt der Perimeterdämmung nach unten drücken. In 2 Jahren wenn sich alles gesetzt hat würden Sie dann kommen und die Fuge mit Acryl zumachen und überstreichen. Dies sei Stand der Technik.
    Jetzt frage ich mich, wie kann dies Stand der Technik sein. Dann müssten ja bei allen Häuser die einen Übergang Mauerwerk zu Perimeterdämmeung haben Risse auftreten. Haben aber die, die in der Umgebung ähnlich gebaut wurden, nicht.
    Kurz noch zum Aufbau wie sie das Haus verputzt haben: Es wurde eine Putzschiene an der Unterkannte des Mauerwerkes angebracht und dieses bis dahin verputzt. Später wurde dann die geklebte Perimeterdämmung (16 cm) verdübbelt und anschließend verputzt (Gewebe wurde eingelegt). Meine Frage: Ist dies wirklich Stand der Technik oder gibt es hier Techniken um dies zu vermeiden (mal aus der richtigen Verdichtung des Erdreiches damit es sich nicht mehr setzten kann)? Sollte ich eine Gutachter hinzuziehen.
    Innen haben wir ähnliche Probleme allerdings immer beim Übergang Mauerwerk bzw. Kamin zu Trockenbauweise (z.B Versorgungsschacht der an den Kamin grenzt wurde mit Gipskarton umhüllt, auch hier die Lösung mit der Putzschiene am Kamin (kein Gewebe am Übergang) und der Aussage dies sei normal der Kamin würde arbeiten wird später mit Acryl zugemacht.

    Könnt Ihr mir hier bitte weiterhelfen oder sagen was ich hier unternehmen kann.

    Gruß Heiko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Übergang Trockenbau/Mauerwerk wird immer reißen...

    Kann man nix gegen machen, ist einfach so.

    Kann man aber direkt planen das da eine Fuge hin kommt und Trennband einbauen.

    Predigen unsere Trockenbauer hier immer und immer wieder. Dann hat man eine gerade Linie, die trennt und keinen zackigen Riss...
     
  4. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    @H.PF: weist ja das son Kellenschnittband ein "vermögen" kostet :shades

    Mal davon abgesehen,das ich Oberputz bis ins Erdreich immer ...eiße finde,gibt mir insbes. Bild 1 + 3 zu denken :think
    Was haben die für Dämmplatten da drauf genagelt und was haben die dann drauf geschmiert ???
    Und zum Acryl sach ich mal garnix jetzt :mauer
     
  5. #4 Hundertwasser, 2. Juni 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Der Riss außen darf nicht auftreten. Ist da wirklich ein Gewebe drin? Acryl verschmieren ist nicht Stand der Technik. Hast du schon schriftlich reklamiert?
     
  6. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Nicht ganz mein Gebiet, aber.....

    Nur aus Neugier: Wasserwaage oder Latte an Putz halten, ob das noch in einer Flucht liegt. Wirklich reine Neugier.....

    Ein freundlicher Gruß
    svjm
     
  7. #6 gunther1948, 2. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hab mir mal das bild, haus im bauzustand angesehen, da wurde also obenrum fertiggeputzt und dann unten auf der perimeterdämmung weitergearbeitet dadurch ist am übergang kein gewebe drinn ( sollte wohl glatter sockelputz drauf ).
    was das jetzt mit der noppenbahn zu tun hat versteh ich nicht, liegt doch noch ein gutes stück tiefer.
    ACRYL igittebäh

    gruss aus de pfalz
     
  8. tubbies

    tubbies

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    sorry das ich mich so spät melde, mußte ne kurze Auszeit nehmen. Also es ist tatsächlich Gewebe drin (blaues Gewebe). Ein Glattputz sollte hier nie drauf, es war immer geplant den Putz ganz durchgehen zu lassen. Stellt sich hier nur die Frage, was wäre die richte Methode gewesen damit keine Risse entstehen.
    Ich hab auch mal ein Latte parallel zum Riss hingehalten, hier ist nichts besonders Auffälliges zu sehen. Anders sieht es aus wenn ich das ganze um 90° dreh, hier hab ich manchmal eine konvexe bzw. konkave Form des Putzes über den Riss.
    Was kann ich den hier jetzt noch machen ausser reklamieren oder ein Sachverständigen einschalten. Lohnt sich hier ein Sachverständiger?


    Gruß Heiko
     
  9. #8 midnight, 9. Juni 2011
    midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Ich hätte an dieser stelle eine Umlaufende Sockel schiene gesetzt und fertig. Aber an paar stellen habe ich auch senkrechte rissebildung gesehen. Aber egal ob waagerecht oder senkrecht Risse sind in der Regel ein Zeichen dafür das Bewegung im Bau ist. Aber hier ist das beste Beispiel das selbst Gewebe nicht alle Spannungen aufnehmen kann.

    Gruß
     
  10. tubbies

    tubbies

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo midnight,

    die Sockelleiste hätte dann doch nur funktioniert wenn Sie einen Versatz nach hinten gemacht hätten,oder? Dann wäre der Riss auch entstanden, nur das man in nicht gesehen hätte, oder? Was wäre die richtige Verarbeitung bei einem durchgängigen Putz gewesen? Panzergewebe über Ziegel und Perimeterdämmung wie es so oft beschrieben wird?

    Noch ne kurze Frage zur Bewegung im Bau: Heißt das, das Gebäuse senkt sich noch ab oder wie entstehen oberhalb des Erdverlaufs solche senkrechten Risse?

    Und dann noch meine Frage: Ist dies ein Mangel oder muß ich das hinnehmen? Falls ja soll ich einen Sachverständigen enschalten?

    Gruß Heiko
     
  11. midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Wenn da Gewebe drin ist hat der Handwerker alles richtig gemacht. Gegen solche Kräfte sind wir macht los, außerdem soll Gewebe nur Risse vermindern nicht Verhindern. Ja selbst bei der Sockel schiene wäre der riss entstanden aber man hätte ihn wahrscheinlich nicht gesehen.
     
  12. #11 schwarzmeier, 9. Juni 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Wo ist denn dieser Schwachsinn niedergeschrieben, daß Gewebe Risse nicht verhindern, sondern nur mindern soll ? Beurteilen, planen, entkoppeln, das sind doch die Aufgaben der Profis !:hammer:
     
  13. #12 Hundertwasser, 9. Juni 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Mit einer Sockelschiene hättest du aber die Dämmung darunter zurücksetzen müssen. Was dann evtl. mit EnEV kollidiert.
     
  14. #13 gunther1948, 9. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bleib dabei oben bei bild 5 sieht man die weisse dämmung unter der bereits armierten und gespachtelten giebelwand. die trennlinie läuft genau dort wo der riss auf bild 4 auch verläuft. wie bekommt man da dann noch überlappend gewebe drauf egal ob blau oder grün.

    gruss aus de pfalz
     
  15. tubbies

    tubbies

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    bei der Gibelwand wurde auf dem Ziegel gar nichts armiert (vielleicht Rolladenkästen). Der Riss verläuft exakt an der Unterkante des TV 7 Ziegels wo die Putzschiene angebracht wurde (der 36,5 cm Ziegel hat 16 cm überkragung damit das mit der 16 cm Dämmung gepasst hat) sozusagen als Sollbruchstelle. Ein überlappen der Armierung zur Perimeterdämmung ist nicht vorhanden da beim Ziegel keine Armierung war. Wäre dies die richtige Methode gewesen? Wie gesagt, die Armierung ist nur auf der Perimeterdämmung.

    Was kann man jetzt hier noch machen, ausser Acryl? Hab zum Glück noch nicht alles bezahlt.

    Gruß Heiko
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer

    - ein Traum für den Lastabtrag (!)

    - Bild 1-3 sind bodentiefe Türen wo das XPS bis zum Riss
    geht ??? ... der Lichtschacht sitzt aber einiges tiefer ... kommen
    da noch Treppe für die Türen hin oder wie muss ich das verstehen ???
     
  17. #16 gunther1948, 9. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    sowas plant/führt man nicht aus, da ist der zoff vorprogramiert. unter der sockelschiene springt der putz 2 cm zurück und gut isses.
    und wenn der bauherr/frau das partou wollen dann nur mit haftungsfreistellung und du sollst mal sehen wie schnell dann eine vernünftige lösung raus kommt.

    gruss aus de pfalz
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. tubbies

    tubbies

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Josef,

    an die bodentiefen Fenster kommt nichts mehr. Auf höhe der Lichtschächt verläuft nach die gepflasterte Einfahrt. Ist das mit den 16 cm kritisch? Der Bauunternehmer hatte von dem Stein und dessen Verarbeitung leider keine Ahnung und ich musste im erstmal die Broschüre von Schlagmann in die Hand drücken (ich weiß TV 7 ist nicht Schlagmann).

    Jetzt nochmal an alle: Ist diese Ausführung als Mangel anzusehen?

    Verabschied mich jetzt erstmal für 2 Wochen und meld mich dann wieder, vielleicht hat ja jemand eine Lösung?

    Gruß Heiko
     
  20. tubbies

    tubbies

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    ich bin wieder zurück. Kann mir einer der Spezialisten jetzt noch sagen wie das Haus unter diesen Bedingungen (Ziegel und Perimeterdämmung auf einer Linie, kein Versatz vohanden) hätte richtig verputzt werden müssen.

    Vielen Dank schon mal im vorraus.

    Gruß Heiko
     
Thema:

Risse im Aussenputz

Die Seite wird geladen...

Risse im Aussenputz - Ähnliche Themen

  1. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  2. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  3. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  4. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...