Risse im Hochlochziegel-Kellermauerwerk

Diskutiere Risse im Hochlochziegel-Kellermauerwerk im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Heizungsraum im Keller ist der einzige der keinen Innenputz hat. Die Wände sind dort aus 24x24x24cm Hochlochziegeln geklebt....

  1. #1 Andreas Konrad, 27. Oktober 2007
    Andreas Konrad

    Andreas Konrad

    Dabei seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    unser Heizungsraum im Keller ist der einzige der keinen Innenputz hat. Die Wände sind dort aus 24x24x24cm Hochlochziegeln geklebt. Leider steht nirgends eine Nummer oder ähnliches drauf und in den Unterlagen konnte ich auch nichts finden was für Steine es genau sind.

    Das Haus steht seit 1999/2000 und bisher ist mir Rißmäßig nie etwas aufgefallen. Aber heute habe ich entdeckt, daß etliche Steine gerissen sind - und zwar genau dort, wo obendrüber die Stoßfuge der nächsten Steinreihe ist. Es sieht also so aus, als würde eine Last von oben drückend den Riß verursachen. Die Risse haben eine Rißbreite von ca. 0,1-0,2mm, der eine oder andere bis 0,4mm.

    Obendrüber ist ne ganz "normale" 18cm Betondecke und dann eben der Rest des Hauses. An der Außenwand ist natürlich angefüllt- ist eben ein Keller.

    * muß ich mir da Sorgen machen oder sind solche Risse normal?

    * mir kommt es vor als seien die Risse erst kürzlich entstanden. Unser Nachbar (Doppelhaus) hat in ca. 2,5-3m Entfernung an seiner Hauswand Pflastersteine gelagert (ca. 10to). Kann es davon sein?

    * darf man Kellermauerwerk überhaupt aus Hochlochziegeln bauen?

    * der Bauträger der das Haus gebaut hat ist Pleite, der Bauunternehmer existiert noch, ob der "Architekt zum Unterschreiben" noch lebt weiß ich nicht und den Statiker gibts noch. Wenn jetzt einer von denen, zB der Bauunternehmer einen Fehler gemacht hat, z.B. wider besseren Wissens andere Steine eingebaut als in der Statik stand, kann man den dann noch haftbar machen oder ist mit der Pleite vom Bauträger alles vorbei?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Also

    Die Aussagen sind einfach zu knapp um schlussendlich was dazu zu sagen
     
  4. #3 Andreas Konrad, 27. Oktober 2007
    Andreas Konrad

    Andreas Konrad

    Dabei seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Ergänzung

    Sorry, ich habe versucht es kurz und bündig zu machen.

    Hier also die gewünschten Ergänzungen:

    1) die Risse sind auf einer Fläche von ca. 3m breite und 2,2m Höhe bei ca. 20% der Steine. Manchmal laufen die Risse senkrecht durch den ganzen Stein - dies immer dort wo über dem gerissenen Stein eine Stoßfuge der darüberliegenden Steinreihe ist.

    Manchmal sind es aber auch horizontale Risse oder auch sternförmige Risse mitten im Stein (die sind aber sehr dünn)

    2) Tragende Außenwand d=24cm. Obendrüber Betondecke, insgesamt 2 Geschosse drüber

    3) Vertragspartner=Bauträger. BT hatte nur einen Bauleiter. Als "Architekt" hat irgendwer außerhalb der Fa. unterschrieben.
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mauerwerk geklebt? Gibts Bilder?
     
  6. #5 Andreas Konrad, 28. Oktober 2007
    Andreas Konrad

    Andreas Konrad

    Dabei seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    ...huch?

    ähm, ja, geklebt. Dünnbettkleber. Kann mich dran erinnern, war direkt vom Ziegelhersteller mit dabei. Ist das denn ungewöhnlich???
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nein aber wenn es zu wenig KLeber in den Lagerfugen hat ist bei Lasteinleitung ein Riss im Ziegel nicht ungewöhnlich. Wie gesagt Bilder würden helfen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Risse im Hochlochziegel-Kellermauerwerk

Die Seite wird geladen...

Risse im Hochlochziegel-Kellermauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Expertenfrage Risse Mauerwerk durch unterschiedliche Materialien

    Expertenfrage Risse Mauerwerk durch unterschiedliche Materialien: Hallo Gemeinde, vorab die Info, ich bin kein Maurer, kann aber durchaus Wände verputzen, bitte gebt mir eine Chance und antwortet nicht gleich mit...
  2. Risse in der Wand Baujahr 68

    Risse in der Wand Baujahr 68: Hallo zusammen, ich heiße Lukas, bin 27 und Besitzer eines Zweifamilienhaus Baujahr 68. Nach einem schweren Sturm hab ich an meinem Haus Im...
  3. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  4. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  5. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....