Risse im Holzgebälk

Diskutiere Risse im Holzgebälk im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo ,:||||||||||||||||: nun ist es etwa 1 Jahr her als der Dachstuhl meine EFH fertiggestellt wurde Bei dem letzten Sturm hat es...

  1. Volker09

    Volker09

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing
    Ort:
    Obersulm
    Hallo ,:||||||||||||||||:

    nun ist es etwa 1 Jahr her als der Dachstuhl meine EFH fertiggestellt wurde
    Bei dem letzten Sturm hat es knirschende Geräusche aus dem Dachstuhl gegeben . Im Spitzboden der vollständig gedämmt ist konnte ich eigentlich nichts " Falsches " erkennen . Jedoch fiel mir auf dass im Bereich Dachgaube an der einen großen Pfette , die sich im Bodenbereich des Spitzbodens befindet , ein ziemlich großer und tiefer Riß befindet. Er geht bestimmt auf über die Hälfte der Dicke des Balkens tief rein. Der Riß befindet sich in der Mitte des Balkens und ist ca 2 m lang. Meine Frage hierzu :
    Gibt es für solche Risse , die natürlich im Zusammenhang mit dem Trocknen des Holzes stehen , eine zumutbare Grenze. Wie weit dürfen solche großen tragenden Balken reißen ? Kann das Knirschen des Gebälks bei starkem Wind auf solche " beschädigte " Balken zurückgehen. Gibt es Möglichkeiten, solche Risse zu kitten ???:confused:
    Woran erkenne ich , ob das so in Ordnung ist oder ob ich mir hier Sorgen machen muss....:(

    Grüße
    Volker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 23. Januar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    so ohne weiteres

    ist das nicht zu sagen, Risse können einen negativen Einfluss auf die Tragfähigkeit haben, müssen aber nicht.

    Eine definierte zumutbare Grenze gibt es meines Wissens nicht, zumindest nicht für den nicht sichtbaren Bereich.

    Die Geräusche werden wahrscheinlich nicht daher kommen, sondern durch den extremen Sturm, der herrschte. Das Dachwerk ist ein recht "weiches" statisches System, da kann es durchaus mal bei extremen Belastungen zu geringen Bewegungen in den Verbindungen kommen, die dann knarren. Von dem "beschädigten" Balken werden die Geräusche auch bei Wind nicht herrühren.

    Tiefe Risse sind beliebte Nistplätze für Holzschädlinge, der Riss sollte aber nicht "gekittet" werden, sondern lieber in dieser Hinsicht kontrolliert werden. Kitt bringt nichts für die Tragfähigkeit.

    Bei Bedenken hinsichtlich der Tragfähigkeit sollte sich, insbesondere unter Berücksichtigung, dass es sich lt. Aussage um eine tragende Pfette handelt, ein Statiker die Sache anschauen.

    Gruß aus Hannover
     
Thema:

Risse im Holzgebälk

Die Seite wird geladen...

Risse im Holzgebälk - Ähnliche Themen

  1. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  2. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  3. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  4. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...
  5. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...