Risse in der EG Decke

Diskutiere Risse in der EG Decke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, erstmal vielen Dank an das tolle Forum, daß hat uns schon einige Fragen zu unserem Hausbau beantwortet. Gestern wurde die EG Decke...

  1. Reinoldi

    Reinoldi

    Dabei seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,
    erstmal vielen Dank an das tolle Forum, daß hat uns schon einige Fragen zu unserem Hausbau beantwortet.

    Gestern wurde die EG Decke gegossen auf die vorher verlegte Fertigelemente. Heute kann man sehr viele kleine Risse sehen, die sich über die ganze Platte ziehen. Die Risse verlaufen fast parallel immer im Abstand von ca. 45cm. Ich habe mal an einigen Stellen einen Schraubenzieher reingesteckt und konnte ca. 1cm eindringen.

    Im Anhang ein Foto. Die Risse verlaufen auf dem Bild von oben nach unten. Kann man etwas schlecht erkennen, da heute nach den sintflutartigen Regefällen das Wasser auf der Decke ziemlich spiegelt.

    Was sagen die Experten dazu? Ist das ein Problem für die Statik oder nur optisch schlecht gemacht? Wie behebt man das am besten?

    Ich könnte ein paar gute Argumente für den Termin am Montag mit dem Bauleiter gebrauchen.

    Vielen Dank vorab für die Hilfe

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 27. August 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    risse in decke

    moin moin,

    anhand vom foto schwer zu beurteilen, ich empfehle den statiker das anschauen zu lassen, rissbreite nessen und empfehlung geben lassen.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    der Grund für die Risse ??? ... = fehlendes Vornässen und
    fehlende Nachbehandlung und jetzt soll des ein Tragwerksplaner
    wieder gesund beten ?
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @reinoldi, bei welchem wetter wurde die decke betoniert?
     
  6. #5 JamesTKirk, 28. August 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Es bildet sich deutlich die Bewehrung auf der Oberfläche (zumindest was man auf dem Foto erkennen kann. Der Beton hat sich drumrum gesetzt, oberhalb der Bewehrung ist er dann gerissen. Eine Nachverdichtung des Frischbeton (wie es in der DIN steht) wäre hier das Mittel gewesen, dieses Schadensbild zu verhindern. Vermutlich wurde der Beton auch von der Konsistenz her zu flüssig eingebaut.
    Ist denn eine Nachbehandlung gemacht worden ??? Wenn gestern betoniert worden ist müsste da eine Folie draufliegen oder Wasser draufstehen. Ist wohl nix erfolgt.
    Für die Dauerhaftigkeit der Decke ist das ein echter Gau, da vermutlich auch die Betondeckung viel zu gering ist (diese ist zu prüfen !!). Schau mal genau über die Decke, ob irgendwo Eisen auf der Oberfläche erkennbar sind.

    Das muss auf jeden Fall saniert werden. Und lass Dich nicht mit dem Spruch abspeisen: "Das macht nix, da kommt eh ein Estrich drauf".
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    apropos statiker:
    finde ich ja generell gut :)
    aber die bautechnische relativitätspraxis ist

    - entweder es gibt keinen
    - oder der hat gesagt: ja nicht diese baufirma
    - oder der (und der architekt!) waren beim betonieren nicht da
    - oder der darf nix dazu sagen
    - oder der is´n blindgänger

    also. warum sollte der auf die baustelle?
    im günstigsten fall wird er sagen:
    da gehört jemand hin, der einen sib-schein hat - und die konsequenz, auch
    unbequeme wahrheiten auszusprechen.

    auf mehr hat der bauherr keinen anspruch (schon garnicht auf ein
    kostenloses sanierungskonzept oder bedenkenlose schönrednerei) und für
    "mehr" gibts sonderfachleute (s.o.)
     
  9. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Ich wette einen Heiermann, es wurde mit GÜ/BT gebaut.......
     
Thema:

Risse in der EG Decke

Die Seite wird geladen...

Risse in der EG Decke - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  3. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...