Risse in der Klinkerpflansterung?

Diskutiere Risse in der Klinkerpflansterung? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! Ich musste vor einigen Monaten leider feststellen, dass ich in meiner Klinterterrasse samt Klinkerstiege eigenartige Risse habe....

  1. Lady

    Lady

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieurin
    Ort:
    Mattsee
    Hallo!

    Ich musste vor einigen Monaten leider feststellen, dass ich in meiner Klinterterrasse samt Klinkerstiege eigenartige Risse habe.

    Etwas an den Rissen ist merkwürdig, sie befinden sich auf den Trittstufen und verlaufen mehr oder weniger parallel zur Stufenkante. Zuerst sind sie als Haarrisse erkennbar, weiten sich jedoch mit der Zeit auf. Ein Riss hat mittlerweile bereits eine Rissweite von 3 mm.

    Das Haus samt Terrasse und Stiege ist 11 Jahre alt - eigentlich kein Alter für eine Klinkerpflasterung - und die Klinker wurden im Betonbett verlegt. Von der Terrasse beginnen sich auch bereits einzelne Klinkerplatten zu lösen (sie hören sich dumpf an, wenn man drauf tritt - war früher nicht).

    Da die Stufen nun wegen Frost & Co den nächsten Winter nicht mehr überleben werden und die Stufenkanten wohl über kurz oder lang abbrechen werden möchte ich mich nun an euch um Hilfe und Ratschläge wenden.

    Was denkt ihr, habe ich für Möglichkeiten? Kann ich es als versteckten Mangel geltend machen?

    Lg, Eure Lady
     
  2. #2 wasweissich, 10.06.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    erstens ist das material alles , nur kein klinker .

    und 11 jahre sind für einen solchen belag nördlich der alpen ein gesegnetes alter .

    in der marema oder andalusien (wo solche aussenbeläge hingehören) hätte ich gesagt , es ist zu früh , dass es sich auflöst , aber in unseren breiten kann man sagen , respekt , hat lange gehalten....

    j.p.
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das hast Du treffend und zutreffend formuliert, Josef!

    Was mich allerdings wundert, daß diese Frage von einer Bauingenieuse kommt.
    Na, ist vielleicht eher aus dem Tiefbau oder Wasserbau...
     
  4. #4 wasweissich, 10.06.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

  5. #5 Manfred Abt, 11.06.2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    jut, dat du weit weg wohnst.
     
  6. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Da wird sich jemand über einen dicken Auftrag freuen können. Dann man auf die nächsten 11 Jahre....
     
  7. Lady

    Lady

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieurin
    Ort:
    Mattsee
    tut mir leid, dass ich mich nicht so gut im hochbau auskenne, bin tatsächlich im tiefbau tätig und kenne mich mehr mit tunneln aus.

    zumal ist es das haus meiner mutter und die sagte mir anfangs, dass es klinker gewesen wären. habe mich jetzt genauer informiert, es waren folgende bodenplatten, die hier verbaut wurden:
    http://www.keope.com/de/serie.php?serie=20&sub_serie=Fondi&NOME_COLORE=MORIONE#results

    sind die wirklich nach 10 jahren hinüber?
     
  8. #8 feuerabend, 13.06.2010
    feuerabend

    feuerabend

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hamm
    Benutzertitelzusatz:
    Dr.-Ing. Bauingenieur BDB
    Also mein Tipp wäre Pflastern und nicht Fliesen.


    Gruß

    T
     
  9. #9 wasweissich, 13.06.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ein super tip :mauer eine betonplatte und betonrohtreppe zu pflastern.......


    der idiot , der das zeug im salzburger land geplant/eingebaut hat gehört heute noch verhauen . aber manchmal ist es verdammt schwer den leuten ihre sehnsucht nach mediterranem (urlaubs)flair auszureden oder in die richtige (naturstein)richtung umzulenken .

    es lebe die toskanavilla im schwarzwald und die samoshäuser auf usedom:mauer:shades
     
Thema:

Risse in der Klinkerpflansterung?

Die Seite wird geladen...

Risse in der Klinkerpflansterung? - Ähnliche Themen

  1. Decken- und Dachschrägen verkleidet mit verp. HWL Platten/ Risse ausbessern und Anschlussfuge Wand

    Decken- und Dachschrägen verkleidet mit verp. HWL Platten/ Risse ausbessern und Anschlussfuge Wand: Hallo an alle Bauexperten :-) Ich bin neu hier und habe leider vom Thema Bau relativ wenig Ahnung. Ich bin allerdings Möbelschreiner und daher...
  2. Verputzen einer Treppenkante dauerhaft ohne Risse?

    Verputzen einer Treppenkante dauerhaft ohne Risse?: Hallo zusammen, bei mir wurde im Erdgeschoss neuer Estrich (inkl. FBH) eingebaut. Nun ergibt sich eine Kante am Treppenabgang, die ich gerne...
  3. Risse an den Fentsterecken (Neubau)

    Risse an den Fentsterecken (Neubau): Hallo, wir wohnen seit etwa einem Monat in unserem Neubau (Reihenmittelhaus) und nun haben wir Risse an den unteren Ecken fast aller Fenster...
  4. Risse an den Ecken des Fensters (Neubau)

    Risse an den Ecken des Fensters (Neubau): Hallo, wir wohnen seit etwa einem Monat in unserem Neubau (Reihenmittelhaus) und nun haben wir Risse an den unteren Ecken fast aller Fenster...
  5. 1-3mm Risse am Balonanschluss abdichten

    1-3mm Risse am Balonanschluss abdichten: Der ueberdachte Balkonanschluss - herausragender Kragen wie damals ueblich - eines ca. 50 Jahre alten Hauses hat duenne Risse, sh. Foto. Das Haus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden