Risse in Verblendmauerwerk

Diskutiere Risse in Verblendmauerwerk im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Moin, moin. Hier ein paar Bilder unseres Verblendmauerwerks. Die Maurerarbeiten wurden zwischen dem 29.01.2007 und 13.02.2007 durchgeführt. An...

  1. #1 Kosmonaut, 20. Juli 2007
    Kosmonaut

    Kosmonaut

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    St. Peter-Ording
    Moin, moin.
    Hier ein paar Bilder unseres Verblendmauerwerks. Die Maurerarbeiten wurden zwischen dem 29.01.2007 und 13.02.2007 durchgeführt. An einigen Tagen war nachts Frost. Im Mai sind uns die ersten (noch) kleinen Risse aufgefallen. Heute habe ich mal grob durchgezählt und schätze, dass etwa jeder 30ter Stein einen mehr oder weniger großen Riss zeigt. Bei einigen wenigen Steine platzt Material ab (siehe Fotos).
    Müssen wir uns Sorgen machen bzw. ist das ein Baumangel?

    Für Kommentare wären wir sehr dankbar.

    Grüße

    Kosmonaut
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Frost ist nicht das ursächliche Problem- Hier sind im Stein Einschlüsse die diese Absprengungen verurschen. Ich würde den Hersteller mal mit ins Boot holen.
     
  4. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    mal suchen bitte. das hatten wir hier ganz sicher schon mal. charge betroffen oder so.
     
  5. #4 Carden. Mark, 20. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bild 1 könnte ein Brandriss sein, Bilder 2+3 definitiv treibende Einschlüsse.
    Mangelanzeige an den BU, der muss (sollte) den Lieferanten / Hersteller mit ins Boot nehmen
     
  6. #5 Kosmonaut, 20. Juli 2007
    Kosmonaut

    Kosmonaut

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    St. Peter-Ording
    Vielen Dank

    für die Antworten.
    Der BU ist ein Fertighaushersteller aus BW. Die Verblender sind Feldbrandklinker aus England. Den Hersteller der Klinker ins Boot zu holen könnte sich deshalb etwas schwierig gestalten.
    Auf jeden Fall werden wir dann wohl eine Mängelanzeige an den BU stellen. Ich frage mich allerdings wie der Mangel behoben werden soll. Kann man einzelne Klinker austauschen?
    Wie gesagt, die Risse sind unterschiedlich groß. Da sie aber (zumindest nach unser Wahrnehmung) über die Zeit größer wurden, müssten im Moment bestimmt 100 Klinker ausgetauscht werden, sofern auch die kleine Risse größer werden und dann wie auf den Fotos Material abplatzt.
    Wenn die Minirisse so bleiben stört uns das nicht. Aber die abgeplatzten Klinker sehen nicht wirklich vertrauenswürdig aus.
    Es waren einige Hundert Klinker beim Vermauern übrig geblieben, die schau ich mir am Wochenende mal genauer an, bin gespannt ob sich dort auch Risse zeigen. Auffällig ist, dass die Westseite stärker betroffen ist. Dann wäre es in der Tat logisch, dass vielleicht nur eine Charge von dem Fehler betroffen ist.
    Auf jeden Fall merkwürdig das Ganze. Wir sind einfach etwas nervös und hoffen, dass nicht irgendwann die ganze Fassade wegbröckelt :fleen .

    Grüße

    Kosmonaut
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Logisch ist das die stärker bewitterete Seite mehr wasser bekommt und dadurch das Quellfähige im Stein stärker quillt!

    Der BU (ich denke eher BT) hat die Steine ja nicht direkt importiert oder???

    Vlt sitzt nur der Firmensitz des Steinherstellers in GB?

    Da gibt es sicher Wege und auch einen Außendienst...
     
  8. #7 Kosmonaut, 20. Juli 2007
    Kosmonaut

    Kosmonaut

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    St. Peter-Ording
    Stimmt.

    Das mit der Wetterseite klingt äußerst logisch. Das bedeutet aber auch, dass die komplette Charge das Problem mit den treibenden Einschlüssen hat. Denn an den anderen Hausseiten zeigen die Klinker ebenfalls Risse, wenn auch seltener und weniger groß.
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie Mark schon geschrieben hat ... können das auch Brandrisse sein...

    mehr kann man ohne Inaugenscheinnahme nicht sagen

    aber berichte mal wie´s weitergeht
     
  10. #9 Carden. Mark, 21. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich habe das aber nur bei Bild 1 vermutet.
    Bei den anderen beiden Bilder erkennt man die "vermuteten" Einschlüsse ja sogar.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Ingo Nielson, 21. Juli 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    die hatten wohl nur mergel als rohstoff . . .
    ich würde mich nicht an den hersteller wenden, sondern an denjenigen der mir das zeug verkauft / eingebaut hat. ich nehme mal an, die kalkeinschlüsse konnte man auch schon sehen, als die ziegel noch auf der palette standen.
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    kommt ja auch auf die größe der Einschlüsse an... und auf die größe der Absprengungen...

    Wie gesagt ohne Inaugenscheinnahme blanke Theorie
     
Thema: Risse in Verblendmauerwerk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. risse im verblendmauerwerk

    ,
  2. klinker gerissen baumangel

    ,
  3. risse zwischen Mauerwerk und klinker

Die Seite wird geladen...

Risse in Verblendmauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  2. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  3. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  4. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...
  5. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...