Risse in Wand. Problematisch?

Diskutiere Risse in Wand. Problematisch? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; hallo zusammen, ich habe einen alten Pferdestall geerbt, der weist an zwei Stellen Risse im Mauerwerk (vertikale und stufenförmige) auf. Ich...

  1. #1 strainenergy, 1. März 2009
    strainenergy

    strainenergy

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Süttorf
    hallo zusammen,

    ich habe einen alten Pferdestall geerbt, der weist an zwei Stellen Risse im Mauerwerk (vertikale und stufenförmige) auf. Ich weiß nun nicht, wie ernst das ist, insbesondere, da ich das Gefühl habe dass sich die Risse vergrößern (vielleicht ist das aber auch nur das Gefühl...:) ).
    Südansicht des Gebäudes:
    Den Anhang 17816 betrachten
    Riss 1: Südseite des Gebäudes, (Detail: Südwestliche Gebäudeecke)
    Den Anhang 17814 betrachten
    Riss 2: Giebelwand im Westen (oben: stufenförmig; im EG-Bereich: vertikal durch die Steine)
    Den Anhang 17815 betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anfauglir, 1. März 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Du kannst ja mal Gipsmarken setzen, dann siehst du (mit entsprechender Gedult), ob die Risse wirklich grösser werden.
     
  4. #3 strainenergy, 1. März 2009
    strainenergy

    strainenergy

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Süttorf
    ok

    mach ich, gute Idee,
    aber kann man anhand der Risse ggf. den Grund für deren Entstehung ermitteln? bzw. Aussagen darüber treffen, wei ernst bzw.problematisch die Risse sind und was man ggf. gegen ihre Ausbreitung tun kann?
    Gruß!
     
  5. #4 Anfauglir, 1. März 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Die Gründungen alter Gebäude beschränken sich oft auf ein oder zwei Schichten Feldsteine, welche "in den Dreck" gesetzt wurden. Durch Aufweichen des Bodens oder Erdarbeiten im Umfeld kann es auch später noch zu Setzungen, und damit zu Rissen, kommen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das man in landwirtschaftlich genutzten Gebäuden auch die Auswirkungen eines traktorfahrenden Wüterichs nicht ausser Acht lassen darf.
    Meine Sanierungsvorschläge behalte ich lieber für mich, da gibt es hier Fachkundigere.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Risse in Wand. Problematisch?

Die Seite wird geladen...

Risse in Wand. Problematisch? - Ähnliche Themen

  1. Nische in Wand mauern

    Nische in Wand mauern: Tag zusammen. Ich plane in unserem Bad eine Nische im Bereich der Dusche und oberhalb des Waschbeckens in die Wand zu mauern, als abläge für...
  2. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  3. Riegips unter Holzdekor direkt auf die Wand?

    Riegips unter Holzdekor direkt auf die Wand?: Ich plane eine Vorsatzschale mit einer größeren Nische im Wohnzimmer. Es sind keine Außenwände betroffen. Die Nische soll mit einem Holzdekor...
  4. Ständerwerk Wand mit Schiebetür?

    Ständerwerk Wand mit Schiebetür?: Hallo wir bauen gerade unseren Keller aus und haben dort auch eine neue Trennwand vorgesehen. Ich habe die Wand mit einem Ständerwerk und...
  5. Wasserstau zwischen Wand und Steinterrasse?

    Wasserstau zwischen Wand und Steinterrasse?: Hallo zusammen, wir starten nach langer Wartezeit nun endlich mit unseren Außenanlagen, dabei ist gleich ein potentieller Knackpunkt...