Risse in Wandfliesen im Bad

Diskutiere Risse in Wandfliesen im Bad im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein ernsthaftes Problem. Wir haben vor ca. 2,5 Jahren unser Haus bezogen. Es war ein Neubau in Massivbauweise ohne Keller. Nun...

  1. #1 donjupp2007, 3. Januar 2008
    donjupp2007

    donjupp2007

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,

    ich habe ein ernsthaftes Problem. Wir haben vor ca. 2,5 Jahren unser Haus bezogen. Es war ein Neubau in Massivbauweise ohne Keller. Nun haben sich im Laufe der Zeit einige mehr oder weniger große Setzrisse im Mauerwerk (innen) gebildet. Das ist auch nicht weiter schlimm, da mir bekannt war, dass so etwas passieren wird.

    Heute musste ich jedoch im Badezimmer im Obergeschoss feststellen, dass sich nun auch Risse durch die Wandfliesen durchziehen. Es sind zwar erst 6 Stück, aber die Tendenz dürfte steigend sein.

    Meine Frage nun: Wir haben eine 5 Jährige Gewährleistung auf offene Mängel. Ist dies ein Mangel? Wen sollte ich zuerst kontaktieren, den Fliesenleger, die Baufirma?

    Hoffe, es kann mir da jemand weiterhelfen.

    Gruß

    Olaf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 3. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Erstmal die Frage ...

    ... wer ist Euer Vertragspartner?

    Ein Bauträger? Ein Generalübernehmer? eine Generalunternehmer?
    Habt Ihr einen eigenen Architekten und die Arbeiten selbst vergeben?
     
  4. #3 donjupp2007, 3. Januar 2008
    donjupp2007

    donjupp2007

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Volker,

    Vertragspartner war ein Bauträger. Eine XXX-Massivhaus Gmbh.

    Wir hatten keine eigenen Architekten und die Arbeiten auch nicht selbst vergeben.
    War ein schlüsselfertiges Reihenhaus.

    Olaf
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Den Vertragspartner...
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 3. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Vordrängler :frust
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja Ja Volker Jugend hat Vorteile :p obwohl Jugend? *seufz*
     
  8. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Wie sieht's denn bei den Nachbarn aus?
    Grüße!
    Drulli
     
  9. #8 donjupp2007, 3. Januar 2008
    donjupp2007

    donjupp2007

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Mönchengladbach
    Danke, dann werde ich mal den Bauträger anrufen. Seid ihr der Meinung, dass das Erfolg haben könnte? Sind diese Risse in den Fliesen eurer Meinung ein Mangel oder aber einfach hinzunehmen?

    Olaf
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wurden Fliesen mit Rissen bestellt? ;)
     
  11. #10 Herr Deckers, 4. Januar 2008
    Herr Deckers

    Herr Deckers

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainz
    Vorgehensweise

    Hallo donjupp2007,

    ich sehe das - als selbst betroffener - folgendermaßen:

    - gerissene Fliesen sind ein Mangel. Es wurden ja wie schon erwähnt auch keine gerissenen Fliesen bestellt noch stehen sie in der Bauleistungsbeschreibung. Die Risse in den Fliesen deuten daraufhin, daß die von Dir beschriebenen Risse im Mauerwerk sog. Trennrisse sind.Das bedeutet sie gehen durch das komplette Mauerwerk und sind damit nicht einfach nur Schwundrisse im Putz oder sonstirgendwas harmloses.

    Während Risse im Putz bis zu einer bestimmten Rißbreite noch hinzunehmen sind ist das mit Fliesen im Bad was anderes. Die Fliesen im Bad haben ja die Funktion die Wand vor Wassereintritt zu schützen.

    - Du mußt Dich an Deinen Bauträger wenden denn der ist Dein Vertragspartner. Es bringt nichts - außer Ärger - wenn DU Dich jetzt an den Fliesenleger wendest. Der wird sowieso ablehnen, weil er nicht der Rißverursacher ist, denn die Risse kommen aus dem Gewerk Mauerbau/Betonbau.

    - Unabhängig davon wie das ganze in der Fliesensache ausgeht, würde ich mir bereits jetzt schon eine vorsorgliche Abtretung aller Gewährleistungsansprüche die der Bauträger gegen seine ausführenden Unternehmen hatte geben lassen. Notfalls laß Dich vom Anwalt für Baurecht beraten. Das kostet Dich evtl. 250€, aber glaub mir, die sind es Wert, wenn jetzt noch Mängel an Deinem Haus auftreten. Du willst gar nicht wissen, was bei mir nach 5 Jahren noch alles zu Tage kommt.

    Falls nämlich der Bauträger in der nächsten Zeit pleite geht (soll ja vorkommen), stehst Du nämlich so wie ich ziemlich blöd da. Bei mir ist auch das Mauerwerk gerissen, aber meinen Bauträger gibt es leider nicht mehr, die Handwerksfirmen schon. Und da der Bauträger mein Vertragspartner war kann ich meine Ansprüche nur gegen ihn richten. Gegen die Handwerker hat man nach der Insolvenz des Bauträgers nämlich keine Anspruchsmöglichkeit mehr!


    - ich würde den Bauträger nicht anrufen. Meine Erfahrung: nach 2 Jahren passiert da eh nichts ohne Druck. Schicke dem Bauträger vorab ein Fax (mit Sendebestätigung für Dich) und das ganze danach noch als Einschreiben mit Rückschein.

    Teile ihm mit, daß die von ihm erbrachte Leistung folgende Mängel aufweist:

    Beschreibe den Mangel so genau wie möglich, welche Fliesen wo wie
    gerissen, beschreibe auch die Risse im Mauerwerk und Deine Vermutung,
    daß es sich hierbei um Trennrisse handelt. Fordere ihn auf, den Mangel
    innerhalb einer Frist bis zum xxxxx zu beseitigen.

    Auch hier empfehle ich dringend: Laß Dich von einem Anwalt beraten! Bei einer Mängelrüge kannst Du so viele Scheiß Fehler machen, das es die 250 oder meinetwegen auch 500€ wert sind. Man kann von Dir nicht erwarten, daß Du eine Mängelrüge selber anfertigst, insoweit wird die Gegenseite sowieso am Ende der Geschichte Deine Kosten übernehmen müssen.

    Meine Erfahrung ist, es bringt in so einem Fall nichts ohne Anwalt. Telefonate usw. mit dem Bauträger zögern die Sache nur nach hinten raus.

    Die Sanierung der Fliesen läuft übrigens bei einem vorgeschädigten Mauerwerk so ab, daß die Fliesen von einer geeigneten Firma im Naßschnitt von der Fuge (die hoffentlich nicht zu schmal ist) befreit werden und dann ein spezieller Alurahmen um die Fliese gespannt wird und dann die Fliese mit einem Heissluftfön erhitzt wird. Nach einigen Minuten löst sich die Fliese dann einfach vom Kleberbett. Das macht man eigentlich nur, wenn Fliesen zerstörungsfrei ausgebaut werden müssen und man die herausgenommene Fliese wieder einsetzen will, aber in Deinem Fall ist es mit Sicherheit die mauerwerksschonendste und sauberste Methode.

    Was ist denn das für ein Mauerwerk???
     
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na, ich glaube kaum, dass er die gerissenen Fliesen wieder einsetzen lassen will. Hoffentlich hat er oder der Fliesör noch ein paar Ersatzfliesen.

    Thomas
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ersatzfliesen gibt es beim Fragesteller praktisch vor der Haustüre... :lock

    @Herr Deckers... da ich nicht den ganzen Beitrag zitieren möchte....

    Ob die Risse durch das Mauerwerk gehen und Trennrisse sind ist nicht erwiesen und nur zu "vermuten" auch wenn einiges darauf hindeutet kann auch eine fehlerhafte Fliesenverlegung, Putzausführung ursächlich sein.

    Die Fliesen schützen die Wand nicht vor Feuchtigkeit und sind auch nicht dicht, das macht die Verbundabdichtung hinter der Wandbekleidung.

    Das Fax kann man sich bei Einschreiben/Rückschein ersparen und das sollte tatsächlich ein RA (Baurecht!) machen.

    Die Vermutung würde ich absolut NICHT äußern!!! Sonst nimmt man sich vorab weitere Ursachen aus. Das beschreiben des Mangels anhand seines Erscheinungsbildes (Fliesen im Badezimmer zeigen Risse) reicht aus und somit ist es entbehrlich jede Fliese und Lage zu beschreiben und sogar wenig sinnvoll.

    Die Maßnahme und Behebung obliegt dem Mangelbeseitiger und wie er das macht ist seine Sache, hauptsache es ist nachher Regelgerecht und dabei spielt auch das Mauerwerk keine Rolle.

    Man kann jedoch tatsächlich mal darüber nachdenken ERST das Gespräch zu suchen und wenn sich dann nichts rührt oder keine Einsicht vorhanden ist kann immer noch der RA hinzugezogen werden...
     
  14. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    :28:

    Thomas
     
  15. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    aus der Bauleistungsbeschreibung des BT:

    POS. 3.4
    Setzrisse - egal welcher Größe sind Vertragsbestandteil und können nicht in Eigenleistung übernommen werden
    :fleen

    ernsthaft vorher damit gerechnet? weshalb? aussage des BT?
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    :lock Klasse...

    Auch die Stühle fürs Häuser setzen sind nun käuflich zu erwerben???
     
  17. #16 Herr Deckers, 5. Januar 2008
    Herr Deckers

    Herr Deckers

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainz
    Bin kein Experte, aber:

    - wenn mehrere Fliesen nebeneinander - am besten noch in gleicher Höhe - reißen, dann gehe ich von einem Trennriß aus. Das steht zwar explizit nicht so im Beitrag des Fragestellers aber es steht was von 6 Stück und durchziehen.

    - Fliesen alleine könnten schon vor Feuchtigkeit schützen, wenn sie denn Wandgröße hätten http://www.bauexpertenforum.de/images/smilies/lookaround.gif
    :lock Ich wage übrigens zu bezweifeln, daß die Wand einen Dichtanstrich bekommen hat...

    - Einschreiben mit Rückschein beweist eigentlich gar nix! Eine Dokumentation durch einen Rückschein beweist nur, daß der Empfänger ein Schreiben vom Absender entgegengenommen hat. Was da drin steht usw. ist damit überhaupt nicht beweisen. Deswegen mache ich sowas immer im Verbund mit einem "Vorab per Fax" im Originalschriftsatz. Glücklicherweise bekomme ich bei meinem Faxgerät eine verkleinerte Version des gefaxten Dokuments incl. des Sendestempels.

    - Mit der Vermutung haben Sie absolut recht!!! Sehen Sie, das meinte ich mit: "da kann man viele Fehler machen"

    -Klar, man kann natürlich immer erst mal reden. Für ein erstes Ergebnis sollte man sich aber nicht mehr als eine Woche Zeit lassen. Wenn da nichts handfestes bei rausgekommen ist kommt auch ohne Druck nichts mehr. So zumindest meine Erfahrung mit Handwerkern und Bauträgern. Letztendlich wollen einen die meisten nur hinhalten...
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    hier KÖNNTE auch ein unsachgemäss eingebautes E- Kabel oder eine Leitung liegen welche nicht richtig überputzt wurden...

    Eine verkleidete Gaube am Mauerwerk? Wer weiß???

    1 - 2 Wochen ist schon ok aber reden sollte man auf jeden Fall und das Einschreiben mit Rückschein ist schon i.O. sonst zustellung per Gerichtsvollzieher :p
     
  19. #18 donjupp2007, 5. Januar 2008
    donjupp2007

    donjupp2007

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Herr Deckers und alle anderen Poster,

    vielen Dank für Eure guten Antworten. Habe das Problem gestern telefonisch mit dem Bauträger besprochen. Gegen 17:00 Uhr kam dann deren technischer Bauleiter raus und hat sich das ganze angesehen. Er meinte, dass durch die Betondecken sich ein Druck bzw. Zug auf die Seitenwände ausübt und deswegen die Risse in den Fliesen entstanden sind. Dies sei zwar ärgerlich, aber eben kein großes Problem. Weiter sagte er, dass dies bei einem Neubau immer passieren kann aber eben nicht muss.

    Er sagte mir zu, dass er am Montag der Fliesenfirma den Auftrag erteilt, sich mit uns in Verbindung zu setzen, damit die entsprechenden Fliesen ausgetauscht werden. Dies wird nicht nur bei mir passieren, sondern auch bei zwei weiteren Nachbarn aus unserer Reihe.

    Damit sollte sich das Problem doch supi erledigt haben. Also nochmals euch allen vielen Dank für eure Antworten.

    Gruß

    Olaf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Geht doch :bounce:
     
  22. Fliese777

    Fliese777

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenlegermeister
    Ort:
    Meck-Pomm/ Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenlegermeister
    Kann Robby hier nur Recht geben, Erst reden und Ursachen suchen. Diese können aber aus meiner Sicht nur gefunden werden, wenn man Fliesen entfernt und den Untergrund prüft.
     
Thema: Risse in Wandfliesen im Bad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kacheln setzrisse

Die Seite wird geladen...

Risse in Wandfliesen im Bad - Ähnliche Themen

  1. WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr

    WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr: Hallo zusammen, wer hat Tipps auf Lager? Ich möchte im DG unseres Hauses (1954, keine Pläne) ein neues Bad (Dusche mit WC) bauen. Bis in den...
  2. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  3. Vinyl an Bad Wand

    Vinyl an Bad Wand: Moin zusammen. Ich bin momentan am sanieren und überlege ob ich die alten Wandfliesen dran lassen soll und eventuell vinylplanken an die Wände...
  4. Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau

    Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Euren Rat. Ich bewohne seid 3 Monaten ein Neubau.Im Keller an der Außenwand (Wand aus Beton. Weiße Wanne) habe...
  5. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...