RL-Temperatur bei Gasbrennwertgeräten

Diskutiere RL-Temperatur bei Gasbrennwertgeräten im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe immer gehört, dass bei Gasbrennwertgeräten die RL Temperatur so gering wie möglich sein soll. Stimmt das? und wenn ja,...

  1. Burn

    Burn

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Österreich
    Hallo,

    ich habe immer gehört, dass bei Gasbrennwertgeräten die RL Temperatur so gering wie möglich sein soll.

    Stimmt das?
    und wenn ja, warum ist das so?

    ich mein, das ist ja entgegen jeder logik oder?
    Die therme muss dann ja mehr aufheizen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heidemann, 2. März 2007
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Moin Burn,

    also das Brennwertfunktionsprinzip kann man auf www.brennwert.de sehr gut nachlesen.

    Demnach muß die RLTemp. nicht so niedrig wie möglich sein, sondern nur unter einer bestimmten Temperatur liegen (Geräteabhängig, bei Gas ca. 50°C bei Öl ca. 40°C).

    Und deine Vermutung, dass das unlogisch sei ist demnach auch falsch, solange die RL Temperatur nur durch den Gebäudeenergiebedarf abgesenkt wird.
    Denn der Therme ist es (fast) egal, ob sie nun 20°C Grad kaltes RL Wasser auf 30°C erwärmen muß, oder aber 70°C warmes RL Wasser auf 80°C. Es ist sogar so, das je höher die Systemtemperaturen sind, desto größer die Verluste.

    Gruß

    MH
     
  4. Burn

    Burn

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Österreich
    danke für die antwort.

    wenn ich die angegebene webseite richtig verstehe, ist es besser bei z.b einem VL von 30 ºC einen RL von 20 ºC zu haben, da die niedrigere RL-Temperatur mehr Wärme aus den Abgasen entziehen kann und somit der Wirkungsgrad steigt, als wie wenn ich mit 28 ºC RL-Temperatur zurückkomme, bei welcher mir ein Grossteil meiner Verbrennugswärme verloren geht.
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Korrekt

    Bei ca. 50° C (bei Gas) fängt der Brennwert erst an! Je weiter drunter der Rücklücklauf ist, umso mehr Wärme kann er den Abgasen entziehen. Bei z.B. 40°C ist der Brennwerteffekt deutlich höher als bei 50 °C.

    Gruß

    Thomas
     
  6. Burn

    Burn

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Österreich
    wer hat eine RL Temperatur von 40 ºC??

    wenn der VL nur auf 30 ºC wird der RL eher auf 20 ºC sein.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Mehr als man denkt ;) Uns wollte man am Anfang eine 24kW Brennwerttherme in unsere Doppelhaushälfte einbauen. Ich habe mich aufklären lassen, dass diese Heizungen dann immer nur kurz laufen, da dann der Wärmebedarf schon wieder gedeckt ist (Kuhschwanzheizung). Dazu nehmen diese Heizungen dann zwangsweise ziemlich hohe Temperaturen, weil die Leistung einfach nicht so weit runter gehen kann.

    Mario
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Hallo Burn,

    wenn Dein Rücklauf < 30 °C ist, dann ist ja alles in Butter und Du kannst den Brennwerteffekt optimal nutzen. Geht aber nur bei FBH/Wandheizung.

    (20°C wirst Du wohl kaum erreichen, wenn Deine Raumtemperatur ebenfalls in der Größe liegt, denn dann müsste das Wasser in den Rohren komplett auskühlen und damit bekommst Du kaum Durchfluss und bringst kaum Heizleistung in den Raum, das geht also nur, wenn es draussen eh schon 20 °C hat ... dann brauchst Du aber auch keine Heizung)

    Bei 30 °C Vorlauf und 20 °C RT sind 24 .. 28 °C Rücklauf (je nach Rohrabstand und Länge) realistischer. Ist die benötigte Heizleistung gering, dann kann man ja (über die Heizkurve) den Vorlauf verringern und z.B. 25°C Vorlauf, 22°C Rücklauf bekommen.

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

RL-Temperatur bei Gasbrennwertgeräten

Die Seite wird geladen...

RL-Temperatur bei Gasbrennwertgeräten - Ähnliche Themen

  1. Innenputz Temperaturen

    Innenputz Temperaturen: Grüße Da es jetzt draußen eisige Temperaturen hat wollte ich mal Fragen wie das ausieht zwecks Innenputz habe eine Große Heizkanone in meinem...
  2. Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen

    Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen: Hallo, die erste Etage unseres Neubaus ist so gut wie fertig und am Dienstag sollen die Deckenelemente kommen und Mittwoch dann Bewehrung verlegt...
  3. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  4. WW Zirkulation: Pumpe in VL oder RL?

    WW Zirkulation: Pumpe in VL oder RL?: Hallo, neuer Bauabschnitt, neue Fragen. Da der neue Bauabschnitt weiter von der Heizung entfernt liegt, haben wir uns für eine Zirkulation...
  5. MFH mit Pelltkessel, VL-Temperatur viel zu hoch --> katastrophaler Wirkungsgrad

    MFH mit Pelltkessel, VL-Temperatur viel zu hoch --> katastrophaler Wirkungsgrad: Hallo zusammen, ich bin Wohnungseigentümer in einem MFH mit 16 Einheiten. Das Haus, BJ 2014, wird über eine Pelletheizung mit Heizwärme und...