Rohbaupreise von ausländischen Rohbaufirmen

Diskutiere Rohbaupreise von ausländischen Rohbaufirmen im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo alle zusammen, bei mir ist es zwar schon gelaufen, der Rohbau steht. Aber ich hätte gerne gewußt, ob jemand von euch Erfahrungen mit...

  1. traut79

    traut79

    Dabei seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo alle zusammen,

    bei mir ist es zwar schon gelaufen, der Rohbau steht. Aber ich hätte gerne gewußt, ob jemand von euch Erfahrungen mit ausländischen Rohbaufirmen hat. Als wir den Rohbau ausgeschrieben haben, waren wir erstmal sehr erschrocken über die Preise (August 2010). Der günstigste lag bei 175.00 Euro. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus mit ELW, 1 1/2 geschössige Bauweise, 1600 m³, Wohnfläche 345 m², einfacher Baustil. Ein Bekannter hatte vor einem Jahr ein sehr ähnliches Haus, Größe etwa gleich, Baustil gleich, da gleicher Architekt, von einem russischen Unternehmen bauen lassen. Preis 125.000 Euro. Wir hatten uns ein Angebot eingeholt. Er hätte es uns für 135.000 Euro gemacht. Von Dritten habe ich gehört, dass er viel Murks dreibt. Ehrlich gesagt, hatten wir Angst und haben die Finger davon gelassen. Jetzt wo ich sehe, dass die Rohbaufirma, die wir haben auch an allen Ecken und Kanten spart und auch nicht die Beste ist, habe ich es bereut. 40.000 Euro Diferenz ist viel Geld.

    Jetzt meine Frage: Wie kommt es, dass solche Unternehmen so tiefe Preise haben. Das Material kostet doch überall gleich. Hat jemand von euch Erfahrungen damit bzw. auch wie diese Leute wirklich arbeiten?

    Danke und Grüße.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jorg41

    Jorg41

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz
    Ort:
    Kölle am ring
    Die Frage kannst du selbst beantworten,

    wir sind nicht schlechter oder besser als unsere ausländischen Kollegen nur wir werden von der eigenen Staatsverwaltung dazu gezwungen Abgaben aller Art abzuführen!

    Mindestlohn, Steuersätze, Unfallversicherung etc.
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    genau so ist es...
    die nebenkosten sind höher als der arbeitnehmer ausgezahlt bekommt.
     
  5. traut79

    traut79

    Dabei seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Heilbronn
    Tja, hätte man das vorher alles gewußt? Aber da sind wir wieder bei meinem Architekt. Der meinte ja gleich, wenn sie diese Firma nehmen, mache ich keine Bauleitung! Dafür hat er mir aber "seine" Firma emfohlen...Naja, ist ja eh vorbei. Dann arbeite ich eben zehn Jahre länger um meinen Kredit abzubezahlen.
     
  6. Jorg41

    Jorg41

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz
    Ort:
    Kölle am ring
    ich sage nichts mehr zur Berufgruppe der Arc...... sonst werde ich wieder auf meine Rechtschreibfehler oder Absatzfehler angegriffen und man macht sich über mich lustig !!!

    bei meinem Bau war es ähnlich da bekam mein A....... Provision vom BU
    bis ich das rausbekommen habe da war er weg und wenn er mich heute sieht läuft er immer noch weg nur soviel dazu!!
    Aber da ist es so wie bei Politikern kennst du einen............. denke dir selbst was du willst.


    skydul lamsy trasd per dhul
    :think
     
  7. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Ja klar, immer sind die anderen schuld....

    Lohnnebenkosten fallen auch bei unseren Nachbarn an und müssen prozentual gesehen nicht unbedingt niedriger sein als bei uns.

    Das Lohniveau liegt ist bei den östlichen Nachbarn eben niedriger. Was uns als eine nicht auskömmliche Entlohnung erscheint, ist dort eben ein guter Lohn. Für gutes Geld bekommt man gute Mitarbeiter. Für schlechtes Geld schlechte Mitarbeiter.

    1.800 € sind bei uns "schlechtes" Geld und bei den Nachbarn "gutes" Geld.

    lg fm
     
  8. Jorg41

    Jorg41

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz
    Ort:
    Kölle am ring
    hätte ich an deiner Stelle auch gesagt, um es anders zu erklären
    ein guter oder schlechter deutscher Facharbeiter muss mit seinem erbrachten Rohgewinn zu viele unproduktive Menschen am Fressen halten wo die sitzen
    weißt du ja bestimmt!!
    :irre

    skumulu patsch dervu zajk
     
  9. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    wie immer polemisches Dummgebabbel....

    Viele der Lohnnebenkosten kommen direkt den Arbeitern zugute, gerade niedrige und mittlere Einkommenbezieher gehören zu den Nettogewinnern in unserem Sozialstaat. Ähnlich verhält es sich mit der Steuerlast für KMU.

    Ansonsten ist der Wohlstand in unserer exportorientierten Wirtschaft sicherlich nicht dem dem regional tätigen Facharbeiter geschuldet. Stammtischparolen lassen meist tief, aber nicht weit blicken.

    Von daher einfach Fresse halten, wenn der Horizont ca. 10 cm neben der Tastatur endet :D

    lg fm
     
  10. Jorg41

    Jorg41

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz
    Ort:
    Kölle am ring
    dann komm doch einfach nicht hier rein es heißt hier bauexpertenforum!




    skumulu skatch dervy :motz
     
  11. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    tschuldigung, wollte mich nur einer trolligen, auch dir verständlichen Ausdrucksweise bemühen.

    Wieso soll ich hier nicht rein kommen? Bau bedeutet doch nicht blöd.
    Was aber nicht bedeutet, dass hier jeder Herr seiner Sinne ist.

    Jeder tut eben das Seine um als Ausnahme die Regel zu bestätigen.

    beste Grüße fm
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    und eurer Arbeitsplatz ist noch sicher ??? ... normalerweise sollte
    man solch denkenden Bauherrn den Arbeitsplatz weg rationalisieren
    bzw. in durch Billigarbeitskräfte ersetzen (!)

    noch blöder dabei ist die Haltung unseres Staates bzw. der EU
    wieviel Harz 4ler verträgt unser System noch bis es kracht ???
     
  13. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Nochmal zurück zur Ausgangsfrage:

    War das wirkliche ´ne russische Firma? Oder war das ein Russe, der hier ´ne Baufirma hat?

    Ich kann mir echt nicht vorstellen, daß eine russische Firma hier EFH baut. Außerdem arbeiten IMHO in Russland gar keine Russen auf dem Bau - das machen dort Ukrainer, Tadschiken und Usbeken.

    Über die Qualität der Bauleistungen wollen wir lieber dem Mantel des Schweigens breiten, so unterirdisch ist die...

    Gruß,
    Erdferkel
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es wird sich immer einer finden, der es noch einen Tick billiger macht. Man muss nur suchen....und mit den Konsequenzen leben können.

    Anstatt nur über die Preise nachzudenken, sollte man lieber mal überlegen, WAS man für sein Geld bekommt. Ein Problem besteht doch darin, dass man aus den Preisen keine Rückschlüsse auf den "Warenwert" ziehen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Steven82

    Steven82

    Dabei seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Niedersachsen
    Man solltre sich mal überlegen, in Rumänien beträgt der Mindestlohn 175€.
    Für diesen Lohn dürfen die jetzt schon oder bald nach EU-Gesetz arbeiten.
    Dann überlegt mal was in DE dann los ist.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Falsch, in D müssen sie den Mindestlohn zahlen auf den Baustellen. Da kommen sie mit 175 Euro net weit...
     
  17. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Steven,

    kanns sein, daß Du ein eher simples Gemüt bist?

    Überleg mal, was schon heute in D los ist.

    Es braucht keine ausländischen Billigkräfte. Die gibt es schon lange aus eigenem "Genpool".
    Denk nur an die vielen, die ihr Einkommen aufstocken müssen, weil in D Hungerlöhne gezahlt werden dürfen.

    Aber die Angst vor Ausländern zu schüren war schon immer ein probates Mittel, von eigenem Unvermögen und Mißständen abzulenken.

    Gruß Lukas
     
  18. Jorg41

    Jorg41

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz
    Ort:
    Kölle am ring
    ja das stimmt, aber wer kontrolliert das??

    Ein Beispiel der Mindestlohn in D für einen Facharbeiter ich sage mal 12.50€ Std. ohne Nebenkosten, kann ein bischen mehr oder weniger sein.

    In meinem Ort gibt es einen sehr guten Fliesenleger der ist Pole,
    er arbeitet für 18€/Std.je Mann plus Mwst. und ist mit 4 Mann
    die alle selbständig sind!!!

    was meinst du wenn du einen Angstellten hast wie weit du mit 18€ kommst!!
    Hier erkennt man den Sinn des Mindestlohnes nähmlich gar keinen.

    Einfacher gesagt wenn ein selbständiger Unternehmer für 18 € offiziell arbeitet wie soll man dann mit einem Angestellten für 12.5€ konkurieren???

    Und es ist kein Schwarzarbeiter sondern ganz normal überall angemeldet auch bei der Hwk natürlich zum halben Beitragssatz soviel zu DE !!!!

    Um allen Skumis vorzu greifen ich habe nichts gegen diese Leute ganz im Gegenteil nur das Gesetz setzt sich nicht richtig um, am Ende könnte es mehr Schaden als Gutes anrichten!!!!!
    :irre
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Tja, da sollte man bei dem Polen mal die Bücher prüfen... 18 Euro haut nicht hin, da tut er jeden Monat Kohle dazu und Rente bekommt er auch keine...

    Unter 20 Euro kann man kaum die Kosten decken...

    Leider lernen die Leute nicht zu rechnen und arbeiten sich arm und ruinieren in dem Zuge direkt alle Preise...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 11. Februar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja und. Wenn es nicht Scheinselbständigkeit ist, wo ist das Problem??
    Darin, das deutsche Unternehmer das nicht machen??? Warum nicht??? Wer hindert die daran, wenn es denn legal ist.
    Und wenn es illegal ist, wer hindert sie daran, gegen den illegal handelnden "Kollegen" vorzugehen.

    Ne - jammern auf den HWK-Sitzung ist ja einfacher.
     
  22. Jorg41

    Jorg41

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz
    Ort:
    Kölle am ring

    Achso ja,
    ich verstehe aber bekommst du denn Rente auch wenn du einzahlst!

    Aber ich glaube wir haben uns da mistvestanden

    Schönes WE :irre
     
Thema:

Rohbaupreise von ausländischen Rohbaufirmen

Die Seite wird geladen...

Rohbaupreise von ausländischen Rohbaufirmen - Ähnliche Themen

  1. Konzept für Neubau im Ausland...

    Konzept für Neubau im Ausland...: Ein herzliches Hallo ans Forum... Seit einigen Jahren lese ich hier in verschiedenen Themen eifrig mit. Am Anfang mehr durch Zufall auf euch...
  2. Ausländischer Bauträger untergräbt meine Bodenplatte!!! BITTE UM HILFE

    Ausländischer Bauträger untergräbt meine Bodenplatte!!! BITTE UM HILFE: Hallo liebe Bauexperten, ich benötige dringend euren fachlichen Rat. Meine Frau und ich haben 2012 ein Baugrundstück...
  3. Outdoorkartbahn im Ausland geplant. Bodenbelag?

    Outdoorkartbahn im Ausland geplant. Bodenbelag?: Hallo zusammen, ich fange mal vorsichtig an und werde dabei etwas ausholen müssen. Ich habe vor vielen Jahren die Bestände einer Kartbahn...
  4. Bauprojekt im Ausland

    Bauprojekt im Ausland: Hi Ich habe mir überlegt selber Bauprojekte im Ausland zu finanzieren oder als Investor irgendwo einzusteigen- besonders interessant finde ich...
  5. Wärmedämmung Stahl/Beton Wohnung im Ausland

    Wärmedämmung Stahl/Beton Wohnung im Ausland: Hallo Zusammen, mir geht es in diesem Thread um die Wohnung meiner Schwiegereltern, die im asiatischen Raum leben. Um es vorweg zu nehmen, es...