Rohre durch Bodenplatte abdichten?

Diskutiere Rohre durch Bodenplatte abdichten? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; In Forum wird immer schön beschrieben, wie die Rohre im Keller abgedichtet werden. Wie macht man dass aber, wenn man die Leitungen in der...

  1. mpe1

    mpe1

    Dabei seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bad Heilbrunn
    In Forum wird immer schön beschrieben, wie die Rohre im Keller abgedichtet werden. Wie macht man dass aber, wenn man die Leitungen in der Bodenplatte verlegt, da man ohne Keller baut? Werden die nur im Beton eingegossen und man braucht keine zusätzliche Abdichtung beachten, zumindest habe ich noch nie gelesen, dass die Abwaserrohre zusätzlich abgedichtet werden. Was ist bei der PE-Folie zu beachten? Wie ist dass mit den Leerrohe für Telefon, Strom, Wasser (oder gleich das Rohr mit eingießen)? Macht ja keinen Sinn, dass jeder nach Fertigstellung eine Bohrung macht, damit er sein Kabel/Rohr durchziehen kann. Fragen über Fragen also. :confused: :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo mpe1

    auch bei einer nicht unterkellerten gebäude besteht die gefahr das die feuchtigkeit am Abwasserrohre hochsteigt und innen eindringt.Meistens(immer) liegt unter der bodenplatte nicht unterkellerten gebäuden eine Kapillarbrechende schicht die verhindert das die kapillare ansteigen.
    Ich habe so oft gesehen das im bereich der abflussleitungen großzügig eingeschallt wird das quasi eine durchbruch in der bodenplatte entsteht.ich stelle mir immer die frage wie sie das später ohne großen aufwand wieder dicht bekommen.
    Es ist eigentlich klar das es sich nicht um viel feuchtigkeit handeln kann aber auch der geringste kann manchmal böse sein.
    Ich dichte die abwasser leitungen in der Bodenplatte ab in dem ich diese mit schleifpapier anraue und mit quellband in der Bodenplatte abklebe.
    Was ich öfters auch nehme sind wasserdichte wanddurchführungen aus KG Rohre,die haben bereits eine anraueng und eine dichtungsband.

    Bei hausanschlüßen ist das Regional unterschiedlich,jede versorger will es anders haben.
    Entweder durch einbringen von leerrohre die sie liefern oder man holt sich die angaben und baut selber diese leerrohre in bestimmten abständen ein.

    Mfg.
    Yilmaz
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    Interesantes Thema:
    --------------------
    bei der Abdichtung hat Yilmaz natürlich Recht (!) (:offtopic: Yilmaz wie findest Du hier meinen Satz ?
    ...erinnere Dich an den warum Satz speziell die letzte Zeile)
    .
    .
    "ABER" bei der Ausführung hat natürlich jeder Unternehmer seine eigene
    Handschrift drum bin ich mal so frei und sag Yilmaz daß mit den aufrauhen
    iss mir zuviel Aufwand ... wähl wenn möglich alle Durchführungen mit
    KG-Rohren DN 100 ... und bei Versorgungsleitungen (Gas/Wasser etc.)
    verlegste 100er KG-Rohre mit 15 Grad Bögen damit man die später
    einziehn kann ... Alle Leitung so herrichten daß sie mit Muffen auf OK
    Bodenplatte liegen ... und vorher bringste z.b. den Permaton Dichtkragen
    ein ... 10 Jahre Gewährleistung auf Dichtigkeit dabei inkl. und bei
    Versorgungsleitungen gibt´s passende Doymakerne die im KG-Rohr
    beim Einziehn der Versorgungsleitung mit eingebracht werden .
    .
    http://www.permaton.de/img/p_img/1135dk2.gif
    .
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    die stelterausführung (kannt ich noch nicht) sieht gut aus ...
    wird aber ned grad günstig sein ???
    .
    bei Permaton gibt´s den gelben Dichtgragen plus die beiden
    notwendigen Schlauchbinder plus 10 Jahr Garantie für
    unter 20.-€/Stk. und des wird eingebaut und in Rechnung
    gestellt ob´s den Bauherrn passt oder ned :)
    .
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    also für 30 cm bezahle ich 19,45 abzüglich rabatt,für Betonkeller eignet der sich ganz gut,in der Bodenplatte etwas weniger weil sie nur ab 20 cm länge gibt.
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    des war mir schon klar daß die für Ortbetonwände eingesetzt wird ...
    denn es wird ned einfach bei verlegung durch die Bodenplatte diese
    zentriert im Betonbereich einmzubringen ... und wenn doch schmeißt
    es dich bestimmt beim Einsatz eines Gullys aus der Bahn.
    .
    beim Preis scheinen die sich wohl alle einig zu sein :D
    .
     
  9. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Dazu hätt ich mal ne Frage.

    Wenn solche Rohre in die Bodenplatte als Durchführung einbetoniert werden, wie verhält es sich mit der Schallübertragung
    über das Rohrsystem in das Gebäude?

    Habe einen Kollegen der hört in der Toilette jedes Mal wenn einer über den Gully fährt.

    Kann das am starren Einbau von Rohren liegen?



    Gruß Spe-Vo
     
  10. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    mpe1.. da gibt es mehrere Möglichkeiten...

    1. zu den Rohrdurchdringungen. Goggle mal bei "Kraso". Dort gibt es die Bodendurchführung Typ BDF. Du meintest sicherlich nicht die Rohre in der Bodenplatte zu führen sonder durchzuführen und unterhalb der Betonbodenplatte weiterzuführen. Denn innerhalb der Bodenplatte bei einer z.B. 25cm starken Bodenplatte und einem 100er KG-Rohr gibt es irgendwann Probleme mit der Mindestdeckung des Beton und der Bewehrungsführung. Also durch unter unterhalb weg...
    2. Versorgungsleitungen: goggle da mal bei "hauff" und "doyma". Da gibt es Lösungen für nicht unterkellerte Gebäude. Die Hülsen dazu muß der Rohbauer beim Betonieren gleich miteinsetzen.
     
  11. mpe1

    mpe1

    Dabei seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bad Heilbrunn
    Danke für die Ausführungen.

    Jetzt sind natürlich neue Fragen aufgetaucht!

    Josef:
    Deine Ausführung beschreibt die Abdichtung im Leerrohr. Bis auf das Eon 110 KG-Rohre wünscht ist das alles klar,aber wie dichte ich das KG-Rohr zwischen der Bodenplatte ab. Brauche ich das nicht, da bei deiner Ausführung nicht nur das Versorgungskabel abgedichtet wird sondern auch noch genügend Druck auf das KG-Rohr ausgeübt wird?

    Yilmaz:
    Selter beschreibt, das man beidseitig eine Muffe anbringen muss/soll, aber unter der Bodenplatte wird dass nicht gehen. Das mit dem schleifen ist wahrscheinlich die einfachste Möglichkeit. Das Quellband bringt du vor dem gießen der Bodenplatte an oder erst nachdem der Beton ausgehärtet ist?

    Harald:
    Die Rohrstücke von Kraso haben mir jetzt am besten gefallen. Werde aber evtl. bei 15° Bögen probleme mit der Tiefe bekommen. Hast Du damit auch schon Erfahrungen gemacht?
     
  12. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Nein, weiss auch im Moment nicht so richtig, wo das Problem liegt?
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    dann nochmal

    meinereiner verlegt KG-Leerrohre die im Bereich der Durchdringung
    mittels Permaton Dichtkrägen abgedichtet werden ... die gezeigten
    EPS Endstücke einfach wegdenken ... es geht um das Gelbe Teil
    auf´n Foto (!)
    .
    http://www.permaton.de/img/p_img/1135dk2.gif
    .
    danach zieht der Versorger seine Leitungen (Gas/Strom etc.)
    ein ... in das KG-Rohr kommt der passende Doymakern ... ergo
    KG-Leitung und Vorsorgungsleitung iss dicht ... wenn später
    mal die Leitung ausgetauscht werden soll ... einfach Doymakern
    öffnen und die Versorgungsleitung rausziehn bzw. ne neue reinschieben.
    .
    Jetzt klar ? :konfusius
    .
     
  14. mpe1

    mpe1

    Dabei seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bad Heilbrunn
    ah,
    danke Josef, jetzt habe ich das auch kapiert, Wirklich sehr einfach,
     
  15. #14 visania, 7. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2006
    visania

    visania

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Ingolstadt
    Unsere Rohrdurchführungen in der Bodenplatte wurden in einem Sandbett umgeben von einer Bitumenmatte durch die Bodenplatte geführt. Nun wurden die Abwasserleitungen montiert und darauf wurden Styroporplatten und Folie draufgelegt - die "Löcher" in der Bodenplatte mit den Abwasserrohren bleiben hohl darunter und im Randbereich ums Rohr ist Sand vom Unterbau der Bodenplatte zu sehen - was können wir tun, am Montag soll schon der Estrich ins Haus und dann ist alles zu spät - Hilfe!!! Vielleicht kennt auch jemand eine DIN oder ähnliches, die vorschreibt das Rohdurchführungen durch die Bodenplatte ein bestimmte Abdichtung benötigen.
     
  16. #15 Carden. Mark, 7. Oktober 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    zuerst einmal die Fragen beantworten

    Unterkeller? - oder nicht?
    Wenn nicht - wie hoch über Gelände liegt OK Sohle?
    Bindiger Boden unter Sohle JA/NEIN?
    Wie wird die Abdichtung der Sohlenplatte ausgeführt?
     
  17. #16 visania, 7. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2006
    visania

    visania

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Ingolstadt
    Nicht unterkellert - nur Bodenplatte
    OK Sohle ist ca. 30 cm - ohne Geländeausgleich
    Bindiger Boden unter Sohle JA!
    Abdichtung erfolgte durch: Unter der Bodenplatte kapillarbrechende Schicht (Sand / Frostschutzkies) und Noppenbahn als Sauberkeitsschicht - auf der Bodenplatte wurden als Damfsperre Bitumenbahnen aufgebracht - die aber im Bereich der genannten Durchführungen der Abwasserrohre offen sind.
     
  18. #17 gunther1948, 3. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo

    hier ein vorschlag und eine kostengünstige lösung wenn nur bodenfeuchte ansteht.

    gruss aus de pfalz g.bl.

    [​IMG]
     
  19. #18 Carden. Mark, 3. Dezember 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Noppenbahnen sind keine Sauberkeitsschichten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gunther1948, 3. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo mark
    die frauen der bauherrn sind aber begeistert - sieht so schön sauber aus -
    können wir uns einigen daß die noppenbahn für die obligatorische Pvc- folie drinliegt und den vorteil hat, daß sie strapazierfähiger ist. hab ich zwar noch nie gesehen aber .....

    gruss aus de pfalz g.bl.
     
  22. #20 Carden. Mark, 3. Dezember 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn die auf einer Betonsauberkeitsschicht liegt - dann OK!

    Das wiederum habe ich auch noch nicht gesehen
     
Thema: Rohre durch Bodenplatte abdichten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Selters

    ,
  2. abfluss in beton eingießen

    ,
  3. rohre durch bodenplatte abdichten

    ,
  4. abdichtung kg rohr bodenplatte,
  5. kg rohr bodenplatte abdichten,
  6. abwasser bodenplatte,
  7. abdichten pe-rohr beton,
  8. kg rohr für immer abdichten,
  9. grundleitung abdichten,
  10. pvc rohr in beton abdichten,
  11. leerrohre durch bodenplatte nicht verschlossen,
  12. bodenplatte abdichten,
  13. rohre aus der bodenplatte rausführen,
  14. abdichtungen Rohre durch bodenplatte
Die Seite wird geladen...

Rohre durch Bodenplatte abdichten? - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Kondensat Rohr Frischluft

    Kondensat Rohr Frischluft: Hallo Zusammen, das Zuluftrohr für die Frischluft, welches durch die Wand/Mauerwerk (Höhe Giebel) verläuft, ist bei uns aus Kunststoff/PVC und...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...