Rohrüberdeckung bei Fließestrich AE 20

Diskutiere Rohrüberdeckung bei Fließestrich AE 20 im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe jetzt schon einige verschiedene Meinungen gehört zu dieser Frage. Unser Fußbodenaufbau: Rohbeton, Dämmung, Trittschall,...

  1. Anja

    Anja

    Dabei seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Regensburg
    Hallo,


    ich habe jetzt schon einige verschiedene Meinungen gehört zu dieser Frage.

    Unser Fußbodenaufbau: Rohbeton, Dämmung, Trittschall, Folie, FBH, Estrich

    Frage: Wie hoch muss die Rohrüberdeckung der FBH mit dem Fließestrich sein?

    Ich habe gelesen mind. 35mm, habe aber auch schon Antworten erhalten die von mind. 40 oder gar 45mm sprechen.

    Was stimmt?

    Unser Estrichleger hat gesagt das 35mm völlig ausreichend sind. BItte um eine Antwort, evtl. Hinweis auf eine bestimmte DIN Norm oder ähnliches damit ich Argumente bei meinem Estrichleger habe sollten die 35mm nicht ausreichend sein.

    VIelen Dank.

    Bitte baldige Antwort, eigentlich wollten wir diese Woche Donnerstag den Estrich verlegen.

    Gruss

    Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ist auch vom Heizungssystem/Bauart und der Dämmung/zusammendrückbarkeit abhängig. Bei Bauart A (Rohr direkt auf der Dämmung (das häufigste) und einem Estrich der Klasse CAF F5 min. 30mm dann wäre jedoch die Tragfähigkeit zu prüfen und sollte den kleinsten Einzelwert bezüglich Toleranzen darstellen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 16. Juli 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer...

    berät denn die Beraterin???
    Kein eigener Berater = Planer/Ing./Acrhitekt???
    Und was sagt der dazu.
    MfG
     
  5. Anja

    Anja

    Dabei seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Regensburg
    Antwort

    Hallo,


    es wird nach Bauart A verlegt.
    Tja ich dachte es wäre alles geklärt mit dem Estrichleger, wir bauen selber und planen auch selber (bis auf das Haus).
    Unser Estrich nennt sich CA AE20, soll woll der gleiche sein wie der CAF C25 F4.
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    F4 ist nicht F5... da gelten andere Einbauregeln auch bezüglich der Rohrüberdeckung!
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Anja,

    ein CAF-F4 mindestens 40mm Roherüberdeckung.
    Wenn der Estrich als CA AE20 deklariert ist, mindestens 45mm Rohrüberdeckung. Diese Bezeichnung ist falsch. Entweder Calciumsulfat-Fliesestrich, dann CAF.
    CA ist die Bezeichnung für konventionelle Estriche.

    Außerdem ist die Nennung der Druckfestigkeitsklasse bei schw. Estrichen nicht erforderlich. Was bei Dir fehlt, ist die Biegezugfestigkeit.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Anja

    Anja

    Dabei seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Regensburg
    Caf C25 F4

    Die Biegzugfestigkeit ist 3,5.
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ein CAF-F-4 muß 4 N/mm² Biegezugfestigkeit haben. wenn er mit 40mm eingebaut werden soll.
    Hat er die nicht, dann Einbaustärke über Rohr 45mm.
    Hierbei zählt der Mittelwert für die Biegezugfestigkeit.
     
Thema:

Rohrüberdeckung bei Fließestrich AE 20

Die Seite wird geladen...

Rohrüberdeckung bei Fließestrich AE 20 - Ähnliche Themen

  1. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...
  2. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  3. Zementestrich oder Fließestrich

    Zementestrich oder Fließestrich: Hallo, bei mir im Vertrag steht, dass Fließestrich, bzw. "schwimmender Heizestrich" in den Wohnräumen zum Einsatz kommen soll. Um mit einem...
  4. Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung

    Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung: Liebe Experten, bei mir in der Wohnung wurde CA-C20-F4 Anhydrit Estricht verlegt mit Fussbodenheizung. Lt. meiner Recherche muss eine...
  5. Fußbodenaufbau Erhöhung 13mm ohne Fließestrich (Gipsfaser?)

    Fußbodenaufbau Erhöhung 13mm ohne Fließestrich (Gipsfaser?): Hallo zusammen, ich habe follgendes Problem. Wir sind gerade dabei unser Haus Umzubauen. Da das Haus 1960 erbaut wurde ist im OG vom Flur in...