Rolladenkästen

Diskutiere Rolladenkästen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! Vielleicht kann mir ja hier jemand weíter helfen :confused: ! Also, wie sehen Aufsatzrolläden in den Planungszeichnungen...

  1. Baueule

    Baueule

    Dabei seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MTA
    Ort:
    KWh
    Hallo zusammen!

    Vielleicht kann mir ja hier jemand weíter helfen :confused: !

    Also, wie sehen Aufsatzrolläden in den Planungszeichnungen aus? Sieht man die überhaupt? Oder werden die wo anders erwähnt?
    Wenn man sie sieht, wäre ein Bildchen nicht schlecht! :lock

    Viellen Dank im Voraus sagt Baueule!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 31. Januar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Aufsatzrolladenkästen ...

    ... werden - wie andere Rolladenkästen auch - in Grundrisszeichnungen in der Regel überhaupt nicht und in Schnittzeichnungen in der Regel wie "normale" Rolladenkästen dargestellt.

    Der Unterschied zu den "normalen" Kästen ist, dass sie nur so breit sind wie das Fenster (also links und rechts kein Auflager haben) und in der Regel besser geeignet zur Wärmebrückenvermeidung sind. Dann sollte man aber auch gleich die mit Kurbelantrieb nehmen oder noch besser mit E-Antrieb (ist heute kein so großer Luxus mehr: pro Rolladen unter 200 € einschl. Elektriker bei Einzelsteuerung).

    Freundliche Grüße . Volker Kugel
     
  4. Baueule

    Baueule

    Dabei seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MTA
    Ort:
    KWh
    Und

    wie sehen normale Rolläden in Zeichnungen aus? Ich hab da gar keine Ahnung :confused: .
     
  5. Josilika

    Josilika

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Sonneberg
    kommt halt drauf an welche Z e i c h n u n g du meinst ;-))))))))
     
  6. Baueule

    Baueule

    Dabei seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MTA
    Ort:
    KWh
    na die

    Planungszeichnungen für den Bauantrag aus denen die Ausführungsplanung erstellt wird.
     
  7. Josilika

    Josilika

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Sonneberg
    Im Bauantrag sind die Darstellungen noch nicht unbedingt erforderlich
    Da gehts ja nur um baurechtliche Fragen und um die Gestaltung , Statik .......
    aber ob in Küche ein Rollo oder net - ist dem Amt schittegal - es sei denn es handelt sich um ein denkmalgeschützes Objekt, wo diese Details zu prüfen wären. Die Rollos tauchen erst wirklich im Detailplan auf - wenn man die Ausschreibung vorbereitet - wo der Archi die Pläne Raum für raum durchgeht : raumbuch und Details - so ist der Gurt - Motor kein Motor ...... also noch freie Entscheidungen möglich.

    Bei Bauträgern steht manchmal : alle Fenster außer unter 1m² erhalten ein Rollo....... oder alle im Eg ......... oder 2 St. Rollo ..... wo der Bauherr aber vor bauausführung nochmal den Detailplan bestätigen sollte.
     
  8. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Aufsatzrolladenkästen

    im Bauantrag, je nach vielleicht "Detailverliebheit" des Planfertigers höchstens durch einen zweiten Strich erkennbar, aber nicht gefordert beim Bauamt. Ist ja schon beantwortet worden.

    Bevor aber auf Grundlage des Bauantrages hier die Statik gerechnet wird, sollte man die technischen Vorrausetzungen/Bedingen dieser Kästen bedenken. Wärmetechnisch gut, das Sie aussen vorne sitzen, werden diese Kästen z.B. in einer Aufbauhöhe von 15-17cm mit einem oben auf dem Fensterrahmen aufgesetztem Rahmenaufsatzelement montiert, d.h. von innen sehen Sie oben Blend- und Flügelrahmen plus 15-17cm sog. Blindelement.
    Sollte Ihnen z.B. dies nicht gefallen, sondern wie bei einem Bauherrn von mir der Wunsch war, das der Blendrahmen bis Unterkante Decke laufen sollen, verschiebt sich der Rolladenkasten aussen im Schnitt in die Ebene der Stahlbetondecke. In diesem Punkt wird dann in die Statik eingegriffen und aus einem Unterzug wird auf einmal ein Überzug.
    Spätere Umrechnung der Statik führt zu Mehrkosten.
    Unsere Prof´s haben uns in Bauko immer eingetrichtert. Entwerfe 1:1, zeichne dann in 1:100 oder 1:50.
     
  9. Josilika

    Josilika

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Sonneberg
    Hallo - das Detail hätte ich gern mal gesehen - wenn es berechnet und ausgeführt wurde..... man ist ja immer an neuen Lösungen interessiert und jeder Bauherr eine neue Herausforderung:
    also wie funktioniert es : Deckenauflager - Rollokasten - Deckenabmauerung und Wärmeschutz .......... danke für das Detail - bin noch online.
     
  10. #9 Harald W., 1. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Detail

    Hallo Josilika,

    Also reinstellen ins Netz kann ich momentan nichts, daher versuche ich es zu beschreiben.
    Die ganze Fenstergeometrie incl. Vorbauelement gezeichnet und in die Deckenkonstruktion geschoben. Der Statiker hat mir vorgegeben wieviel Breite er oben für die Bewehrung noch braucht. Dann den Sturz quasi ausgeschnitten, aussen 60mm WLG040 gedämmt. Das Vorsatzelement liegt bei mir jetzt genau in der Deckenebene. Die Lage des Fensters in der Laibung wird durch die Statik zumindest nach innen dann vorgegeben.
    Das zweite Fenster B=5,70m, haben wir mit einem Stahlträger gelöst, an den unten Schotts angeschweißt wurden, in die die Filigran-Decke einbetoniert wurde. Geniale Lösung, Mehrpreis für diese Lösung ca. 500 €.
    Nachteil: Bodentiefe Fenster im Geschoss obendrüber an dieser Stelle nicht möglich.
    Gut erklärt?
     
  11. Josilika

    Josilika

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Sonneberg
    Danke - ist immer gut, wenn man weiß wie was was nicht gehen sollte dann doch gehen konnte ..... die Bauherrnwünsche sind nicht immer nach Lehrbuch.
    Gabi
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 VolkerKugel (†), 2. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nur der guten Ordnung halber ...

    ... Josilika und Harald sprachen jetzt von Vorbau-Rolläden, die Frage betraf aber Aufsatz-Rolläden.

    Wenn ich Harald richtig verstanden habe, ist seine Blendrahmen-OK = UK Decke und er hat einen Linksroller.

    Meine Lösung mit Aufsatz-Rolläden sieht etwas anders aus (reinstellen kann ich leider auch nix):
    Fenster außenbündig im Mauerwerk, deckengleicher Sturz (bis 3,00m bei 18er Decke ohne Probleme), 19cm Aufsatzrolladen, der 4 cm vor das Fenster vorspringt und bei z.b. 12er WDVS mit 8cm überdämmt wird. Es sollte natürlich auch ein gut gedämmter Kasten sein (z.B. WAREMA).
    Von der Innenoptik her halte ich das für die bessere Lösung und von der Wartungsfreundlichkeit her allemal (ich komme von innen dran und muss keine lebensgefährlichen Verrenkungen machen).

    Freundliche Grüße . Volker Kugel
     
  14. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Da hab´ich doch.....

    mit Vorsatz den Aufsatz zum Vorbau gemacht...gut gesehen, Volker :)
     
Thema:

Rolladenkästen

Die Seite wird geladen...

Rolladenkästen - Ähnliche Themen

  1. Rolladenkasten rausbauen

    Rolladenkasten rausbauen: Hallo, ich möchte in meinem RMH 1978 Bj die Aufsatzrolladen samt Fenster austauschen. Geplant:neue Kunststoffenster und Vorsatzrolladen von...
  2. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  3. Einlauftrichter im Rolladenkasten identifizieren - Ersatzteil finden. [mit Fotos]

    Einlauftrichter im Rolladenkasten identifizieren - Ersatzteil finden. [mit Fotos]: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach neuen Einlauftrichtern bzw. Rolladenführungen, welche im Rolladenkasten befestigt werden und nicht auf...
  4. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  5. Rolladenkasten bündig mit Innenwand

    Rolladenkasten bündig mit Innenwand: Ist es möglich, den Rolladenkasten bündig mit der Innenwand abschließen zu lassen? Ich habe eine Mauerstärke von 25 cm. Der Rolladenkasten hat...