Rolladenkasten oder Aufsatzrolladen ?

Diskutiere Rolladenkasten oder Aufsatzrolladen ? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Wir sind dabei unser Haus zu planen. Nun sind wir bei der Frage angelangt, ob wir Rolladenkästen oder Aufsatzrolläden (von außen) nehmen sollen....

  1. #1 schorschy, 10. März 2007
    schorschy

    schorschy

    Dabei seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Waghäusel
    Wir sind dabei unser Haus zu planen. Nun sind wir bei der Frage angelangt, ob wir Rolladenkästen oder Aufsatzrolläden (von außen) nehmen sollen. Das ganze soll per E-Motor betrieben werden, also kein Rolladengurt!

    Kann mir jemand Vor- und Nachteile der einzelnen Rolläden nennen?
    (mir geht es um die Dämmung/Dichtigkeit)

    Danke im voraus.
    Schorschy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Enzo

    Enzo

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierer
    Ort:
    Langenselbold
    Hallo und guten Tag,
    es gibt schon schicke Lösungen im Bereich Aufsatzrolladen.
    Es ist so, dass einige behaupten, dass die Dämmung besser oder höher gewährleistet ist bei Aufsatzrolladen.
    Ich behaupte, dass es geschmackssache ist ob Ich Kästen oder Aufbau habe.
    Ich würde mir keine grossen Gedanken über Kältebrücken oder Wärmeverluste machen.
    Das was da eventuell verloren geht, ist kaum messbar.
    Sprich, es macht am Jahresense fast nichts aus.
    Kommt natürlich auch darauf an wie viele Fenster Ihr habt, :-))
    Wenn du damit Leben kannst, wie es hinterher aussieht, dann ist es keine schlechte sache.
    Grosser Vorteil, den Ich sehe ist, sollte mal was am Rollo sein, so muss keine Tapete aufgeschnitten oder Acrylnaht aufgeschnitten werden.
    Also...
    Schau dir mal dein Haus mit und ohne aufsatzrollos an.

    mfg
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 10. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hier werden ...

    ... ein bisschen die Begriffe durcheinander geworfen.

    Es gibt den herkömmlichen Rolladenkasten, der bereits im Rohbau mit seitlichen Überständen eingebaut wird. Darunter wird dann das Fenster eingebaut und dann kommt der Rolladenpanzer rein.

    Dann gibt´s den Vorbaukasten, genauso breit wie das Fenster, der mit dem Fenster montiert wird. Nachteil: Linksroller (d.h. die Profile sind seitenverkehrt).

    Und dann gibt´s den Aufsetzkasten, ebenfalls so breit wie das Fenster und in der Regel bereits mit dem Fensterelement verbunden.

    Vorteile der beiden Letzteren: wesentlich bessere Luftdichtigkeit.

    Um zu entscheiden was besser ist müsste man wissen, wie das Bauteil Außenwand insgesamt aufgebaut ist.
     
  5. #4 schorschy, 11. März 2007
    schorschy

    schorschy

    Dabei seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Waghäusel
    Hallo Enzo und Volker,
    danke für eure Antworten.


    Volker du wolltest wissen wie die Außenwand aufgebaut ist.
    Unsere Außenwand wird aus Poroton ( 36,5) gemauert, Außen- und Innenputz fertig.

    Gruß Schorschy
     
  6. #5 bauworsch, 11. März 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Berücksichtige bitte, dass Rollladenkästen nach EnEV meist raumseitig geschlossen sind und nur von außen revisionierbar sind.
    Das führt in diesem Fall dazu, dass der Rollladen ein Stück von Fenster weg läuft und die Führungsschiene nicht direkt am Rahmen befestigt werden kann und eine Distanzschiene erforderlich ist. Die Führungsschiene muss dann abgenommen werden, wenn man an den Rollo ran möchte. Man sollte sie somit nicht überputzen.

    @Volker, wieso sollen die beiden letzten luftdichter sein?
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 11. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Schorschy und Robert ...

    ... mein Favorit ist der hier ...
    http://www.warema.de/de/Produkte/Rollladen/Aufsetz_Rollladen/index.html

    ... macht beim Blower-Door-Test eine sehr gute Figur :lock .
    Bauliche Voraussetzung: deckengleicher Sturz (oder Überzug bei sehr breiten Fenstern), damit die obere Glaskante schön hochrutscht und die Räume tiefer ausgeleuchtet werden.
    Und natürlich Kurbel- oder E-Antrieb (heute wirklich kein Luxus mehr).

    Vorsätzrolläden sind meiner Meinung nach mehr was für den nachträglichen Einbau / die Sanierung. Und da gibt´s dann ganz pfiffige mit Solarantrieb und Fernsteuerung (nix mehr Wände aufstemmen für Leitungen und Dosen).
    http://www.warema.de/de/Produkte/Rollladen/Solar_Rollladen/index.html
     
  8. #7 schorschy, 13. März 2007
    schorschy

    schorschy

    Dabei seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Waghäusel
    Hallo Volker,

    unsere Fenster und Rolläden werden von Weru sein, bei denen gibt es 3 Varianten: Unterputz, Kompakt und Vorbau. Von den Wärme und Schallschutzwerten sind alle gleich. Ich denke dann ist es egal welche Variante wir nehmen. Oder was meinst du als Experte ?

    http://www.weru.de/

    Gruß Schorschy
     
  9. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
  10. #9 GODzilla15, 14. März 2007
    GODzilla15

    GODzilla15

    Dabei seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Forchheim
    Hallo Schorschy,
    wie hast du dich denn entschieden?
    Also ich mein Rollos ausen oder verputzt?
    Bin nämlich selber am überlegen weil wir neu bauen und einige meinen ausen angebrachte Rollos sind besser wenn mal was ist und können leichter ausgetauscht werden. Und mit der Luftdurchlassigkeit sind sie auch besser sagen mir die Leute.(Also kein Luftzug innen)
     
  11. #10 Olaf (†), 14. März 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    gpS

    (ganz persönliches Statement f. d. Neubau)
    1. Rollladenvorsatzelement:
    Luftdichtheit relativ einfach zu gewährleisten, insbesondere bei E-Antrieb.
    Und: man kann gefahrlos die Gardinenstangen anbringen.
    Macht aber nur Sinn, wenn ich den auf das Mauerwerk setzen kann, also Fenster außenbündig und dann WDVS drauf - Geschmackssache. Ansonsten (Fenster mittig o. WDVS) brauche ich eine Rahmenverbreiterung oben von 15 - 20 cm, die im besten Falle einen U-Wert von 1,2 hat, also mieser als jeder Kasten - Wärmebrücke. Außerdem: Was macht man innen, um den Sturz auf Fensterhöhe zu kriegen?
    2. Rollladenaufsatzelement (die aus Plaschte): gehören nur unter WDVS, bei Putz schlagen unerfahrene Putzer gerne zu und deformieren den -> Schleifen des Panzers
    3. Rollladenaufsatzelement als Putzkasten: mein persönlicher Favorit im Neubau o. WDVS
    Eindeutiger Nachteil von 2 und 3: Luftdichtheit und (relativ) sehr gute Dämmeigenschaften sind gewährleistbar - man muss nur an den richtigen Kasten UND den richtigen Handwerker geraten, ansonsten kann es Stress ohne Ende geben, da die Montage Gewissenhaftig- und Genauigkeitkeit erfordert.
    Vorteil gegenüber 4: Anschlüsse zwischen Kasten und Fenster werden werkseitig hergestellt, das System in sich ist aufeinander abgestimmt, ansonsten gilt aber auch hier das vorherige. Fehlerquellen und Aufwand auf BS relativ gering, da ein komplettes Element verbaut wird.
    4. bauseitiger Sturzkasten
    4. a) Fenster mit Sturzkastenelement Rollladeneinrichtung ist werkseits mit Statiklaschen am Element befestigt und wird komplett von unten in den SK eingeführt - System ist aufeinander abgestimmt und sollte ohne weiteren Montagestress funktionieren.
    4. b separater Einbau der Rollladeneinrichtung in den SK Hoher Montageaufwand unter schwierigen Bedingungen auf der BS mit ausreichenden Möglichkeiten, Fehler zu verursachen - Systemanpassungen vor Ort notwendig
    Problematisch zu 4 aus m.Sicht: Herstellen eines dichten Abschlusses und Befestigung am oberen Blendrahmen, Einpassen und Gewährleisten Dichtheit des Deckels

    So seh ich das jedenfalls. Wertung von Kosten, Aufwand, Zeit, mögliche Fehlerquellen und Qualität muss halt dann jeder selber machen. Der Kunde ist König - aber ich bin der Kaiser:D
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    1. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Waldbrunn
    Ich würde in dem Fall einen raumseitig geschlossenen Neubaukasten als
    Aufsatzkasten z.B. Beck+Heun Roka-Top RG wählen.

    Dieser Kasten benötigt zwar spezielle Führungsschienen und hat seine Revisonsöffnung von unten außen aber dafür bietet er auch viele Vorteile.
    Durch den Abstand Führungsschiene zum Fenster trägt die stehende Luft
    zu einer besseren Wärme-und Schalldämmung bei. Auch kann in den Bereich
    zwischen Führungsschiene und Fenster jederzeit ein Insektenschutzrollo montiert werden. Da der Kasten innen keinen Deckel hat ist man bei der Wandgestaltung völlig frei. Auch ist eine Luftdichtikeit gewährleistet.

    in diesem Kasten lassen sich problemlos Maxiprofile einbauen. Im Hinblíck auf
    DIN EN 13659 und die damit geforderte Windwiderstansklasse sollte man diesen Aspekt nicht ganz vernachlässigen.

    Als Aufsatzkasten ist dieser Kasten auch direkt mit dem Fenster als Aufsatzkasten möglich. Bei dieser Variante hat man nur einen Ansprechpartner.

    Wie gesagt nur ein Vorschlag von mir.

    Gruß Hutch
     
  14. Volker09

    Volker09

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing
    Ort:
    Obersulm
    Ich stimme dem Hutch voll zu. Haben auch aussenliegende Rolläden. Diese Rolläden sind komplett am Fensterrahmen befestigt. Dafür gehen die Fensterrahmen etwas höher als normal , sodaß der Rolladenkasten darauf befestigt werden kann. Reparaturen etc. können problemlos von aussen durchgeführt werden. Von innen sieht man nichts. Sieht deshalb harmonischer aus. Vom Schall und Wärmeschutz eindeutig Vorteile
    da man isch nicht Gedanken um Dämmmaterial etc. machen muss. Da der Antrieb aussen ist und keine direkte Verbindung zwischen Rolladenkasten und Innenraum besteht , hört man beim täglichen Auf- und Ab ziemlich wenig. Finde diese Lösung absolut die beste. Würde diese hohlen Montagekästen niemals verbauen...Meine Meinung....
    Gruß Volker 09
     
Thema: Rolladenkasten oder Aufsatzrolladen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rolladen wirden seitenverkehrt eingebaut...

    ,
  2. aufsatzrollladen neubau vorteile nachteile

    ,
  3. Rollladen unterputz oder außen

    ,
  4. rolladen vor und nachteile,
  5. aufsatzrolladen preis neubau,
  6. rollpanzer schleift an rolladenkasten,
  7. vor und nachteile aufsatzrollladen,
  8. aufsatzrollladen oder einbaurollladen,
  9. vorbaurolladen vorteile
Die Seite wird geladen...

Rolladenkasten oder Aufsatzrolladen ? - Ähnliche Themen

  1. Rolladenkasten rausbauen

    Rolladenkasten rausbauen: Hallo, ich möchte in meinem RMH 1978 Bj die Aufsatzrolladen samt Fenster austauschen. Geplant:neue Kunststoffenster und Vorsatzrolladen von...
  2. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  3. Einlauftrichter im Rolladenkasten identifizieren - Ersatzteil finden. [mit Fotos]

    Einlauftrichter im Rolladenkasten identifizieren - Ersatzteil finden. [mit Fotos]: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach neuen Einlauftrichtern bzw. Rolladenführungen, welche im Rolladenkasten befestigt werden und nicht auf...
  4. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  5. Rolladenkasten bündig mit Innenwand

    Rolladenkasten bündig mit Innenwand: Ist es möglich, den Rolladenkasten bündig mit der Innenwand abschließen zu lassen? Ich habe eine Mauerstärke von 25 cm. Der Rolladenkasten hat...