Rolladenmotoranschluss

Diskutiere Rolladenmotoranschluss im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; hallo Leute, bei der Neugestalltung des Bades will ich einen Rolladenmotor einbauen. Frage 1.: Funkgesteuert oder Schalter?? was ist...

  1. alamo

    alamo

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter i.R.
    Ort:
    Luxembourg
    hallo Leute,

    bei der Neugestalltung des Bades will ich einen Rolladenmotor einbauen.

    Frage 1.: Funkgesteuert oder Schalter?? was ist besser??

    Frage 2.: bei Verlegung der Stromleitung ( U-Putz) in den Rolladenkasten wieviel Drähte soll
    ich vorsehen; 4 oder 5 ?? da die Rolladenmotoren normalerweise 4 Drähte haben wenn man Schaltervariante nimmt

    Frage 3.: Kippschalter muss im Bad installiert werden ( nahe Fenster) ist das erlaubt??
    Die ganze E-Anlage hängt an einem FI-Schalter.


    Gruss

    alamo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hallo alamo,

    zu 1) falls möglich, ist drahtgebundene Lösung stets vorzuziehen.

    zu 2) Du brauchst einen Neutralleiter, heute erhältliche 4-drige Leitungen besitzen aber normalerweise keinen solchen (blaue Ader) mehr, also muß 5-adrige verwendet werden
    Oder - noch besser - ein Rohr vom Rollokasten in die Schalterdose oder eine Abzweigdose ziehen und dort dann die Leitung des Motors durchfädeln

    zu 3) Schalter im Bad ist kein Problem, solange er sich nicht in den Schutzbereichen von Bade- und Duschwanne befindet
    Welchen Bemessungsfehlerstrom (Kleine Ampere-Zahl) hat der vorhandene FI? Ist er für pulsierende Gleichfehlerströme geeignet? (ggf. Foto machen)
    Ob Schalter oder Taster erforderlich ist, hängt von der elektrischen Bauart des Motors ab. Es sind in jedem Fall spezielle, verriegelt Schalter/Taster nötig.


    Grüße,
    Julius
     
  4. alamo

    alamo

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter i.R.
    Ort:
    Luxembourg
    hi Julius

    danke fuer die schnelle Antwort !

    also der FI-Schalter ist so augeleget: < 0,3mA

    die zweite Frage weiss ich nicht


    also ich will so vorgehen wie Du beschrieben hast:

    1. L1 u. N u. PE von der Steckdosenverteilung zum Rolladenkasten, Verteiler setzen,direkter Stromanschluss, die zwei Steuerungskabel im UP-Rohr zum Steuerschalter

    Nota: es gibt komischerweise Rolladenmotoren ohne PE Anschluss

    alamo
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    FI mit 0,3mA gibt es nicht.
    Mit 0,3A gibt es sie, das entspricht 300mA.
    Ist dann vermutlich ein TT-System.
    Diesen FI sollte man durch einen mit 30mA (=0,03A) ersetzen!

    Rolladenmotore ohne PE-Anschluß müßten dann die Kennzeichnung für Schutzisolierung (zwei ineinanderliegende Quadrate) aufweisen.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Rolladenmotoranschluss