Rolläden gruppenweise steuern

Diskutiere Rolläden gruppenweise steuern im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebes Forum, ich habe schon ein wenig quergelesen, aber so ganz gefunden habe ich noch nicht, was ich suche. Vielleicht kann mir ja...

  1. Requiem

    Requiem

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Bauexperte ;-)
    Ort:
    Köln
    Hallo liebes Forum,

    ich habe schon ein wenig quergelesen, aber so ganz gefunden habe ich noch nicht, was ich suche.
    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

    Wir sind eigentlich mit unseren Rohbauinstallationen bereits fertig und haben leider vorher nicht genau über die Rolladensteuerung nachgedacht.
    Wir haben insgesamt 14 Rolläden, welche mit den Fenstern bereits mit Rolladenmotoren ausgestattet eingebaut wurden. Es ist für jeden Rolladen ein Schalter vorgesehen und enstprechend neben jedem Fenster (bzw teilweise auch Raumeingang) ein Kabel gezogen und ein Schalter vorbereitet worden, also als Rohbauinstallation. Im Moment kommt bereits der Innenputz drauf, das heisst, jetzt nachträglich noch großartig etwas daran verändern will ich nicht.

    Prinzipiell kann ich ja mit der Lösung, einen Schalter zu drücken, gut leben. Zeitgesteuertes rauf/runterfahren macht für mich mit Schichtdiensten überhaupt keinen Sinn. Am elegantesten fände ich es, wenn ich Gruppen von Rolläden festlegen könnte (zB Erdgeschoss komplett, Schlafzimmer Eltern, Kinder, Bäder getrennt) und dann wie bei Funksteckdosen einfach durch einen Knopfdruck jeweils hoch- und runterfahren könnte.

    Das ist allerdings ein "nice to have", nichts, wofür ich bereit bin, viel Geld auszugeben.
    Mein Elektriker hat offenbar bezüglich funkgesteuerter Systeme bisher wenig Erfahrung.

    Da hier ja keine Produktempfehlungen gegeben werden können, kann mir jemand sagen, ob so ein System den mit der bisherigen Installation gut machbar ist und ob es preislich in etwa vergleichbar zum einbau herkömmlicher Schalter/Zeitschaltuhrsysteme ist? Falls mir jemand zB per PN einen Link zu beispielhaften Produkten zukommen lassen kann, würde mir dies weiterhelfen. (Falls nicht gestattet,m so bitte ich einen Moderator, diese bitte zu entfernen).

    Viele Grüße und besten Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zum Preis einer herkömmlichen "Schaltuhr" wirst Du das nicht bekommen. Falls noch zusätzlich komplexe Szenarien gefordert werden, geht ohne eine übergeordnete Steuerung sowieso nichts.

    Die Frage ist also, ob Du bereit bist deutlich mehr als 1.000,- € zu investieren.

    Gruß
    Ralf
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...man kann die einfachen Schalter durch Schalter mit integriertem Funkempfänger ausstatten.. Dann noch einen ein oder Mehrkanalsender dazu....

    5-600 Euro fürs Material bei Selbstbeschaffung. Kosten für die Montage (14x Schalter austauschen) kannst du bei deinem Elektriker erfragen....
     
  5. Requiem

    Requiem

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Bauexperte ;-)
    Ort:
    Köln
    Danke. Die Montagekosten fallen ja eh an, bisher sind ja lediglich die Rohbauinstallationen vor Putz fertig. Und dann muss ich mal schauen, was ohnehin an Kosten für die Schalter einkalkuliert war.

    Viele Grüße
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er Gruppen und Szenarien bilden möchte, dann reicht das nicht aus. Es ist auch nicht klar, von welcher Schaltstelle er welche Funktionen auslösen möchte. Bsp.: Einzelner Rolladen und/oder (welche?) Gruppe. Es ist noch nicht einmal bekannt, ob er in den Schalterdosen ausreichend Platz hat, oder ob er auf ein spezielle Schalterprogramm ausweichen möchte/muss.

    Wenn er dann nicht gerade auf irgendwelche Bastellösungen setzen möchte, wird das nichts mit den 500,- €. Dazu dann die Montage mit allem drum und dran, da kommt er niemals unter 1.000,- €.

    Gruß
    Ralf
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Moin Ralf

    Dass er unter 1000 Euro bleibt hatte ich nirgends behauptet. Ich kenne weder die Aufschläge aufs Material noch die Stundensätze seines Elektrikers...

    Die Lösungsmöglichkeit passt aber zur Aufgabenstellung.
    Durch den Austausch der normalen Schalter durch Schalter mit Funkempfänger (Platzbedarf ist identisch) hat er die Möglichkeit, mittels eines Mehrkanalhandsenders (Der Anbieter bietet zB 4 und 8kanal Handsender an), zB bei einem 8kanal Sender ...die Rolläden des ganzen Hauses auf einmal, alle vier Seiten einzeln (als Sonnenschutz für O-,S-,W-Seite manchmal sinnvoll, bei Schlagregen auch....) zu bedienen. Die restlichen drei Kanäle können entweder einzeln oder in anderen Gruppen programmiert werden.

    Welche Gruppierungen sinnvoll sind bzw wären, stellt sich oft erst im Betrieb heraus. Und: Rein aus Erfahrung: Vier Kanäle am Handsender reichen vermutlich...bei mehr wirds ohne schriftliche Aufzeichnung unübersichtlich.....

    gruss
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer möchte schon ständig den Handsender mit sich rumschleifen?

    Mir ist schon klar was machbar ist, und ich kenne auch einige Systeme. Wenn ich mir aber schon die Mühe mache, dann möchte ich damit auch etwas Komfort und Bedienfreundlichkeit realisieren. So eine Lösung muss sich auch in die bestehende Installation integrieren, ohne gleich (optisch) aufzufallen.

    Solche Lösungen wie beispielsweise von den einschlägigen Versendern angeboten, erfüllen in meinen Augen diese Kriterien nicht. Es mag aber sein, dass man seine Ansprüche so weit reduziert, dass man auch mit solchen Lösungen leben kann. Mein Fall wäre das nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...muss er ja nicht...bei uns liegt der Handsender üblicherweise auf dem Sideboard in der Küche...

    ...wieviel Komfort möchtest du denn haben? Mehr geht doch mit vertretbaren Mitteln nicht....die nächste Steigerung wäre doch schon eine Steuerung via iPhone oder per Stimme...

    Auch hier kann man schon mit Schalterprogrammen bekannter Hersteller kombinieren. Mit den Basisprogrammen nehm ich mal an....
    Wenn deine Ansprüche wirklich hoch sind und spezielle (teure) Schalterprogramme zur Anwendung kommen, dann sollte aber die Systemeigene Lösung auch finanziell machbar sein
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Machbar ist fast alles, nur eben nicht für ein paar Euro. Deswegen hatte ich oben den Betrag in den Ring geworfen. Falls der TE bereit ist Geld in die Hand zu nehmen, dann findet sich auch eine Lösung.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Requiem

    Requiem

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Bauexperte ;-)
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    ich sehe schon, nach oben hin ist die Liste an Wünschen und damit verbundenen Euronen offen.
    Ich überlege eben, etwas mehr Komfort zu haben als jeden Abend im ganzen Haus alle Schalter betätigen zu müssen. Das ist mir aber ganz klar im Vergleich zu herkömmlichen Schaltern oder Zeitschaltsystemen nur einen geringen aufpreis wert. Eine Steuerung darf auch gern über einen Handsender geschehen, das mache ich zB zur Vermeidung von Standbystrom mit Funksteckdosen für Fernseher und Stereoanlage schon lange so.
    Der oben beschriebene Lösungsansatz mit 4- oder 8-Kanal-Handsender würde daher meinen Ansprüchen vollauf genügen, wenn die Sendeleistung ausreicht, um nicht dann doch wieder durch jedes Zimmer einzeln gehen zu müssen (was ja auch der Gruppenansteuerung widerspräche).
    Wie im Eingangsbeitrag bereits erwähnt: Es geht um ein "nice-to-have", nicht um ein "must-have". Da stecke ich das Geld lieber noch in andere Sachen, und ihr wisst ja, wie schnell man beim Hausbau die Kohle ausgeben kann ;-)
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie ist denn das Verhältnis des Standby-Stroms des Fernsehers zum Standby-Strom der Funksteckdose? Wie lange halten die Batterien der Fernbedienung und was haben die Steckdosen gekostet?
     
  14. Requiem

    Requiem

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Bauexperte ;-)
    Ort:
    Köln
    Durchaus so, dass ich dabei ganz gut spare, denn die dahinterhängenden Elektrogeräte sind dann doch alle schon älter und sind mit dem Standbystrom eher verschwenderisch.
    Ist aber eh unerheblich, da die andere Komponente der Funksteckdose ist, dass patschende Kinderhände noch so oft auf die Knöpfe an Fernseher und HiFi drücken können, ohne dass da ständig was an- und ausgeht ;-)
    Aber das hat mit Rolläden nix mehr zu tun.
     
Thema:

Rolläden gruppenweise steuern

Die Seite wird geladen...

Rolläden gruppenweise steuern - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?

    Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?: Hallo! Wir planen gerade ein breites (140cm) Dachfensterband aus drei Elementen (z.B: 98/140/98)) für ein Wohnzimmer. Rollläden sind als...
  2. Rolladen Nothandkurbel - zweiter Rettungsweg

    Rolladen Nothandkurbel - zweiter Rettungsweg: Hallo, Ist im OG bei elektrischen Rolläden eine Nothandkurbel Pflicht? In welchem bundeslandspezifischen Gesetzen könnte so etwas...
  3. Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?

    Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?: Hallo zusammen, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft, die Ende des Monats bezugsfähig sein soll. Jetzt habe ich heute bei einem Besuch auf...
  4. Aufsatz für Rolladen auf Terrassentür öffen

    Aufsatz für Rolladen auf Terrassentür öffen: Ich versuche gerade den Aufsatz für die Rollade auf der Terrassentür zu öffnen, da sich dort irgendetwas verklemmt hat und der Motor daher nicht...
  5. WK3 Fenster mit umlaufender Verschraubung + Rolladen = Rolladenkästen / Schallschutz?

    WK3 Fenster mit umlaufender Verschraubung + Rolladen = Rolladenkästen / Schallschutz?: Hallo, wir sollen bei zweischaligem Mauerwerk 17,5cm KS 18,0cm Dämmung 2,0 cm Luftschicht 12cm Klinker "echte" WK3 Fenster gemäß...