Rollladenpanzer ausbauen....

Diskutiere Rollladenpanzer ausbauen.... im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; ....mit verdeckt liegendendem Anschlag und Kurbelgetriebe (runder Aufbaukasten, Rau Arabella) ? Hallo, eine Lamelle gibt den Geist auf und...

  1. #1 Baldbauherr, 28. Dezember 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    ....mit verdeckt liegendendem Anschlag und Kurbelgetriebe (runder Aufbaukasten, Rau Arabella) ?

    Hallo,

    eine Lamelle gibt den Geist auf und muss enfernt werden (in der Hoffnung, dass der Rolladen noch weit genug runter geht, ansonsten natürlich Ersatzbeschaffung)

    Muss man die Einlaufstutzen ausbauen oder (was mir sinnvoller erscheint) die beiden Anschläge rechts und links auf der Endleiste um 90° drehen (wenn ja mit was und wie?)
    Muss das Kurbelgestänge abgeschraubt werden, bevor man den Panzer aushängt?

    Sind Rollladenpanzer Verschleißteile? :)

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romeo Toscani, 29. Dezember 2009
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Plastik-Lamellen oder?

    Defekte Lamelle sollte einer der oberen sein (dort hängt das Gewicht), da gibts eine einfache "Pfuscher-Lösung": Defekte Lamellen ausfädeln, unten anbringen ... untere Lamellen nach oben versetzten (die sind vermutlich noch in Ordnung, weil auf ihnen kein Gewicht gelastet hat).

    Ob du den Einlauftrichter entfernen musst, bemerkst du spätestens wenn du den Rollo-Panzer nicht ausfädeln kannst ... bei heutigen Rollos ist dieser Einlauftrichter dazu da, damit beim Hochfahren der Rollo die letzte Lamelle nicht im Kasten verschwindet (früher gabs so Stoppeln an der letzten Lamelle, die das verhindert haben.)

    Einfach mal probieren!
    Keiner von ins ist jetzt vor Ort an der Baustelle und kann das sehen was du siehst.

    Zitat:
    Nein.

    Zitat:
    Bewegliche Teile sind immer einen Verschleiß ausgesetzt.
    Wenn ich Recht in meiner Annahme liege, dass es sich um Plastik-Lamellen handelt, so schätz ich die Lebensdauer auf 15 bis 30 Jahre, je nachdem auf welcher Wetterseite sie sind, wie oft sie bedient werden, usw.
    Die werden porös mit der Zeit.
    Alu-Lamellen sind teurer aber dafür wesentlich haltbarer.

    Hoffe, ich konnte dir helfen.
     
  4. #3 Baldbauherr, 29. Dezember 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    danke für die Tipps. Habe mal ein Foto angehängt. Ich bin mir fast sicher, dass man an der Endlamelle diesen weißen Plastikriegel um 90° drehen muss. Nur mit was und in welche Richtung (oder egal)? Ich hoffe man erkennt auf dem Foto, was ich meine (ziemlich genau in der Mitte des Fotos, am Ende der schwarzen Gummilippe). Das Ding sitzt eben ziemlich tief in der Führungsschiene, und bevor ich es abbreche....

    [​IMG]

    Gruß
    B.
     
  5. #4 Romeo Toscani, 30. Dezember 2009
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Die Endlamelle ist dicker als die anderen, deswegen steht sie dort an (und das soll sie ja ...).

    Versuch mal folgendes:

    Tipp A)
    Ich seh am Rollokasten Schrauben (das wird die Revision sein, sprich die Öffnungsart des Kastes), veruch mal diese Blende abzuschrauben, dann hast du mehr Platz und das Problem löst sich vermutlich auf diese Weise.

    Tipp B)
    Rollo um ein paar cm nach unten (als auf dem Foto), den blauen "Keil" mitsamt dem Einlauftrichter nach oben drücken und ausfädeln.
    Dann die Rollo soweit hochziehen, dass du sie in dem Bereich wo vorher der Einlauftrichter war, außerhalb der Führungsschiene runterbekommst.


    Wenn das alles nicht funktioniert:
    Tipp C)
    (Ich nehme anhand des Fotos an, dass das ein Vorsatz Rollokasten ist, der nicht verputzt ist; wenn ich mit meiner Vermutung daneben liege, ist dieser Tipp hinfällig.)
    1) Kurbelstange innen demontieren.
    2) Schrauben der Führungsschienen lösen (die halten die Rollo).
    3) Ein Helfer muss von außen die Rollo halten ... wenn die umfällt, ist zumindest der seitliche Deckel des Rolladenkastens (meist aus Gusseisen) kaputt.
    4) Defekte Lamellen tauschen, danach wieder die Führungschienen mitsamt dem Kasten (der ist oben nur eingehängt) anschrauben.
    5) Kurbelstange innen wieder montieren, fertig.
     
  6. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    ich kenne das von meinen Vorbaurolläden so:

    • Rolladen runter (vollständig)
    • Alu-Blende des Kastens entfernen (Schrauben links und rechts raus - im Bild sichtbare Schraube - , Deckel abheben)
    • Einhängefedern an der Welle entfernen
    • Rolladen über die Welle hinausziehen (bis die defekte Lamelle zugänglich ist, am besten mit Hilfe)
    • Lamelle austauschen
    • und dann das Ganze wieder rückwärts zur Montage

    Gruß Hajue
     
  7. #6 Baldbauherr, 30. Dezember 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    danke für die Tipps, leider treffen sie nicht ganz auf mein Problem zu.
    Dass ich den Kasten aufschrauben und die Blende abnehmen muss ist klar :)
    Nur ein Stück bis zur defekten Lamelle ausfädeln geht nicht. Der Rollladen ist 2m breit und nur vom Fenster aus auszubauen.
    Da es im 2.OG ist muss ich von INNEN (zu zweit natürlich) den ganzen Panzer rausnehmen, innen die Lamelle tauschen und dann wieder einbauen.

    ..und dazu muss die Endleiste (die nicht dicker ist) über den Einlaufstuzen, welcher sich nicht ausbauen lässt, solange der Panzer drin ist.

    Diese Endleiste hat rechts und links 2 kleine weiße Plastikriegel, die man um 90° drehen muß.

    Gibts dazu ein spezielles Werkzeug, einen Trick oder ist es einfach Fummelei?

    Danke und grüße
    B.
     
  8. #7 Baldbauherr, 30. Dezember 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo nochmal.

    Hier vielleicht besser zu erkennen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der weiße "Stift" am Ende der unteren Lamelle.

    Weiht mich jemand in den Geheimmechanismus der Fenster- und Rollladenbauer ein?

    Danke und Gruß
    B.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. fratzmax

    fratzmax

    Dabei seit:
    26. Dezember 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niederösterreich
    Sicherungskeil entfernen?

    Wie entfernt man den Sicherungskeil von der Rollo und wie bekommt man ihn wieder drauf?
    Habe das selbe Problem!
    Lg fratzmax
    :hammer:
     
  11. #9 Baldbauherr, 26. Dezember 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo.
    Bei uns kam der Rollladenbauer damals dann doch von außen mit der langen Leiter....
    Bei unserem Modell gibt es keine andere Möglichkeit. Die weißen Nasen sind nicht zum "verdrehen".

    Gruß
    B.
     
Thema: Rollladenpanzer ausbauen....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Arabella Rolladengetriebe ausbauen

    ,
  2. rolladen lamellen wechseln

Die Seite wird geladen...

Rollladenpanzer ausbauen.... - Ähnliche Themen

  1. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  2. Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien

    Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien: Hallo an alle Experten, ich hoffe ihr könnt mir ein Paar günstige Ratschläge geben. Ich habe eine schlüsselfertige Doppelhaushälfte gekauft und...
  3. Aufbau Zwischendecke (EG/OG)

    Aufbau Zwischendecke (EG/OG): Hallo zusammen, wir planen aktuell gerade den Ausbau unseres Dachbodens. Es werden zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer und ein Bad mit WC im...
  4. Spitzboden nachträglich ausbauen.

    Spitzboden nachträglich ausbauen.: Guten Abend! Ich würde gerne meinen ungedämmten Sptizboden ausbauen. Also 16cm Dämmung Dampfsperre und Fermacell. Das Haus ist Baujahr 2006 und...
  5. Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren

    Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren: Hallo zusammen, wir haben ein RMH gekauft, dass 10 Jahre alt ist. Der Spitzboden (=DS) mit einer Grundfläche von 5,30m x 4,50m soll ausgebaut...