Rollladensteuerung ohne Bussystem?

Diskutiere Rollladensteuerung ohne Bussystem? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hi! Ich habe von meinem Elektriker ein Angebot über eine Rollladensetuerung bekommen (EIB), welche knapp 3000 Euro kostet! Für meine "einfachen...

  1. #1 BachManiac, 24.03.2011
    BachManiac

    BachManiac

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büroangestellter
    Ort:
    Marchtrenk
    Hi!

    Ich habe von meinem Elektriker ein Angebot über eine Rollladensetuerung bekommen (EIB), welche knapp 3000 Euro kostet! Für meine "einfachen Funktionen" will ich bei weitem nicht so viel Geld loswerden.

    Jeder Raum hat seine Taster, mit welchen fixe Fenstergruppen angesteuert werden. z.B. Kinderzimmer mit 2 Fenster auf einer Wand: 1 Taster für beide Fenster.

    Wohnzimmer, 2 Fenster auf einer Wand zusammen, weiteres Fenster auf anderer Wand: insg. 2 Taster.

    -Zentraltaster neben Haustür für ganzes EG und einer fürs OG
    -Zeitsteuerung dieser Zentraltaster.

    Ich hab schon mal ein paar andere Anbieter im Internet durchgekaut, z.B. Somfy, hier ist die Informatino jedoch recht spärlich.

    Weiters hab ich schon mal gelesen, dass man sich sowas mit Trennrelais auch gut selber machen kann.

    Nun die Frage zum Verständnis, wie viel Elektronik steckt bereits in den Motoren? Ich bekomme Rollläden von der Fa. Tritscheler.

    Wissen die Motoren, wann sie abschalten müssen, also wenn der Rollladen ganz unten oder ganz oben ist?

    Wie sieht das Signal aus zur Ansteuerung?

    benötige ich z.B. bei einer Somfy-Steuerung lediglich die gezeigten Schalter und das wars?? Oder fehlt da noch zusätzliche Elektronik?

    bitte um Aufklärung, danke!!
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Falls Du die features die ein Bussystem bietet nicht brauchst, dann kann man das auch konventionell installieren. Dein Eli sollte Dir ein Angebot machen können.

    Gruppenschaltung etc. ist kein Hexenwerk, aber wenn dann solche Dinge wie komplette Stockwerke mit einem gemeinsamen Taster, und zeitgesteuert, und Einzeltastern hinzu kommen, wird´s auf konventionelle Weise kompliziert und aufwendig.

    Vielleicht mal nach einem alternativen Bussystem schauen.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 Mycraft, 24.03.2011
    Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    ja also EIB ist da schon die beste und einfachste Lösung allerdings halte ich 3000 Euro für etwas übertrieben.

    Am einfachsten ist wenn du Jemanden kennst der sich damit auskennt und die Sache auch ausführen würde.

    Wieviele Fenster sind es denn insgesamt?
     
  4. #4 markush, 24.03.2011
    markush

    markush

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    Über wieviele Rolladen reden wir.

    Das der Eli den Weitblick hat hier eine EIB bzw. KNX-Lösung anzubieten finde ich schon mal super.

    Sämtliche große Schalterhersteller bieten ihre eigenen propitären Rollosteuerungen an passend zum Schalterprogramm (z.b: Berker RolloTec)
    Zentralsteuerungen sind hier ohne weiteres möglich. Ob es günstiger wird wird ein Angebot zeigen.

    Persönlich würde ich eine KNX Steuerung bevorzugen.

    Gruß Markus
     
  5. #5 HansFranz, 24.03.2011
    HansFranz

    HansFranz

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mittel-Deutschland - Sachsen
    Sehr guter Tip (Spruch!) , den muß ich mir für das Problem wohl mal merken.

    Von meiner Seite gebe ich da noch 3 Satzzeichen (Kommas) dazu, dann ist der Tip perfekt!
     
  6. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Schau eventuell auch mal nach Theben Luxor, vielleicht kann Dir Dein Eli da einen guten Preis machen ...
     
  7. #7 BachManiac, 25.03.2011
    BachManiac

    BachManiac

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büroangestellter
    Ort:
    Marchtrenk
    Hi! danke mal für eure ANtworten!

    In Wirklichkeit sind es mehr Fenster, doch teilweise werden ein paar fix zusammengehängt, von dem her sind steuerungsmässig im EG 12 Fenster und im OG 8 Fenster anzusteuern, also insgesamt 20 Fenster.

    Eine sache, die ich am Anfang unterschätzt habe, jedoch jetzt immer wichtiger wird, sind die Schalter. Ich will keinesfalls so "Sonderschalter" wie z.B. die Somfy-Dinger haben, die gefallen uns nicht. Es sollen stattdessen ganz standardmässige Wipp-Taster mit Mittelstellung sein, bei mehreren Fenstern dann Doppelwipp-Schalter. Zum Verständnis dieses Bild:

    [​IMG]

    Da grenzt sich die Auswahl dann vermutlich gleich mal sowieso auf ein KNX- oder EIB-System ein oder nicht?
     
  8. #8 markush, 25.03.2011
    markush

    markush

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    also bei 20 Fenstern (sind ja eigentlich noch mehr) relativieren sich aber die 3000€ für die KNX-Variante ganz schnell.
    Sind es nur Rolladen oder auch Jalousien?

    Mehrere Fenster zusammenschalten ist natürlich kein Problem (Koppelrelais).
    Aber ich persönlich würde jedes Fenster zumindest hardwaremäßig seperat ansteuern was mit KNX natürlich auch kein Problem ist. Die flexibilität bleibt erhalten so sind später Änderungen relativ leicht möglich.
    Ich würde mir auf jedenfall noch Zuleitungen für eine Wetterstation auf dem Dach vorsehenlassen (Buskabel u. Spannungsversorgung). Desweiteren Türkontakte an den Terassentüren bzw. Balkontüren einbauen. Es soll ja noch Leute geben die sich von ihren automatisierten Rollosteuerungen ausschließen lassen.

    Gruß Markus
     
  9. #9 flashbyte, 25.03.2011
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    bei dem was Markus schreibt kommen dann die Vorzüge der KNX Variante deutlich zur Geltung:
    - KNX Wetterstation, und Du kannst die Rolläden/Jalousien helligkeitsgesteuert automatisch ansteuern (z.B. es wird dunkel --> runter, oder Sonne & 30 Grad --> verschatten)
    - Türkontakte, erklärt sich von selbst

    zu den Tastern: bei KNX kannst Du mit einer Doppeltaste (li/re) 4 Funktionen steuern: hoch/runter/in Endstellung fahren bzw. Feinjustierung (für Jalousien)

    und Du kannst die Fenster auch noch nachträglich gruppieren/umgruppieren oder zentral auf einen Taster legen (Haustür)

    …und das für 3k€ finde ich nicht zuviel
     
  10. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Ich finde die Möglichkeiten von KNX auch genial. Aber prinzipiell ist das Preisniveau der meisten KNX-Komponenten für das, was da wirklich an IT drin steckt, maßlos überteuert.
    Wenn die Hersteller meckern, dass sich Bussysteme in privaten haushalten nicht durchsetzen, sollten sie sich mal an die eigene Nase fassen. Wäre die Technik bezahlbarer, würden es sicherlich auch viel mehr Leute einsetzen ...

    Sorry, war wohl :offtopic:
     
  11. #11 flashbyte, 25.03.2011
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    ich finde diese Äpfel/Birnen Vergleiche immer unnütz
    a) ja, die reine Hardware ist wahrscheinlich "Pfennigkram" in der Herstellung, aber
    b) ist man bei komplexen Anwendungen mit KNX TROTZDEM meist günstiger als mit einer herkömmlichen Installation
     
  12. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Das zweifle ich gar nicht an, aber wenn sich nichts am Preis ändert, wird es nie massentauglich und immer nur für diese "komplexen" Fälle eingesetzt werden. Ergo Nischenprodukt. Find ich schade.
     
  13. #13 flashbyte, 25.03.2011
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    ich weiß ich werde mit dieser Meinung wieder ein paar Elis provozieren (tscholdigung schonmal), aber für mich sind die Elis auch nicht ganz raus aus der Nummer. Da hört man doch von den meisten eher Bemerkungen wie zu aufwändig, zu teuer ect. weil das Wissen und die Erfahrung fehlen. Wenn ich als Bauherr aber richtig beraten werde, warum mir ein BUS System evt. in der Zukunft Geld sparen könnte und was man damit alles tun KANN, dann lasse ich mir vlt. doch lieber gleich das "teurere" System einbauen, anstatt ich nach 5 Jahren wieder neue Schlitze in die Wände kloppe.

    aber stimmt, wir sind :offtopic:
     
  14. #14 Steven82, 26.03.2011
    Steven82

    Steven82

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,
    aus den Bauch würde ich sagen das ist Teuer. 150€ pro Fenster.
    Wenn ich es herkömmlich machen würde, mit Seperatenkabel zur VT kostet das irgendwas um die 75-85€ mit schalter.
    Da jetzt aber jetzt noch Relais gebraucht werden, die kosten im EK auch schon 30€ bist du beim gleichen Preis und hast weniger Komfort.

    Nehm EIB und setze eine wetterstation aufs Dach,
     
  15. #15 Mycraft, 26.03.2011
    Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    ja also 3000 für 20 Fenster ist doch Top, ich dachte erst es wären weniger...Nimm das Angebot an und du wirst es nciht bereuen...vorausgesetzt es wird anständig gemacht und nicht nur eine Herkömmliche Installation nur eben mit KNX komponennten.
     
  16. #16 markush, 26.03.2011
    markush

    markush

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    Alternativ könnte man auch die Steuerung von Loxone einsetzen.

    Miniserver 498€ (8 Relaisausgänge, 8 Digitale Eingänge und 4 Analoge Eingänge 0-10V)
    Dazu entsprechend viele Erweiterungen 398€ (8 Relaisausgänge, 12 Digitale und wieder 4 analoge Eingänge).
    Das ganze ist zwar nicht KNX Zertifiziert aber jederzeit mit KNX zusammen einsetzbar.
    Bei Verwendung normaler Taster über die Digitaleingänge ist natürlich ein höherer Verdrahtungsaufwand notwendig. Seperates anfahren der Antriebe sollte der gleiche Aufwand wie bei reiner KNX Installation sein.
    Der große Vorteil bietet allerdings der Miniserver, Schaltuhren, Logiken, Webserver, Visaulisierung usw.) alles on Board.
    Auf eine zusätzliche Wetterstation könnte verzichtet werden, Sonnenstandberechnungen sind mit dem Server möglich.

    Grundsätzlich würde ich KNX Komponenten Vorziehen, aber als reine Logik Engine ist der Miniserver auch für ein KNX System interessant auch ohne Zertifizierung.
    Weiteres Plus Software kostenlos.
    Für Selbermacher denke ich mal ideal, für den ein oder anderen Eli aber auch.

    http://www.loxone.com/Pages/de/produkte/Miniserver/Miniserver.aspx

    Gruß Markus
     
  17. #17 SnowMaKeR, 30.03.2011
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    die loxone würde ich persönlich nicht unbedingt nehmen.
    Zertifizierung spielt zwar im EFH nicht die große Rolle, vor allem wenn man vieles selber macht.
    Aber wenn dann doch mal Probleme kommen, steht man ganz schnell im Regen.
    Da steh ich nciht drauf.

    Meine Empfehlung bei Preis Leistung daher EIBPC.

    Gruß
    Volker
     
  18. #18 Volki09, 30.03.2011
    Volki09

    Volki09

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Vogtsburg
    Hallo,

    ich hatte eine ähnliche Aufgabenstellung bei mir am Bau, glücklicherweise wohne ich im "schönen" Dreiländereck und mein Eli ist ein Franzose. Der hat mich auf folgendes System gebracht: www.Yokis.fr Achtung ist auf Franzöisch. Die Teile werden auch in der Deutschsprachigen Schweiz verkauft.

    Das System hat den Vorteil, dass sich mit herkömmlichen Tastern und mit der Gängigen 1,5 qmm verdrahtung ein Kaskadiertes System herstellen lässt, dazu muss an jeden Rolladen ein MVR500E hängen, und mit den "Filtern" Wählen welche Gruppen auf oder zu gehen sollen.

    Funktioniert bei mir echt Gut.

    Grüße vom Kaiserstuhl
     
  19. #19 markush, 30.03.2011
    markush

    markush

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Volker,

    bei der Verwendung als Logikengine für das KNX System gebe ich dir Recht.
    Würde den EibPC oder das Wiregate vorziehen.
    Aber Stand alone als Rollosteuerung warum nicht.

    Gruß Markus
     
  20. #20 BachManiac, 01.04.2011
    BachManiac

    BachManiac

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büroangestellter
    Ort:
    Marchtrenk
    danke für eure Emfehlungen! habt mich dann doch überzeugt vom EIB-System. ;)
     
Thema: Rollladensteuerung ohne Bussystem?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bussystem rolladensteuerung

    ,
  2. zentrale rollladensteuerung ohne bussystem

Die Seite wird geladen...

Rollladensteuerung ohne Bussystem? - Ähnliche Themen

  1. Elektronische Rollladensteuerung per Schalter und Zentrale

    Elektronische Rollladensteuerung per Schalter und Zentrale: Hallo Community, trotz bereits vorhandener Beiträge konnte ich noch keine passende Lösung finden, weshalb ich hier gerne um Hilfe bitten will....
  2. Türsprechanlage in mehrdraht-Technik / analog noch zukunftssicher ?

    Türsprechanlage in mehrdraht-Technik / analog noch zukunftssicher ?: Bei unserem 2FH wurde in 2006 eine Sprechanlage von STR installiert (analog, Mehrdraht-Technik) bestehend aus 2 Haustelefonen STR HT 2003/2, einem...
  3. Kabel oder Funk - zentrale Rollladensteuerung

    Kabel oder Funk - zentrale Rollladensteuerung: Hallo, wir haben beim Hausbau für das EG elektrische Rollläden bestellt und bekommen (Somfy). Auch hatten wir eine Zentralsteuerung (Kabel)...
  4. Möglichkeiten Rollladensteuerung?

    Möglichkeiten Rollladensteuerung?: Wir haben in unserem Neubau jede Menge elektrische Rollladen. Im Standard ist an jedem Fenster für die Bedienung jeweils ein Schalter für auf und...
  5. Rollladensteuerung zentral+dezentral

    Rollladensteuerung zentral+dezentral: Hallo zusammen, ich hab eine "elektrische" Frage, die ich aber nur mit meinem laienhaften Sprachgebrauch beschreiben kann (hoffentlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden