Rollläden Funksteuerung

Diskutiere Rollläden Funksteuerung im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig. Im EG werden wir elek. Rollläden bekommen, DG nur vorbeireitet. Ich werde die gesamte Elektrik...

  1. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig.

    Im EG werden wir elek. Rollläden bekommen, DG nur vorbeireitet. Ich werde die gesamte Elektrik selber machen. Für irgendwas muss die Ausbildung ja gut gewesen sein...

    Nachdem ich das ganz mal im Kopf durchdacht habe, habe ich gemerkt, wie viel Kabel allein durch die Zentrale Steuerung auf mich zu kommen. Ich möchte jeden Rollladen einzeln am Fenster und das gesamte EG zentral von einem Punkt aus betätigen können. Wobei bei der zentralen Steuerung nur komplett auf oder komplett zu genutzt werden soll.

    Die moderne Technik gibt es ja her alles per Funk zu steuern. Meine Frage ist jetzt die zuverlässig funktioniert das?
    Wenn man nicht unbedingt das günstigste auf dem Markt nimmt, sollte das doch zuverlässig funktionieren oder?

    Am liebsten wären mir auch Motoren die auf Überstrom reagieren und abschalten (sei es an den Endpunkten oder bei Vereisung) und nicht rein über Endschalter arbeiten.

    Wie realistisch sind mein Gedanken?

    Gruß,
    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Im...

    Prinzip jein hast ja aber auch eine ordentliche Überschrift;)

     
  4. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Hört ich interessant an. Wie sieht das bei solchen Systemen sicherheitstechnisch aus, ist der Funk schnell geknackt und man kann in der Folge die Rolläden von aussen hochfahren?

    Gruß
    Lutz
     
  5. #4 Romeo Toscani, 14. Dezember 2009
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Also über solche Funksteuerungen kann ich noch nichts negatives berichten.
    Überhitzungsschutz sollte von den meistens Herstellern schon standardmäßig dabei sein.
    Funkmotore sind im Vergleich zu "normalen" jetzt auch nicht so viel teurer.
    Mit einem Gruppensteuergerät hast du auch noch weitere Möglichkeiten, zB
    - Uhrzeiten programmieren (um 7 Uhr soll die Rollo hochfahren)
    - Sonnen oder Windwächter dazuschalten
    - "Ich bin zuhause" vortäuschen, wenn du im Urlaub bist (Rolllos bewegen sich in gewissen Abständen von selbst)
    - nachträglich weitere Rollos mitsteuern
    - usw.

    Die Sache mit dem Einprogrammieren ist vom Fachmann in kurzer Zeit durchgeführt, aber mit technischem Verständnis auch selbst zu schaffen.
    Also auf jeden Fall mit enorm weniger Arbeit verbunden als dein erster Gedanke mit der Verkabelung.

    Was die Sicherheitsfrage von lulu66 angelangt, kann ich mir morgen im Büro mal meine Unterlagen durchsuchen nach Infos.
    Hab aber bis jetzt noch nichts darüber gehört, dass sowas von außen manipuliert wird.
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    sicherheitstechnisch is es kein Problem...weil die Rolläden mE keine Sicherheitseinrichtung sind! :D
    ...bisher hat noch keiner versucht unsere Rolläden hochzufahren...manchmal sind sie nicht mal unten....
    gruss
     
  7. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Keine...

    Ahung - bis jetzt hat sich noch kein Kunde beschwert und wollte abrüsten:D
     
  8. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Das hört sich gut an!

    Bzgl. der Sicherheit. Die meisten Funksysteme verfügen über ein "Rollcode" Prinzip. Ist zumidest dass was ich des öfteren gelesen habe.


    Funktioniert denn die Abschaltung so wie ich es mir vorstelle? Also wenn die Rollläden das Fensterbrett erreicht haben und damit am Ende sind, stößt der Motor auf eine Widerstand und schaltet sich ab. Ebenso, wenn die Stopper am Kasten anstoßen...

    Was ist sinnvoller, ein integrierter Funkempfänger ab Werk oder einer der als Modul davor geschaltet wird, unabhängig vom Motor, Rollladenhersteller usw.? So ist man nicht an die Werksseitige Kombi gebunden, was mich flexibler macht. In wie weit mich das nach vorn bringt muss ich noch sehen :shades.

    Gruß,
    Daniel
     
  9. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ach ja. Wie viel Nm bzw. Kg Zugkraft brauche ich für Alu Rollläden mit folgenden Maßen (ca. Angaben B x H).

    190 x 110
    190 x 150
    100 x 220
    190 x 220

    Müssen die Motorstäbe genau so lang sein, wie die Rolläden breit sind?
     
  10. Alchy

    Alchy

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    leidender Angestellter
    Ort:
    ABI
    Ich habe mich für vorgeschaltete Module von Inter....no entschieden.
    Einfach, weil man da wirklich flexibler ist. Sei es nun einfache Schalter,
    eine coole programmierbare Fernbedienung, zur Not Bewegungsmelder usw.

    Ein Vorteil ist auch, daß ich mit demselben System im ganzem Haus
    arbeiten kann. Licht, Aussenanlagenkram, Zisternenpumpe usw.
    Eine ITZ-500 und der Spass kann beginnen.

    Alchy
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    zu1.: Nein, zumindest nicht bei uns. Der Start/Stop-Punkt wird per Einstellung vorgegeben...
    Bei komfortablen Fernbedienungen gibts auch noch eine Möglichkeit die Laufstrecke (Laufzeit) vorzugeben....Das funktioniert auch ganz gut...wenn alle Rolläden (der Gruppe) gleichgroß sind...
    Zu2.: Funkempfänger am Motor hat den Vorteil, daß man die Montage etwas günstiger gestalten kann. Kabel bis zur nächsten Verteilerdose anstatt eigener Dose für den Empfänger. Die Motoren sind standfest (kein Ausfall in fast 10 Jahren bei uns), insofern kann man es wohl wagen...falls der Emfänger überhaupt bei Austausch mitgetauscht werden muss..
    gruss
     
  12. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Moin!

    Wird einmalig pro Einheit eine Start Stopppunkt vorgegeben, der dann gespeichert wird?

    Zeitgesteuert wäre bei unseren geplanten Fenstern etwas schlecht (siehe meinen letzten Post), da die recht unterschiedlich sind. Bei der Laufzeitvariante würde der Motor, der als erster geöffnet oder gschlossen hat somit weiter mit Strom versorgt werden, obwohl schon geschlossen bzw. geoffnet ist? Ist es auf Dauer nicht kritisch, wenn im Zweifel der Überhitzungsschutz immer greifen muss? Bitte korrigieren, wenn ich mich da vertue.

    @Alchy: Habe auch viel Inter...no als schaltbare Steckdosen im Gebrauch. Rolllädenfunkschalter habe ich von denen bis lang jedoch noch nicht gesehen. Wäre froh über eine Info (gern per PM).
     
  13. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich habe gerade mit dem Fensterbauer gesprochen. Wir bekommen Rollläden mit Endschaltern. Da sollte es doch möglich sein, jeglichen Funkempfänger davor zu schalten, da die Abschaltung der Motor selber übernimmt, oder?
     
  14. Altbau1932

    Altbau1932

    Dabei seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    32423
    Da du die Elektrik selbst erledigen willst, frag ich mich, wieso du unbedingt Funk haben willst?


    Nym-J 5x1,5 kostet doch nicht viel mehr als das 3 adrige.

    Würde dir auf jeden Fall empfehlen die Leitungen bis in die Hauptverteilung zu verlegen.
    Falls du in 5 Jahren die Funkkiste nicht mehr haben willst, bzw. die Anlage um weitere Sensoren zu erweitern gedenkst. Wind/Regen/Photo/Temperatursensoren.
    Auch EIB kostet nicht so viel wie jeder denkt.
     
  15. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Habe gestern noch viel hin und her überlegt und gehen immer mehr in Richtung klassische Verdrahtung, jedoch mit Option auf Funk.
    Ich stelle mir es so vor, dass ich die Leitungen der Schalter für die jeweiligen Rollläden zur Tür führe. Würde in unserem Fall so aussehen -> Küche: 1 Schalter, WC: 1 Schalter, WZ_ 2 Schalter (1er für die Südseite (1 Fenster u. Terrasse und 1er für die Westseite (1 Fenster)). Das DG bekommt nur eine Vorbereitung. Aufbau ist aber identisch.
    Strom lege ich separat bis zu jedem Rollladen. Ich wollte jedoch noch eine zusätzlich Abzweigdose einplanen, in die ich irgendwann einen Funkempfänger einsetzten kann. So könnten wir in Zukunft normal über die Schalter arbeiten oder über den parallel geschalteten Funkempfänger.
    Über eine Funksteuerung wäre es somit möglich alles zu steuern, wenn den irgendwann der Bedarf dafür besteht.

    Ist noch nicht im Detail ausgereift, aber was ist von der Grundidee zu halten?
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Bitte mal prüfen ob Schalter und Funk parallel gehen...bei unserem System meiner Erinnerung nach nicht....(erlaubt).
    Bitte auch mal prüfen welche Teile du brauchts um deine Vorstellungen per Kabel erfüllen zu können. Bei uns wäre es enorm viel Kabelverlegerei gewesen und Gruppenschaltungen etc nur mit hohem Aufwand. Funk hat mich da sofort überzeugt...!
     
  17. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Okay, danke für den Tipp.
    Zentralsteuerung über Kable kommt auch für mich, aufgrunde der benötigten Kabel, auch nicht in Frage.
    Ohne das in dieser Form schon gemacht zu haben, kann ich mir vorstellen, dass es mit der Parallelschaltung schon Probleme geben kann, wenn Schalter und nicht Taster verwendet werden.
    Wie gesagt, das ganze ist noch in der Konzeptphase... :D
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sie ist auf jeden Fall schon besser als ne reine Funklösung.
    Die stellt nur eine Krücke dar, falls Leitungsverlegung nicht möglich.
    Aber sowas nimmt man doch nicht für einen Neubau!
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. OrTiN

    OrTiN

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also besser gleiche eine zentrale Steuerung mit Kabeln einplanen oder gar nicht?
     
  21. Alchy

    Alchy

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    leidender Angestellter
    Ort:
    ABI
    Welchen Vorteil bietet denn deiner Meinung nach eine drahtgebundene Lösung
    gegenüber einer solchen Krücke?
    Ich habe mich auch bewußt für Funk entschieden, trotz Neubau.
    Aber vielleicht habe ich ja etwas übersehen. :(

    Alchy
     
Thema:

Rollläden Funksteuerung

Die Seite wird geladen...

Rollläden Funksteuerung - Ähnliche Themen

  1. Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren

    Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren: Hallo, Zustand: Elektrischer-Rollladen am Balkon mit Elektronischer Steuerung, Hoch, Runter und Automatik. Problem: System läuft im...
  2. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...
  3. Probleme mit Schlagregen am Rollladen

    Probleme mit Schlagregen am Rollladen: Guten Tag, ich habe an meiner 3 Jahre alten Doppelhaushälfte ein Problem durch Schlagregen an einem . Scheinbar läuft bei starkem Niederschlag...
  4. Rollladenwelle ausbauen

    Rollladenwelle ausbauen: Da der Rollladenmotor defekt ist, möchte ich die Achtkant-Rollladenwelle SW60 ausbauen. Die Stahlwelle ist 2m lang. Die Walzenkaspel schaut 4,7cm...
  5. Rollladen Lüftungsschlitze

    Rollladen Lüftungsschlitze: Hallo und guten Tag, wir haben in 2015 neu gebaut und seit einigen Wochen Probleme mit der Firma, die uns die Fenster und Rollläden verbaut...