Rostaustritt an Betonkanten

Diskutiere Rostaustritt an Betonkanten im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen bin Neuling hier und habe Probleme mit meinen Betonfertiggaragen.Sie sind 4 Jahre alt und stehen (wegen Grenzabstand)...

  1. #1 SiegReuth, 11. April 2010
    SiegReuth

    SiegReuth

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Leutkirch
    Hallo zusammen

    bin Neuling hier und habe Probleme mit meinen Betonfertiggaragen.Sie sind 4 Jahre alt und stehen (wegen Grenzabstand) aufeinander.Eine Zufahrt ist oben ebenerdig von der Strasse und eine auf der Rückseite unten über die Wiese.Da ich diese Stellart wählen musste lies ich vom Hersteller gleich eine Öffnung 0,80 X 2,90 in den Boden bzw Decke machen.An den Kanten dieser Öffnung tritt nun seit diesem Winter überall Rost aus.Ich habe mal die Abdeckungen entfernt und gesehen dass am Unterboden der oberen Garage auch lauter Betonabsplitterungen zu sehen sind.Die Obere Garage steht auf Plastiklagern und der Zwischenraum ist 5 bis 10 cm.Ich meine die Armiereisen liegen zu weit aussen. Meine Frage ....ist das ein Mängelgrund,wird durch die Absplitterungen am Unterboden und durch das Rosten nicht die Traglast des Bodens verändert.?
    Und noch eine andere Sache ist ebenfals erstmalig aufgetreten.20cm unterhalb der Decke an der oberen Garage hat sich ein Riss (noch unter 0,4mm)der durchgehend also aussen am Farbe/Putz sowie im gleichen Verlauf innen Sichtbar ist und immer länger wird.Noch habe ich Garantie sind das Mängelgründe.Mein damaliger Bauleiter zuckt nur mit den Schultern und meint es liege alles im normalen Bereich.

    Den Anhang 20138 betrachten

    Den Anhang 20139 betrachten

    Den Anhang 20140 betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pauline10, 16. April 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Im normalen Bereich sehe ich das nicht.

    Hier ist offenbar die Betondeckung zu gering. Aber es sind auch kiesnester zu sehen, die so nicht vorkommen sollten. Sie hätten schon bei der Abnahme gerügt werden müssen.

    Die Gebrauchstauglichkeit scheint mir nicht gefährdet, wenn man die Rostspuren als Schönheitsfehler ansieht.
    Entweder man einigt sich auf eine Entschädigung oder es geht seinen Weg über Gutachter , Gericht usw. mit unbekanntem Ausgang und ca. 5 Jahren Verfahrensdauer.

    pauline
     
  4. #3 JamesTKirk, 17. April 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Das ist ja schon eine mutige These :respekt

    Ich sehe Korrosion IMMER als Gefährdung der Gebrauchstauglichkeit an, die unbedingt von einem Fachmann untersucht werden muss. Von den Bilder her kann man nicht entscheiden (ausser Pauline vielleicht), ob nicht z.B. vielleicht schon ein Teil des Bewehrungsquerschnittes aufgrund Korrosion nicht mehr vorhanden ist und dadurch vielleicht sogar die Standsicherheit gefährdet ist. Der Fachmann legt dann fest, was weiter zu tun und wie instand zu setzen ist.

    Also, schleunigst untersuchen lassen !!! :konfusius
     
  5. #4 Gast036816, 17. April 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Korrosionserscheinungen

    moin moin,

    auf die leichte schulter - wie paulines beitrag - sollte man diesen fall nicht nehmen. Das wäre dann etwas mehr als leichtsinnig. Den mangel beim errichter anzeigen, wenn noch gewährleistung besteht.

    Bei den rostfahnen ist zumindest ein fortgeschrittener korrosionsgrad zu vermuten.

    Wie Capt. Kirk bereits beschrieben hat - untersuchen lassen und mängelbeseitigung vor ort festlegen - unabhängige(n) fachmann oder fachfrau dazu einschalten.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  6. #5 SiegReuth, 23. Mai 2010
    SiegReuth

    SiegReuth

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Leutkirch
    Sorry für meine späte reaktion auf die antworten, war viel unterwegs. nächste woche ist besichtigung mit dem bauleiter und dem garagenhersteller. mal sehen was raus kommt melde mich dann wieder:deal
     
  7. #6 SiegReuth, 13. Juli 2010
    SiegReuth

    SiegReuth

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Leutkirch
    Hallo
    zwischenzeitlich hat leider in meiner Abwesenheit :mauer die besagte Mängelbesichtigung stattgefunden. Meiner Frau wurden natürlich Stories vom Mond erzählt.:D Da wird wohl noch ne Besichtigung fällig werden.
    Auf das wesentliche wurde offensichtlich überhaupt nicht eingegangen.:motz Im Anhang hierzu ist eine Kopie des Schreibens das ich nach der Besichtigung vom Bauleiter bzw. der Baugesellschaft zugesand bekam. Für mich als Laie steht da ganz groß "BAHNHOF" drin sonst nix.::frust
     
  8. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Wer war der unabhängige Sachverstand? Vermutlich nicht bestellt...

    "Die abweichenden Dehnungen von Beton und Stahl unter Gebrauchslast führen zu Rissen, deren Breite wegen Korrosionsgefahr der Bewehrung 0,2 - 0,3mm nicht überschreiten darf".

    Ich denke mal, hiermit haben sie dir eine Steilvorlage gelegt, denn die Rostspuren belegen ja, dass die Bewehrung Wasserkontakt hat.
     
  9. #8 SiegReuth, 14. Juli 2010
    SiegReuth

    SiegReuth

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Leutkirch
    So sehe ich das auch werde nun mit Nachdruck der Sache hinterher gehen. Übrigens das Schreiben von dem angeblichen Sachverständigen war Datiert vom 18.11.2005., also irgend so ein Standartmist den alle bekommen die Rummotzen.Jetzt reicht es ,....es gibt Krieg :boxing
     
  10. #9 RMartin, 14. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Immer mit der Ruhe...Krieg sollte vermieden werden.
    Den Leuten musst Du mit kompetenten und sachlichen Argumenten kommen.
    Fakt ist, dass die Firma auf Deine Mängelrüge reagiert hat; sie war vor Ort und hat Dir ein offizielles Schreiben geschickt. Somit sind sie der Meinung ihre Arbeit erstmal erledigt zu haben; dieses Schreiben ist auch übrigens erstmal nicht falsch. Nur ob dies auf Deine Situation zutrifft wage ich zu bezweifeln...
    Du bist also nun in der Pflicht nachzuweisen, dass hier die Dinge anders sind wie im Schreiben dargestellt. Also z.B., dass die Rissbreite größer als die 0,3mm sind; oder die Betondeckung zu gering, oder was auch immer. Damit hebelst Du das Schreiben aus und die Firma ist wieder am Zug.
    Nur um zu erkennen bei Dir vor Ort was da nicht konform ist, wirst Du wie schon zu Hauf oben geraten unabhängigen Fachverstand benötigen.
     
  11. #10 Jürgen Jung, 14. Juli 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    zu den anderen Dingen haben die Fachleute ja schon was gesagt, ich finde die geschilderte Situation der übereinander gestellten Garagen genial und würde mich über eine Gesamtaufnahme freuen, gebe dann auch ein kühles Bier aus :bierchen:
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Typisches Beispiel, wie alles im Sande verlaufen wird, da alles nur Nebenthemen.

    Wenn das mal wieder so ist, wie die Welt so abläuft, dann ist alles klar.
    Mängelrüge, Mangel ist gar keiner, erwidert, erledigt vom Tisch.
    Bauherr sauer, macht einen auf dicke Backen und unterliegt, da falsche Frage richtig beantwortet, nix zu meckern.

    Richtige Themen:
    2 Fertiggaragen übereinander - wie wo
    + Öffnungen 2,90/80 in Decke Boden
    +einseitig angeschüttet
    ähm wie geregelt?

    Öffnungen wie eingebracht? wer?
    Schutz der Öffnungsränder?
    Abdichtung der Fuge zwischen den Garagen?

    Der Schuss kann mit der Mischung in alle Richtungen gehen - und zurückprallen.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 SiegReuth, 15. Juli 2010
    SiegReuth

    SiegReuth

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Leutkirch
    Hallo hab da mal noch ein paar Bildchen von der/den Garagen gemacht.Die obere Garage steht Platiklager. Der Zwischenraum ist von aussen und innen mit einer Kunststoffabdeckung versehen sonst ist nichts dazwischen.Das Montageloch habe ich direkt vom Hersteller anfertigen lassen.
     
  15. #13 Jürgen Jung, 15. Juli 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    na das passt ja zum Gelände, wird sicherlich keinen Schönheitspreis gewinnen, aber praktisch ist es alle mal :-)

    Dank für die Fotos

    und lese PeMu's Antwort durch
    ich hoffe auch das dies keine "Eigenkonstruktion" ist, und das Neben dem Garagenhersteller, bzw. dessen Statiker auch noch jemand anderes "fachlich" versiertes drüber geschaut hat
     
Thema:

Rostaustritt an Betonkanten

Die Seite wird geladen...

Rostaustritt an Betonkanten - Ähnliche Themen

  1. Werkzeug um Betonkanten zu entgratten?

    Werkzeug um Betonkanten zu entgratten?: Hallo Leute gibt es ein handliches Werkzeug, Stein, Hobel, Feile, etc mit dem man scharfe Betonkanten entfernen könnte? Ich denke speciell...
  2. Leichter Nieveauunterschied zum Nachbarn mit Betonkante

    Leichter Nieveauunterschied zum Nachbarn mit Betonkante: Hallo in die Runde, eine Frage bitte: Wir haben in NRW ein Haus gebaut; das Grundstück fällt durch den Aufbau mit frischem Mutterboden auf den...