Rotex GSU 520 - Geräuschpegel

Diskutiere Rotex GSU 520 - Geräuschpegel im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir wohnen aktuell noch in einem Einfamilienhaus mit 120 m². Hier ist komplett eine FBH verlegt. Es handelt sich um ein Neubau....

  1. #1 Ritterjamal, 6. August 2010
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Hallo zusammen,

    wir wohnen aktuell noch in einem Einfamilienhaus mit 120 m². Hier ist komplett eine FBH verlegt. Es handelt sich um ein Neubau. Die Heizung wurde 2008 installiert. Da wir keinen Keller haben ist die Heizung direkt hinter der Küche in einem Raum installiert worden. Genau darüber haben wir ein Kinderzimmer.

    Nun ist unser Problem, jedesmal die Heizung anspringt, (alle 3 - 4 Minuten) jedesmal so ein komisches Geräusch dabei ensteht. Das hört sich an wie ein "suuuuuum" und dies hört man bis in das Kinderzimmer darüber. Ist das normal? teilweise nervt es ziemlich. Selbst beim Aufheizen vom Warmwasser hat das Gerät nen ziemlich hohen geräuschpegel was das gebläse angeht.

    Ich hab das mal mit dem Brennwerthgerät vom Nachbarn verglichen (Viessmann) die hört man überhaupt nicht.

    Mitlerweile bin ich echt nicht mehr begeistert von dem Gerät.

    Kennt von euch jemand das Problem?

    Gruß
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tritt das Geräusch generell beim Betrieb auf? Oder nur bei bestimmten Wetterbedingungen? Oder nur beim Start?

    Kommt das Geräusch vom Gerät selbst oder vom Abgassystem?

    Der Hersteller empfiehlt zuerst eine Überprüfung der Brennereinstellung. Dann sollte die Mindestleistung evtl. erhöht werden. Es wäre auch das Lüftergebläse auf Lagergeräusche zu untersuchen.

    Für das Abgassystem gibt es Schalldämpfer. Bei raumluftabhängigem Betrieb können auch Luftansauggeräusche entstehen. Auch dafür gibt es Schalldämpfer.

    Daten über den Schallpegel habe ich nicht vorliegen. Das müsste man wohl beim Hersteller erfragen.

    Ich würde denjenigen antanzen lassen der die Anlage verbaut hat. Der findet auch in seinen Unterlagen sicherlich die richtigen Hinweise und Zubehörartikel. In der Installations- und Wartungsanleitung sollte auch einiges dazu stehen.

    Geräusche kann man am besten durch beobachten lokalisieren.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Ritterjamal, 6. August 2010
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Das Geräusch kommt nur beim Anlaufen, sonst nicht. Aber es ist auch sehr schwer dies zu lokalisieren. Das Gerät ist Raumluft unabhängig.

    Das Geräusch ist machmal leiser und manchmal lauter. Dabei ist es egal ob es draussen 30 Grad hat oder - 20 Grad.

    Ich hab mir auch schon überlegt ob ich den Raum selbst nicht mal mit Dämmplatten ausstatten werde und das Abgasrohr das im Zimmer darüber in der Ecke ist auch mit einer Dämmatte austatte.

    Ich hab auch schon mal nachgeschaut ob man am Gerät selbst hier was einstellen kann, aber irgendwie find ich hier nichts.

    Der Heizungsbauer selber kommt aus Leipzig. Ich weiß ja nicht, ob die da extra 400 km zu uns dafür fahren. Ich dachte mir auch schon dass ich mal direkt ROTEX kontaktiere und nachfrage ob das normal ist.

    laut Anzeige hat die Anlage auch schon ca 38'000 starts seit inbetriebnahme hinter sich. die Anlage selbst läuft erst seit ca 1 3/4 Jahren. Die Heizkurve war vom Heizungsbauer auch viel zu hoch eingestellt. hatte am Anfang eine vorlauftemperatur von 48 Grad, und das bei einer FBH.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Au weia, da würde ich mich auch nach einem anderen Fachmann umschauen.

    Hersteller fragen wer für Euch (Eure Gegend) in Frage käme. Gewährleistung hast Du aber erst einmal gegenüber dem Betrieb der die Anlage installiert hat.

    Das Geräusch könnte mit der Startleistung oder Brennereinstellung zusammenhängen. Aus der Ferne kann man so etwas aber nicht lokalisieren.

    Die 38.000 Starts in nicht einmal 2 Jahren sind schon der Hammer. Die Kiste ist aber für Euer Haus mehr als üppig dimensioniert. Wenn es dann nicht gelingt die erzeugte Wärme abzutransportieren.......:sleeping

    Ich wüßte jetzt aber nichts was man als Laie einstellen könnte um das Problem zu beseitigen. Brenner, Leistungseinstellung etc. gehört in die Hände eines Fachmanns.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Ritterjamal, 6. August 2010
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Ich werd auf jedenfall beim Hersteller mal nachfragen, Ich find die 38'000 Starts auch schon mehr als heftig. vielleicht kann mir da einer von ROTEX am Telefon auch helfen.

    Dass die Anlage überdimensioniert ist hab ich auch schon gemerkt. Komisch find ich auch noch dass die Vorlauftemperatur dann auf ca 38 grad aufgeheizt wird, fällt weniger minuten auf ca 32 grad runter und dann fängt er wieder an zu heizen. Ich werd aus der Heizung echt nicht schlaut, so was hab ich echt noch nirgends gesehen.

    Ist der Gasverbraucht von ca 1100 m³ dann hier ok? Haus ist ein KFW 60, Fenster mit einem UG wert von 1,1.

    Gruß
    Alex
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was soll man dazu sagen? Pi*Daumen könnte das passen, ist aber sicherlich nicht der Brüller. KfW60 sagt ja nicht viel aus, vor allen Dingen wenn das irgendwie schöngerechnet wurde.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Anlage bekommt einfach die Wärme nicht weg (zu geringer Wasserumlauf, zu hohe Heizleistung des Brenners). Auch mal die Hydraulik klären lassen!
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, diese Probleme kann man eigentlich nur vor Ort lösen. Mir fällt noch ein fehlender Körperschallschutz und eine abwürgende Einzelraumregelung ein. :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
Thema: Rotex GSU 520 - Geräuschpegel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotex gsu 320 pfeift

Die Seite wird geladen...

Rotex GSU 520 - Geräuschpegel - Ähnliche Themen

  1. ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source

    ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source: Ich versuche die baulichen Unterschiede zwischen den beiden LWWP zu verstehen Nach meinem Verständinis handelt es sich bei beiden Modellen um...
  2. Rotex Rohr bei Estrich entfernen angekratzt, Reparatur nötig?

    Rotex Rohr bei Estrich entfernen angekratzt, Reparatur nötig?: Hallo, bei Estrichentfernen für eine Yton-Mauer wurde durch die ausführende FA das Rotex-Rohr unserer Fußbodenheizung an mehreren Stellen...
  3. Welche Luft-Wasser-Wärmepumpe mit KWL?

    Welche Luft-Wasser-Wärmepumpe mit KWL?: Hallo Bauexperten, ich benötige euren Rat bzgl. unserer Technik. Geplantes Vorhaben: Einfamilienhaus 2 Vollgeschosse rund 170 qm Wohnfläche...
  4. Hausanschlußleitung unterdimensioniert

    Hausanschlußleitung unterdimensioniert: Hallo, wir sind im März dieses Jahres in unseren Neubau eingezogen. Zur WW-Erzeugung verwenden wir 2 DLE. Bei der Abnahme der...
  5. Rotex Saniqube wie beschicken?

    Rotex Saniqube wie beschicken?: Liebes Forum, ich möchte einen Rotex Sanicube SCS 538/16/16-P mit einer Brötje WGB kombinieren. (Damit möchten wir auch fit für Solarthermie...