Rotex HPSU ******* 508 Thread

Diskutiere Rotex HPSU ******* 508 Thread im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ihr Bauexperten!!! Habe mich soeben hier angemeldet um die Suchfunktion nutzen zu können. Kann leider zu obiger WP nicht viel finden, was...

  1. Bum666

    Bum666

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    downtown
    Hallo ihr Bauexperten!!!

    Habe mich soeben hier angemeldet um die Suchfunktion nutzen zu können. Kann leider zu obiger WP nicht viel finden, was mich doch sehr wundert. Scheinen doch alle Nutzer zufrieden zu sein!?

    Kleine Vorgeschichte:

    Haben im Herbst 2011 begonnen unser Haus zu bauen. Durch den milden Winter lief alles wie am Schnürchen. Bodenplatte wurde oberhalb gedämmt, alle Wände aus Poroton(außen 36,5cm & innen 17,5cm). Filigrandecke oberhalb gedämmt mit 16cm Steinwolle. Sind seit Mitte Juni im Haus, und bis jetzt ist fast alles zur vollsten Zufriedenheit. Haben den ganzen Sommer ordentlich lüften können, haben eine Luftfeuchte zwischen 40% im Wohnzimmer & Küche, über 40% bis 50% in Flur und anderen Räumen bis hin zu 50% bis 60% in Bad. Stoßlüften jetzt noch einmal täglich komplett. Fenster im Bad wird nach dem Duschen so lange geöffnet, bis die Fliesen wieder annähernd trocken sind. Im Schlafzimmer ist nachts das Fenster gekippt. Tagsüber bleiben alle Innentüren bis auf die Schlafzimmertür geöffnet.
    Haben einen Kamin der hin und wieder Küche & Wohnzimmer gleichermaßen beheizt. Haben somit im Wohnzimmer & Küche Temperaturen jenseits der 25 Grad, im restlichen Haus um 22 Grad.
    Als die Temperaturen letztens unter Null gingen hatte ich frühs an den unteren Glasecken der Fenster & Türen Kondensat. Habe ich mit Küchenrolle abgewischt & anschließend stoßgelüftet.

    Soweit so gut.

    Jetzt zu Eigentlichen, der Heizung & deren Verbrauch.
    Wer hat Erfahrungen mit oben genannter Anlage. Bin absoluter Neuling, habe also kein Plan bezüglich Jaz, Cop etc.
    Notiere mir seit Mitte Oktober die täglichen Zählerstände und Außentemperaturen um ein Gefühl für die Verbräuche zu bekommen. Bis jetzt sind es täglich um die 20kwh, mal 15, mal 24. Habe mal an den Raumtemperaturreglern gespielt, die haben einen stufenlosen Regelbereich von * bis 6.
    Sind überall auf 5, außer Schlafzimmer und Gästklo :e_smiley_brille02: auf 3. Der Raumheizbetrieb erfolgt über die Funktion "wetterabhängige Sollwertregulierung", Warmwasser ist mit 40 Grad eingestellt. Zum einen möchte ich wissen, ob bzw wie ich etwas optimieren kann(zBsp. Raumtermostate voll auf & dafür Heizkurve parallel runter), zum anderen hatte ich das Problem der lauwarmen Badewanne.
    Habe festgestellt, dass beim Wanne einlassen nachdem die Wanne halbvoll ist, das Wasser kalt wird. Wie kann das sein, denke da ist ein 500l Tank drin...

    Kann der Bedienungsanleitung auch nichts über den Heizstab und dessen Einsatz entnehmen. Mich würde interessieren, wann dieser zum Einsatz kommt & wie ich es feststellen kann.

    Danke Euch!

    Grüsse
    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    such mal bei www.haustechnikdialog.de im Forum da gibts einige Threads zur Altherma welches die Stiefschwester (Rotex ist ne Tochter vom Altherma-Hersteller Daikin) ist.

    Wir haben die kleinste der Schwestern, und die hat wie die anderen auch hinsichtlich Regelung/Steuerung einige Marotten. In wie fern die Regelung der HPSU hier etwas freundlicher ist entzieht sich meiner Kenntnis.

    Hinsichtlich COP/JAZ ist die 008 (also die größte mit dem kleinen Aussenteil; nur ein Ventilator) die mit den mäßigsten COPs.

    Da aber jede Anlage ein Gesamtgebilde aus WP, FBH mit unterschiedlichen Nutzungsgewohnheiten etc ist. kann man aber auch nur sehr schwer vergleichen.

    Die lauwarme Badewanne wird vom Speicherkonzept verursacht. Das WW wird im Durchlaufverfahren erhitzt, da kann man mit 40° Speichertemp. keine 500ltr Warmwasser erwarten. Eher nur 180 und weniger.
     
  4. Bum666

    Bum666

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    downtown
    Danke für den Tip, werde mich da mal umschauen.
    Falls noch einer Anregungen zu obigen Anliegen hat, bitte posten.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kein Wunder wenn der Speicher nur mit 40°C geladen wird. Der Speicher wir ja nicht durchgeladen, d.h. es stellt sich eine Schichtung ein. Je nachdem wo dann der Temp.fühler sitzt schaltet die Kiste ab obwohl nur ein Teil des Speichers geladen ist. Bei hohen WW-Temperaturen macht sich das kaum bemerkbar, bei nur 40°C ist das Wasser im unteren Speicherbereich gefühlt kalt.

    Wozu soll das gut sein? Das Schlafzimmer kühlt unnötig aus und Du schafft beste Bedingungen für die Kondensation von feuchter Warmluft. Wenn dann noch andere Räume unsinnigerweise auf > 25°C geheizt werden, ist das Risiko hoch, dass feuchte Luft auch in´s Schlafzimmer gelangt.

    Bei einer richtig abgeglichenen Anlage braucht man keine Raumthermostate, aber in Deinem Fall wenn ein Kaminofen vorhanden ist, ist ein Thermostat sinnvoll. Für die Optimierung der Anlage wird die Heizkurve eingestellt, dazu setzt man die Thermostate außer Betrieb (ganz aufdrehen). Zum Thema Heizkurve findet sich alles auf Brunos Seite.

    http://www.bosy-online.de/Bauteile_und_Begriffe_in_SHK-Anlagen.htm

    Gruß
    Ralf
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Rotex HPSU ******* 508 Thread
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotex hpsu compact verbrauch

    ,
  2. stromverbrauch täglich rotex hpsu compact

Die Seite wird geladen...

Rotex HPSU ******* 508 Thread - Ähnliche Themen

  1. ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source

    ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source: Ich versuche die baulichen Unterschiede zwischen den beiden LWWP zu verstehen Nach meinem Verständinis handelt es sich bei beiden Modellen um...
  2. Rotex Rohr bei Estrich entfernen angekratzt, Reparatur nötig?

    Rotex Rohr bei Estrich entfernen angekratzt, Reparatur nötig?: Hallo, bei Estrichentfernen für eine Yton-Mauer wurde durch die ausführende FA das Rotex-Rohr unserer Fußbodenheizung an mehreren Stellen...
  3. Welche Luft-Wasser-Wärmepumpe mit KWL?

    Welche Luft-Wasser-Wärmepumpe mit KWL?: Hallo Bauexperten, ich benötige euren Rat bzgl. unserer Technik. Geplantes Vorhaben: Einfamilienhaus 2 Vollgeschosse rund 170 qm Wohnfläche...
  4. Rotex Saniqube wie beschicken?

    Rotex Saniqube wie beschicken?: Liebes Forum, ich möchte einen Rotex Sanicube SCS 538/16/16-P mit einer Brötje WGB kombinieren. (Damit möchten wir auch fit für Solarthermie...
  5. Wärmegedämmte FBH-Rohre im Neubau?

    Wärmegedämmte FBH-Rohre im Neubau?: In unserem KFW 70 Neubau wurden vor kurzem 210 qm Fußbodenheizung (Keller, EG, OG) verlegt. Lediglich zwei Handtuchwärmer wurden als weitere...