Rückstau im Haus

Diskutiere Rückstau im Haus im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Ich habe ein Haus (Baujahr 1959) in einer ZV gekauft und keinerlei Unterlagen. Jetzt habe ich im letzten Jahr 3x den Keller voller Wasser durch...

  1. #1 Stephan1958, 2. April 2007
    Stephan1958

    Stephan1958

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Herford
    Ich habe ein Haus (Baujahr 1959) in einer ZV gekauft und keinerlei Unterlagen.
    Jetzt habe ich im letzten Jahr 3x den Keller voller Wasser durch Rückstau durch die Stadtleitungen gehabt, es handelt sich hierbei um fäkalienhaltiges Schmutzwasser, da wir keine getrennte Abwasserleitungen haben.
    Nach langen Erkundigungen habe ich nun die Entwässerungspläne von der Stadt erhalten und weiß, wo die Leitungen lang laufen.
    Jetzt möchte ich gerne eine Rückstausicherung einbauen lassen und höre aber leider die unterschiedlichsten Meinungen.
    Im Keller oder direkt vor dem Haus? Jeder sagt was anderes !
    Preislich liegen da teilweise "Welten" dazwischen...............!!!
    Ich möchte einfach nur einen trockenen Keller haben, mehr nicht.
    Was raten mir die Experten ??
    Auf andere Anregungen in diesem Forum habe ich bereits gehört und lag damit immer richtig!!
    Danke im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 2. April 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Drinnen oder draußen ...

    ... hängt vor allem von der Grundwasserbelastung ab und der Möglichkeit, das "Loch" im Kellerboden wieder dichtzukriegen (nix zum Selbermachen - dann gibt´s auch keine Gewährleistung!).
    Drinnen ist wartungsfreundlicher, draußen u.U. sicherer.

    Kann man von hier aus schlecht beurteilen. Am Besten Bauingenieur/Architekt mit Planung. Ausschreibung und Bauüberwachung beauftragen. Dann kannst Du vergleichbare Angebote einholen und hast Zwei, die den Kopf dafür hinhalten müssen :biggthumpup: .
     
  4. #3 Stephan1958, 2. April 2007
    Stephan1958

    Stephan1958

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Herford
    danke, noch 2 Fragen dazu:
    1) wo bekomme ich die Infos zur Grundwasserbelastung her???
    2) warum ist es draußen u.U. sicherer ???
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 2. April 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Bitte ...

    ... 2 Antworten.

    Zu 1 - darum kümmert sich der Fachmann.
    Zu 2 - weil ich das Restrisiko "Loch im Haus" nicht habe.
     
  6. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Vor dem Einbau einer Rückstausicherung sollte die Leitungsführung im eigenen Haus überprüft werden. Ich vermute, dass der "volle Keller" durch Abwasser vom eigenen Haus entstanden sein könnte. Vielleicht ist sogar die Grundleitung verstopft oder bereits eingebrochen. Zunächst muss das Regenwasser und das häusliche Schmutzwasser in zwei getrennten Leitung abgeführt werden. Es kann wirtschaftlich sein, das Abwasser aus den Obergeschossen mit einer an der Kellerdecke abgehängten Leitungen nach draussen zu führen (hierfür wäre dann keine Rückstausicehrung erforderlich) und dann sollte die notwendigkeit der Entwässerungsgegenstände im Keller überprüft werden. Sollten nur sehr wenige übrigbleiben, empfehle ich den Einbau einer Hebeanlage, die das Abwasser aus dem Keller in die neue abgehängte Leitung (=Sammelleitung) einleitet.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 5. April 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist ein Muss

    Mindestens ein Sanitärraum (über Strassen-/Rückstauniveau) MUSS im Falle der verschlossenen Rückstausicherung/defekten Hebeanlage benutzbar bleiben, also hinter der Anlage in die Grundleitung einmünden.
    MfG
     
  8. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Keine Fallleitung aus den Obergeschossen darf über den Rückstauautomaten abgeleitet werden
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 6. April 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Danke Isybau ...

    ... ich dachte schon, ich hätte mein Leben lang falsch geplant :cry .

    Und was nützt das auch, wenn der "Kanal voll" ist?
     
  10. #9 Carden. Mark, 6. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Richtig - so ist das
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Wasser marsch

    ...
     
  13. #11 Manfred Abt, 4. Mai 2007
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Querverweis

    Ich hab da mal was zu geschrieben, nennt sich Rückstauhandbuch und steht auf den Serviceseiten meiner Internetseiten.
     
Thema:

Rückstau im Haus

Die Seite wird geladen...

Rückstau im Haus - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...