Rückstauklappe oder Hebeanlage

Diskutiere Rückstauklappe oder Hebeanlage im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Liebe Baufreunde, weiß jemand, ob es eine zwingende Vorschrift (Norm oder Gesetzt) gibt (aus Versicherungsgründen) eine elektrische Hebeanlage...

  1. Karina

    Karina

    Dabei seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Liebe Baufreunde,

    weiß jemand, ob es eine zwingende Vorschrift (Norm oder Gesetzt) gibt (aus Versicherungsgründen) eine elektrische Hebeanlage einzubauen oder genügt eine einfache Rückstauklappe.
    Es befindet sich eine Toilette/Dusche im UG, die im Rückstaufall nicht benutzt werden muss.

    Grüße
    Karina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 8. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Versicherung = da fragen!!!

    einfache Rückstauklappe = is nicht

    Fäkaliengeeignete vs. Hebeanlage = wenn der Abwasserverband nix vorschreibt, gibts da nix.
     
  4. #3 Carden. Mark, 8. September 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    hmmmm

    Da war noch die 12056 Teil 4
    Ein Rückstauverschluss kann eingesetzt werden , wenn
    • Gefälle zum Kanal besteht,
    • die Räume von untergeordneter Nutzung sind, d. h., dass keine wesentlichen Sachwerte oder die Gesundheit der Bewohner bei Überflutung der Räume beeinträchtigt werden,
    • der Benutzerkreis klein ist und diesem ein WC oberhalb der Rückstauebene zur Verfügung steht,
    • bei Rückstau auf die Benutzung der Ablaufstelle verzichtet
      werden kann.

    Ergo:
    Der Schutz gegen Rückstau erfolgt durch Abwasserhebeanlagen
    mit Rückstauschleife.
    Nur die Ausführung mit Rückstauschleife bietet einen hohen Grad an Sicherheit gegen Rückstau.
     
  5. #4 Manfred Abt, 9. September 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ich weiß nicht, ob die Fragestellerin die im Prinzip korrekten Antworten richtig zusammenbasteln kann. Ausgangspunkt kann die Info von Mark sein:
    Grün = hierzu liegt Aussage vor, dass erfüllt
    Orange = aus bisherigen Aussagen nicht ableitbar

    Seh ich bisher noch nicht als zwingend, aber:
    Das ist die wichtigste Aussage überhaupt.

    Und ergänzend: auf einen Versicherungsschutz würde ich mich bei diesem Thema nie und nimmer verlassen. Im Schadensfall werden die Randbedingungen zu Ersatzleistungen so gut wie nie erfüllt sein. Also: bestmöglichen technischen Schutz einbauen = Hebeanlage

    Einfache RSK: ist nicht, wie schon von Ralf geschrieben. Wegen fäkalienhaltigem Abwasser wäre zwingend ein technisch kompliziertes motorisch angetriebenes Rückstauventil
     
  6. Karina

    Karina

    Dabei seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Herzlichen Dank für Eure informativen Mitteilungen.
    * Gefälle zum Kanal besteht,
    * die Räume von untergeordneter Nutzung sind, d. h., dass keine wesentlichen Sachwerte oder die Gesundheit der Bewohner bei Überflutung der Räume beeinträchtigt werden,
    * der Benutzerkreis klein ist und diesem ein WC oberhalb der Rückstauebene zur Verfügung steht,
    * bei Rückstau auf die Benutzung der Ablaufstelle verzichtet
    werden kann.

    Diese Bedingungen wären alle erfüllt. Es gibt nur ein WC im UG - wird praktisch nur sporadisch als Gästetoilette benutzt. Der Abwasserkanalanschluss liegt in 7 - 8 m Tiefe, also mind. 3 - 5 m unter der Grundplatte.
    Ich als Laie, weiß natürlich nicht, was da passiert, wenn ein Rückstau eintritt. Eine Situation ist für mich schwer vorstellbar, zumal es in der gesamten Siedlung für die Dächer eine extra Regenwasserableitung gibt, und ein Regenüberlaufbecken. Oder hat das gar nichts damit zu tun?

    Karina
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Manfred Abt, 9. September 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    ich hab mal eine Umfrage gemacht. Und siehe da: 99,99 % der Hauseigentümer wollten nicht, dass ihnen die Schei.. (eigene und fremde) im Keller herumschwimmt. Es ist angenehmer, sich die Situation nicht vorzustellen.

    Kann, muss aber nicht. Und Rückstau kann auch durch Verstopfungen des Schmutzwasserkanals auftreten. Nur ist dann das Mischungsverhältnis etwas anders:yikes.

    Ich würd es einfach nicht drauf ankommen lassen, um (evtl.) wenige Euros zu sparen. Hebeanlage mit Rückstauschleife über RSE und gut ist.
    Ansonsten mein gern geübter Verweis auf mein Rückstauhandbuch, gibts für umme im Netz.
     
  9. Karina

    Karina

    Dabei seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Danke Manfred,

    das war sehr hilfreich. Leider ist das Kind nun schon in den Brunnen gefallen und die Hinweise aus Deinem Handbuch können so nicht mehr ausgeführt werden.
    Hätte ich das mal vorher gewusst. Ich werde das aber meinem Architekten schicken, damit er es das nächste Mal besser macht.

    Gruß Karina
     
Thema: Rückstauklappe oder Hebeanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rückstauklappe hebeanlage

    ,
  2. elektronische rückstauklappe oder hebeanlage

    ,
  3. elektrische rückstauklappe kosten

Die Seite wird geladen...

Rückstauklappe oder Hebeanlage - Ähnliche Themen

  1. Rückstauklappe elektrisch oder manuell

    Rückstauklappe elektrisch oder manuell: Hallo, unser Rohbauer hat uns angesprochen bzgl. der Rückstauklappe. Unser Architekt hat eine elektr. ausgschrieben. Der Rohbauer meinte jedoch...
  2. Rückstauklappe nachträglich einbauen

    Rückstauklappe nachträglich einbauen: Hallo. Ich möchte eine Rückstaudoppelklappe in eine vorhandene HT Rohr Abwasserleitung einbauen. Kann mir jemand sagen, wie ich dann wieder alles...
  3. Rückstauklappe nachrüsten

    Rückstauklappe nachrüsten: Hallo, vielleicht ist hier ein Fachmann, der uns weiterhelfen kann. Sobald bei uns in der Strasse die Abwässerkanäle gereinigt werden (1 mal...
  4. Hebeanlage ein Muss?

    Hebeanlage ein Muss?: Hallo, Wir bauen dieses Jahr mit xxx ein Einfamilienhaus in Hanglage. Die Erarbeiten werden in Eigenleistung erbracht. Hierfür haben wir uns...
  5. Rückstauklappe Ablufttrockner

    Rückstauklappe Ablufttrockner: Hallo zusammen, wir haben einen Ablufttrockner, dessen Abluft über ein Rohr durch die Kellerwand nach außen transportiert wird. Ich möchte jetzt...