Rückstausicherung

Diskutiere Rückstausicherung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben heute von unserem BT die Frage gestellt gekriegt, ob wir bei dem Kanalanschluss eine Rückstausicherung einbauen...

  1. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir haben heute von unserem BT die Frage gestellt gekriegt, ob wir bei dem Kanalanschluss eine Rückstausicherung einbauen lassen möchten.

    In der Genehmigung von unserer Gemeinde für den Kanalanschluss steht:
    "Es wird empfohlen Rückstausicherungen (Rückstauklappen) einzubauen, da die Gemeinde gemäß der v.g. Entwässerungssatzung bei Wasserschäden durch Rückstau keinen Schadensersatz leistet."

    Erst einmal möchten wir wissen, was solch eine Rückstausicherung zusätzlich kostet.

    Wann wird diese benötigt (ist sie notwendig)?

    Wir möchten unserem BT am Montag gerne antworten. Ggf. könnt ihr uns vorab schon einmal ein paar Informationen geben.

    Vielen Dank dafür!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Wir werden ohne Keller bauen.
     
  4. #3 Manfred Abt, 8. Februar 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
  5. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für deinen Link. Die Informationsbroschüren sind uns schon bekannt. Jedoch möchten die Hersteller solcher Rückstauventile immer verkaufen und empfehlen immer den Einbau. Über Kosten ist dennoch nichts zu finden... außer dass es hohe Kosten verursacht und dazu noch regelmäßig gewartet werden muss.

    Wir haben eine eigene Regenwasser- und eine eigene Schmutzwasserleitung in der Straße liegen. Die Leitungen liegen deutlich unterhalb der Bodenplatte.

    Würde sehr viel Regenwasser kommen, müsste erst das Dorf überschwemmt sein bevor bei uns das Wasser ankommt.

    Echt blöde Frage vom BT. Woher soll man das als Laie wissen?
     
  6. #5 Manfred Abt, 8. Februar 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    himmelherrgott

    • der Link ist eine Informationsbroschüre von MIR, steht so auch vorne drauf
    • ich stelle keine Rückstauventile her und will auch nichts verkaufen diesbezüglich
    • reine Gratisinformation, als Service für umme


    und in meiner Broschüre steht alles drin, was ihr zur Bewertung des Bedarfs einer Rückstausicherung braucht

    in deiner Frage steht aber nichts drin, was man zur Beantwortung deiner Frage bräuchte.
     
  7. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Wer, außer Manfred Abt, kann uns denn gezielt unter die Arme greifen und auch sagen, welche Informationen benötigt werden um uns eine Antwort zu geben?

    Ich denke, dass hier keiner Lust auf ein Ratespiel hat.
     
  8. #7 Manfred Abt, 8. Februar 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    lesen müsst ihr schon selbst
     
  9. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ihr müsst herausbekommen wo die Rückstauebene liegt. Wenn die auf Höhe Straße liegt und ihr ohne Keller baut sowie die Höhe Rohfußboden über der Höhe der Straße liegt, dann scheint eine Rückstausicherung unnötig.

    Aber das hättest du beim lesen der Broschüre auch herausfinden können...
     
  10. #9 Unregistrierter, 8. Februar 2013
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    Manfred ist etwas "straight", hatte anfangs auch so meine "Serviceprobleme" :)

    Wenn man sein Werk aber aufmerksam liest, sieht man auch als Laie welche Lösung sinnvoll ist und welche nicht. (das "Werk" ist gut. Richtig gut.)
    Was der Spass dann kostet kann man ohne deine individuelle Bausituation nicht schätzen, da musste deinen BT fragen.

    ich würde es wie folgt machen:

    Lass den BT einen technischen Vorschlag machen und den Preis dazu nennen.

    Mit diesen Infos fragste dann nochmal nach ;)
     
  11. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Richtig!
     
  12. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    So, haben uns dagegen entschieden.
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ohne eine Begründung interessiert das niemanden.
     
  14. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Alles Andere hat auch keinen interessiert. Deshalb nur das Ergebnis. Thread kann geschlossen/gelöscht werden.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hier wird nix gelöscht. Jeder blamiert sich so gut er kann und wer die Rückstaufibel von Manfred Abt nicht lesen kann oder will, hat es nicht besser verdient.
     
  17. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Ist doch alles in Ordnung. Es gibt nicht's Besseres zu verdienen.
     
Thema:

Rückstausicherung

Die Seite wird geladen...

Rückstausicherung - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal

    Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal: Für den Abwasserkanal eines bereits seit Jahrzehnten bestehenden 6-Einheiten-Wohnhauses müsste evtl.eine Rückstausicherung im Abwasserkanal...
  2. Rückstausicherung notwendig?

    Rückstausicherung notwendig?: Hallo liebe Bauexperten, wir hatten heute unser Planungsgespräch indem uns gesagt wurde, dass wir eine Rückstausicherung (Kosten ca. 5.800€)...
  3. Haus mit Keller in Hanglage / Rückstausicherung notwendig?

    Haus mit Keller in Hanglage / Rückstausicherung notwendig?: Hallo zusammen, wir bauen demnächst ein Fertighaus (2 Vollgeschosse) mit Keller. Wir bauen in Hanglage und talseitig wird der Keller frei...
  4. Entwässerungsantrag, Rückstausicherung

    Entwässerungsantrag, Rückstausicherung: Hallo an Alle, ich bin neu hier angemeldet und habe sofort eine Frage. Ich möchte in Überlingen am Bodensee ein Haus mit Keller bauen. Ich...
  5. Rückstausicherung mechanisch, elektronisch?

    Rückstausicherung mechanisch, elektronisch?: Guten Morgen, wir planen momentan unseren Hausbau und bräuchten einen Tipp. Unser kelelr, liegt ca. 0,5m unter Straßennivau. In den Keller...