Rüttler schädlich für Bausubstanz?

Diskutiere Rüttler schädlich für Bausubstanz? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin gerade dabei eine Holzterasse zu bauen. Habe ein Haus in Holzständerbauweise ohne Keller mit Frotschürze gebaut. 1 1/2 Stckw....

  1. Seven

    Seven

    Dabei seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Verl
    Hallo,

    ich bin gerade dabei eine Holzterasse zu bauen. Habe ein Haus in Holzständerbauweise ohne Keller mit Frotschürze gebaut. 1 1/2 Stckw.
    Ich wollte jetzt den Schotter und Split für den Unterbau der Terasse einbauen. Nun meine Frage:
    Ich komme umsonst an einen großen Rüttler: ca. 1m lang, 60cm breit und 50cm hoch - ca. 500 kg. Kann ich damit den Schotter gefahrlos für das Haus abrütteln? Oder gibts da Problem mit dem Putz & Co.? Ist das Ding doch ne Nummer zu groß? Bräuchte mal ein paar Meinungen von Leuten mit Erfahrung.

    Gruß, Axel
     
  2. #2 alex2008, 14.03.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    eigentlich sollte es keine Probleme geben. Solange du nicht gegen die Wand donnerst. Rüttler in der Größe sind halt ein bischen eigensinniger als ihre kleinen Kollegen. Was isses denn für einer?

    Achte drauf dass der Rüttler eine Rückschlagfreie Kurbel zum andrehen hat. Erkennbar daran, dass die Kurbel hörbar ratscht.

    Beim Schotter solltest Du dich mit 0/32 begnügen. 0/45 braucht mehr Verdichtungsaufwand

    Beim verdichten arbeitet man von den Rändern nach innen.
    Lagenweise schütten, sauber einplanieren und verdichten.
    Und wenn nur 20-30cm Schotter reinkommen, lieber in 2 Schichten einbauen. Die obere dann nur ca. 10-15cm dick. Gerade der Laie bekommt es so mit der Ebenheit besser hin.

    Und das Erdplanum auf welches der Schotter geschüttet wird sollte auch ausreichend Gefälle (rd. 2,5%) zu den Rändern haben.
     
  3. Seven

    Seven

    Dabei seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Verl
    ..keine Ahnung welche Marke das ist - da müsste ich mal nachfragen...
    geht ja auch erst nächste Woche los .. hab den Schotter noch nicht hier. Trotzdem Danke für die ausführliche Antwort.

    Gruß, Axel
     
  4. #4 MoRüBe, 15.03.2009
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Aber ansonsten habt Ihr keine Probleme...

    ... 500 kg, wißt Ihr, was das fürn Kawenzmann ist?? Das Ding 10cm neben der Terassentür? Bei 20cm lagenweise Verdichtung, da brauchst Ihr Euch keine Gedanken drum zu machen, die haut problemlos 60 cm durch.
     
  5. Seven

    Seven

    Dabei seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Verl
    ..genau..

    .. so was hatte ich auch im Kopf. Mein Kumpel, der das Ding auf'm Hof hat meinte auch, daß es locker 60-80cm schafft. Mein Bekannter (GaLaBau) sagte dann wieder: "höchstens 20cm..". Wie dem auch sei: Schön, das ich mir ums Verdichten keine Sorgen machen muss.. allerdings ist meine Angst ja auch eher, das man mit so einem Trümmer nicht nahe am Haus arbeiten darf...


    Grüße, Axel
     
  6. Oldman

    Oldman

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Berlin
    Selbst die kleineren Versionen 170-230kg schaffen, zumindest laut Hersteller, 30-50cm zu verdichten.
    Was ich mich da immer nur frage auf welches Material sich dies bezieht.
    Kann man das nicht irgendwie berechnen wenn man die Zentrifugalkraft und die Anzahl der Vibrationen pro Minute hat?

    Ich würde an deiner Stelle einen kleineren ausleihen der große ist auch unhandlich und schwerer zu manövieren.
     
  7. #7 wasweissich, 15.03.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

  8. #8 superman1, 15.03.2009
    superman1

    superman1

    Dabei seit:
    12.03.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gartenbau
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    im Grunde hat alex2008 recht mir dem was er gesagt hat.

    Aber da es hier um ein Rüttler geht, der 500KG schwer ist, kann man ohne Probleme 25-35 cm auf einmal verdichten.

    Ob das für ein Laien die richtige Maschine ist, ist eine andere Frage.

    Ich würde mir die Mühe nicht machen und so ein Monster für ein kleines Bauvorhaben herran schaffen. Oder ein Bagger steht auf der Baustelle.

    Da reicht auch ein 60-80 kg schweres Gerät.
    Kann man Mieten, Kostenpunkt für 2Std um die 50 Euro.

    Gruß
     
  9. #9 wasweissich, 15.03.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    alex ! hol die schnitzel.........:bounce::mega_lol:
     
  10. #10 alex2008, 16.03.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Zu sowas sagt man: ordentlicher Rüttler. Das ist diese Größenklasse:
    http://www.ammann-group.ch/Technische-Daten.5376+M5b3fd482a2a.0.html
    http://www.ammann-group.ch/Technische-Daten.5371+M5ecf1a2095a.0.html

    und 2 Schüttlagen empfahl ich aus praktischen Gründen um eine bessere Ebenheit zu erreichen.
     
  11. #11 alex2008, 16.03.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Kies optimaler Wassergehalt, keine Verbreiterungsplatten und Standrüttelung dann kommste auch auf sagenhafte Werte. Es heißt ja nicht umsonst max. bzw. bis bei den Herstellerangaben.
    Die Zentrifugalkraft mußte dann noch zerlegen in den nach unten gerichteten Teil der Verdichtungsarbeit leistet und den nach vorne gerichteten Teil für den Vortrieb.
    Je nach Boden haben dann Frequenz und Amplitudenhöhe mehr oder weniger Anteil.
    Dass noch zur Theorie. Praktisch behilft man sich mit Erfahrungswerten die man ggf. mit Verdichtungskontrollen verifiziert hat.

    Generel laufen die Kisten mit Verbreiterungsplatten schöner in der Spur.
     
  12. #12 MoRüBe, 16.03.2009
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ja ja...

    ... und nu stell Dir vor die Terrasse befindet sich hinterm Haus, dann rüttelst Du mit dem jonny einmal drumherum, weil unterm Arm klemmen is nich. Und wenn Du mit dem Terrasse rütteln fertig bist, das Ding wieder zurückgerüttelt hast, kannste anschließend die Nägel im Haus wieder reinkloppen:respekt
     
  13. #13 meisterLars, 17.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2009
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Ja nee is klar. :Baumurks

    Mit so ner Spielzeugrüttelplatte kann man Pflaster von begehbaren Flächen abrütteln. Aber für nen Unterbau sollte man entweder, wie oben schon erwähnt, ne Rüttelplatte mit ~200kg oder nen Stampfer nehmen. :biggthumpup:

    Ach ja, mit ner 500kg Rüttelplatte halte ich am liebsten etwa einen Meter Respektabstand zu Gebäuden... :respekt
     
  14. #14 Ralf Dühlmeyer, 17.03.2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich stell mir das auch interessant vor, wenn ein absoluter Laie (beim Rütteln) mit so einem 1/2 Tonner aufs Haus zurappelt und das Ding den eigenen Kopf durchsetzen will.
    So ohne Bremse und Fallschirm.
    :o
     
  15. gast3

    gast3 Gast

    genau die Erfahrung habe ich als Jungspund gemacht (irgendiwe konnten Gerät und ich uns nicht auf die Richtung einigen, ich habe verloren) - ich war 2 Wochen lang DER Brüller auf der Baustelle (man hatten die einen Spaß) - zum Glück lange her

    aber ich bin seitdem bei großen Geräten, die ich nicht kenne äußerst skeptisch.


    Gruß


    Helge
     
  16. #16 alex2008, 17.03.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    ich hab ja nicht ohne Grund gefragt Was für ein Rüttler das ist.

    @Thor: könnte mir vorstellen das es ein Vorfahre dieses Brummers war:
    [​IMG]

    und von diesem eigensinnigen Ding gabs eben auch eine "leichtere" Ausführung die nicht minder störisch war. Die kennen nur vorwärts und rückwärts in gleicher Geschwindigkeit.

    Deswegen am Besten reversierbar mit stufenloser Fahrgeschwindigkeit und noch besser mit verstellbarer Rüttelstärke.

    mein Liebling ist der hier:
    [​IMG]
     
  17. #17 wasweissich, 17.03.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für eine terrasse ist das schon ein bissschen kanonen auf spatzen........

    genauso ist supermanns spielzeug bisschen erbsen gegen die wand...
     
  18. #18 alex2008, 18.03.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    das schweizer Qualitätsprodukt hat grad mal 300kg und ist sehr gut zu handhaben.
    Vor allem schwer genug dass man ihn nicht irgendwie von Hand abladen, verladen und in der Gegend herumzerren muss :biggthumpup:
     
  19. Oldman

    Oldman

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Berlin
    Tja und die wichtigen Daten bekommt man ja kaum. Bin auf der Suche nach einem Rüttler so um die 180kg. Klar Wacker & Co. sind bestimmt nicht ohne Grund Topmarken. Aber eben auch zu Toppreisen die ich mir als Alleinunterhalter nicht leisten kann. Daher werde ich wohl einen preiswerten nehmen von Masalta oder Holzinger. Können ja auch nicht sooo ;) schlecht sein hoffe ich mal.
    Hab Dank für die fachliche Erklärung. :28:

    Ach ja Verdichtungskontrolle am Gerät haben doch einige Rüttelplatten. Taugt das was?
     
  20. #20 alex2008, 19.03.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
Thema: Rüttler schädlich für Bausubstanz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schäden am haus durch rüttler

    ,
  2. 60 kilo rüttelplatte ausreichend?

    ,
  3. Boden verdichten Haus wackelt

    ,
  4. Wie nah am Haus rüttelplatte,
  5. rüttelplatte haus vibriert,
  6. rüttelplatte verladen,
  7. wie rüttelplatte verladen,
  8. wie nah ans haua mit rüttelplatte,
  9. Rüttelplatte 500kg risse,
  10. Rüttelplatte haus risse 500 kg,
  11. ammann rüttelplatte ersatzteile
Die Seite wird geladen...

Rüttler schädlich für Bausubstanz? - Ähnliche Themen

  1. Din-Norm für Arbeiten mit dem Rüttler - Risse nach dem Rüttler.

    Din-Norm für Arbeiten mit dem Rüttler - Risse nach dem Rüttler.: Guten Tag, bei uns am Haus (neu Gekauft) würde der Wasseranschluss von der Stadtwerke von Außen bis zum Zähler getauscht. Dabei wurde an der...
  2. Haus verdächtig. Wie und wo auf schädliche Stoffe prüfen?

    Haus verdächtig. Wie und wo auf schädliche Stoffe prüfen?: Hallo, es gibt ein traumhaftes uraltes Haus in Frankreich, Wände aus Naturstein und uralte Holzdecken mit offenen Trägern. Um es kurz auf den...
  3. Richtiger Rüttler für Stellplatz

    Richtiger Rüttler für Stellplatz: Ich möchte den Stellplatz für unseren Pkw um einen Meter verbreitern. Als Untergrund habe ich Schotter und dann nehme ich eine schmale Schicht...
  4. Reicht 100 KG Rüttler ?

    Reicht 100 KG Rüttler ?: nabend! für eine private Einfahrt, dort sollen 2 PKW stehen, soll gepflastert werden. Meine Frage nun welche Leistung oder Gewicht muss der...
  5. Schäden durch Rüttler ?

    Schäden durch Rüttler ?: Hallo Experten, vor kurzem hat in Pflasterer die Einfahrt zu meinem "Anwesen" mit Betonsteinen gestaltet. Parallel dazu habe ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden