Salzausblühungen im Sockelbereich.....

Diskutiere Salzausblühungen im Sockelbereich..... im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Forengemeinde ich bräuchte mal euren Rat. Wir haben dieses Jahr vor unseren Sockel neu zu streichen. Nun haben wir aber im Sockelbereich...

  1. #1 Rudolf Rakete, 12. April 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Hallo Forengemeinde ich bräuchte mal euren Rat.

    Wir haben dieses Jahr vor unseren Sockel neu zu streichen. Nun haben wir aber im Sockelbereich des Windfangs (Abschüssig, Windfang nicht unterkellert) Salzausblühungen (ich denke zumindest das es Salz ist). Nun meinte eine Firma welche mir den Sockel der Garage neu verputzen soll. Das sei nicht schlimm ich müßte nur eine Farbe nehmen die diffusionsoffen ist, dann würde da nichts mehr passieren.

    So ganz kann ich das nicht glauben, im Netz liest man was von verkieseln bzw. Tiefengrundierung oder Epoxigrundierung.

    Ein Anstreicher meinte ich solle eine Silikatfassadenfarbe mit Alkaliwasserglas verwenden, das würde reichen.

    Hat jemand von euch Rat. Der Putz ist an den Stellen völlig intakt nur die Sockelfarbe löst sich und darunter ist alles weiß.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rudolf Rakete, 15. April 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Kann das denn sein, dass sich hier keiner mit solchen Ausblühungen auskennt.
     
  4. Wieland

    Wieland Gast

    Die anbietende Fa. hat Recht diffusionsoffener Anstrich.

    Wenn die Fassade abgedichtet / versiegelt wird muß mit Blasenbildung gerechnet werden
    und das Zeug fällt ab.
    Grüße
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sieht fast danach aus....;)

    Aber wenn ich mich richtig erinnere, dann gab´s ähnliche Themen schon. ISt aber nicht mein Fachgebiet.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Rudolf Rakete, 15. April 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Jau nur alles was ich gefunden habe, war auch ohne Antwort, das gibts doch gar nicht dass da keiner Rat hat. Die Firmen die ich hier hatte schienen sich auch nicht so richtig sicher.......

    Also ausprobieren, dann werde ich es mit eine Verkieselungsmittel behandeln und hoffen dass das reicht.
     
  7. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Nur mal so in groben Zügen ...

    Bei Mineralsalzausblühungen ist die Ursache IMMER in einem Feuchtigkeitseintrag zu suchen. Das kann aufsteigende Feuchtigkeit genauso sein wie irgend eine Leckage an Regenfallrohren oder sonstigen wasserführenden Bauteilen, welche Wasser in das betreffende Bauteil leiten. Die Ausblühungen kommen daher, dass diese Feuchtigkeit versucht an der Stelle, wo die Oberfläche am größten bzw. am wärmsten ist, wieder zu verdunsten. Bei diesem "Feuchtigkeitstransport" werden aus Putz und/oder Steinen Mineralsalze ausgeschwemmt, die sich dann an der Oberfläche ablagern (dabei sprengen sie jede Farbschicht ab). Zu versuchen diesen Vorgang mit irgend einer Farbe zu verhindern ist Nonsens. Eine reine Silikatfarbe ist zwar kein klassischer Schichtbildner, wird aber die Ausblühungen nicht verhindern. Eine längerfristige Lösung kann nur das Auffinden und Beheben des Feuchtigkeitseintrags sein.
     
  8. #7 schwarzmeier, 15. April 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    So ist es ! Wer Gegenteiliges sagt , ist ein Scharlatan !:bierchen:
     
  9. #8 Rudolf Rakete, 16. April 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Vielen Dank für die Antwort. Hmm das Problem ist nur, eine Durchfeuchtung könnte ja nur von Innen kommen. Der Sockel ist unterhalb des Windfangs, auf der "Innenseite ist Erde, Schüttung ???, ich weiß es nicht, da der Sockel bis unterhalb der Bodenplatte reicht. (Hanglage)

    Also die Durchfeuchtung von der Innenseite zu unterbinden ist ein enormer Aufwand. Ist es Möglich solch eine Sanierung mit diesen Injektionsverfahren zu erstellen?
    Momentan bin ich nicht in der finanziellen Lage, so etwas durch eine Fachfirma machen zu lassen. Kann etwas an der Bausubstanz beschädigt werden, wenn ich dies erstmal selber versuche mit den entsprechenden Mittelchen zu reparieren (also Injektionsverfahren).

    Eine Lösung könnte natürlich sein im Sockel möglichst Tief im Hang eine Kernbohrung auszuführen, und eine Art Drainage zu erstellen um Stauwasser zu vermeiden. Sinnvoll ?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Wieland

    Wieland Gast

    Wenn der Putz Ihren Angaben nach noch in Takt ist,nicht hohl, dann überpinseln Sie Diffusionsoffen mit geeigenter Außenfarbe.

    Es ist auch Möglich das die Salzausblühungen durch Spritzwasser u.
    Winterdienst enstanden sind.
    Wenn der Putz hohl wird u. abfällt, lassen Sie einen Diffusionsoffenen
    Sanierputz auftragen ( Technische Lebensdauer ca. 20 -25 Jahre ).

    Grüße
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Hallo,

    ob man hier etwas mit Drainage und/oder Kernbohrung machen kann, kann ich mir nicht vorstellen. Ist nicht so ganz mein Fachgebiet.
    Grundsätzlich denke ich, kann man mit verpressen (wenns denn auch Risse sind) oder mit Injektionsverfahren durchaus was bewirken.
    Dass das in DIY geht, glaube ich wiederum nicht so ganz.

    PS: Bei DIY kann man HIER kaum was kaputt machen.
     
Thema: Salzausblühungen im Sockelbereich.....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. salzausblühungen gestrichene sockel

    ,
  2. salzausblühungen tiefgarage

    ,
  3. ausblühung sockelfarbe

Die Seite wird geladen...

Salzausblühungen im Sockelbereich..... - Ähnliche Themen

  1. Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene

    Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene: Hallo zusammen, erklärt mir jemand die Vor- und Nachteile bzw. ob eine der beiden Wandaufbauten (siehe angehängte Skizzen mit vereinfachter...
  2. Kalksandsteinwand im Keller - nur Salzausblühung oder mehr ?

    Kalksandsteinwand im Keller - nur Salzausblühung oder mehr ?: Hallo, unsere Kellerwände sind mit Kalksandsteinen gemauert. Von Innen nicht verputz, nur gestrichen. An einer Ecke hatten wir mal das Problem...
  3. Filzputz Sockelbereich - Oberflächenstruktur korrekt ausgeführt?

    Filzputz Sockelbereich - Oberflächenstruktur korrekt ausgeführt?: Hallo zusammen, wir haben unseren Sockel verputzen und streichen lassen - Filzputzoptik. Nun bin ich mit dem optischen Ergebnis nicht wirklich...
  4. Aufsteigende Feuchtigkeit im Sockelbereich

    Aufsteigende Feuchtigkeit im Sockelbereich: Hallo, wir haben ein Problem mit der aufsteigender Feuchtigkeit im Sockelbereich Außen. Die Feuchtigkeit aus dem Erdreich drückt sich hinter...
  5. Olfry 2007 im Sockelbereich verbauen

    Olfry 2007 im Sockelbereich verbauen: Hallo Leute, wir haben uns bei unserem Haus für den Olfry 2007 entschieden. Nun die Frage: kann ich diesen Stein auch im Sockel verbauen und...