Salzausblühungen Neubau im Keller?

Diskutiere Salzausblühungen Neubau im Keller? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Salzausblühungen Neubau im Keller? Hallo zusammen, ich bin etwas verzweifelt. Wir haben neu (massiv) gebaut und wohnen seit 1 Jahr im neuen...

  1. skbeik

    skbeik

    Dabei seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulm
    Salzausblühungen Neubau im Keller?

    Hallo zusammen,

    ich bin etwas verzweifelt. Wir haben neu (massiv) gebaut und wohnen seit 1 Jahr im neuen Haus. Das Haus wurde im Expressmodus innerhalb von 6 Monaten fertiggestellt.

    Ich habe jetzt seit einem halben Jahr an 2 (Innen-)Wänden im Keller diese Ausblühungen. Eine Wand ist stark befallen, bei der anderen nur im Sockelbereich. Der Keller ist größtenteils auch beheizt, Temperaturen sind dort um die 20° und die Feuchtigkeit ca. 40%.

    Ich habe die Wand mit Salpeterentferner aus dem Baumarkt behandelt. Es war dann auch größtenteils wieder gut, aber seit paar Wochen hat sich das wiederholt.

    Kann mir jemand helfen? Was ist das? Welche Ursache hat es und wie lann ich es langfristig entfernen? Mein Gipser meint, dass durch die schnelle Fertigstellung Feuchtigkeit in den Wänden sei. Ich solle noch abwarten, bis alles trocken ist und dann saniert er die betroffenen Wände.

    Was meint ihr? IMG-20150715-WA0004.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Na klar, Den Auftragnehmer kontaktieren und klären lassen was das ist.
    Ich hätte an deiner Stelle erst einmal garnichts unternommen...
     
  4. skbeik

    skbeik

    Dabei seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulm
    Ich hatte den AN kontaktiert, aber da es mehr wurde habe ich zumindest das oberflächliche beseitigt.

    Weißt du was das ist und was für die "richtige" Behebung man machen muss?
     
  5. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Also für mich dass so aus als wenn die Innenwände von unten her Wasser "ziehen"; kann man oberhalb der Aussalzungen am klaren Wasserrand sehen. Schonmal die Feuchtigkeit messen lassen unten/oben der Wände?

    Diesen Mangel unverzüglich dem Auftragnehmer (wars ein BT; GU; GÜ? oder Einzelgewerkvergabe?) als Mangel schriftlich per Einschreiben/Rückschein anzeigen mit Fristsetzung zur Inaugenscheinnahme und Beseitigung!

    Gibt es mehr Bilder von anderen Innenwänden mit Bezugspunkten (Boden)?
     
  6. skbeik

    skbeik

    Dabei seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulm
    Hallo macmike,

    danke für deine Antwort. Die Gewerke wurden einzeln vergeben. Das betrifft dann den Rohbauer, richtig?

    Ich habe jede Menge Bilder - was genau brauchst du, dann lade ich die Bilder hoch. Brauchst du Bilder von der Bodenplatte oder was genau?
     
  7. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    kann den Rohbauer betreffen. Oder Haustechnik. Oder wen anderen.
     
  8. #7 Alfons Fischer, 24. Februar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wer verantwortlich ist, vermag ich nicht zu sagen.
    Ich vermute aber einen nennenswerten Wasserschaden - woher, weiß ich nicht. Entweder eine undichte Wasserleitung, Abdichtung, Heizleitung, Abwasser oder ähnliches.

    Wir bräuchten ein paar mehr Infos: am besten einen Grundriss mit Eintragung der Schadstelle. Zusätzlich ein paar mehr Fotos, insbesondere aus größerem Abstand.
    Welche Räume grenzen an? Liegen in der betroffenen Wand wasserführende Leitungen? Gab es während der Bauphase Auffälligkeiten, Undichtheiten, Wasserschaden oder ähnliches?
     
  9. #8 Thomas Traut, 24. Februar 2016
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Kann es sein? Dass die Kehle Bodenplatte/Außenwand undicht ist? Dann könnte Wasser auf der Bodenplatte stehen. Das kann sich durchaus nur bei den Innenwänden zeigen, falls da gerade die tiefste Stelle Stelle der Platte ist.
     
  10. skbeik

    skbeik

    Dabei seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulm
    ich habe nochmal nachgefragt. Die Bodenplatte ist 40cm mit wasserundurchlässigem Beton. Darunter ist Mineralbeton. Die Rohre verlaufen innerhalb der Bodenplatte. Während der Bauphase hat sich in diesem Bereich das Regenwasser immer angesammelt. Der Bauleiter geht davon aus, dass das noch die Feuchtigkeit aus der Bauphase ist, denn an dieser Stelle verlaufen keine Wasserleitungen bzw. es gibt keinen Druckabfall, so dass das eigentlich nicht davon kommen sollte.

    Diese Wand ist hinter der Türe der Einliegerwohnung. Hinter der Wand ist die Speise (dort ist aber nichts zu sehen).

    Hier auch Bilder und Pläne mit Markierungen der Stelle(n) (gelb bzw. rot).

    PS: Vielen Dank, ihr seid echt spitze!!!!

    IMG_6011.jpg IMG_6018.jpg IMG_7242.jpg IMG_7305.jpg IMG-20150715-WA0002.jpg Plan_UG.jpg
     
  11. #10 Alfons Fischer, 24. Februar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich sehe jede Menge wasserführende Leitungen dort auf der Bodenplatte...
    Gibt es dort vielleicht auch noch Fallrohre, von oben kommend? Was ist im Geschoß über dieser Stelle?
    An Wasser aus der Bauphase mag ich nicht richtig glauben.

    Ich würde erst mal zerstörungsfreie, abschätzende Feuchtemessungen durchführen, um festzustellen, ob die von Salzausblühungen betroffene Stelle wirklich die einzige feuchte Stelle ist. So könnte man ggf. die betroffenen Stellen noch weiter einschränken.
     
  12. #11 Thomas Traut, 24. Februar 2016
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Was sagt denn das Baugrundgutachten zum Lastfall der Abdichtung?
     
  13. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Ich sehe kein Speerbahn unterm Mauerwerk.
     
  14. skbeik

    skbeik

    Dabei seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulm
    Hallo zusammen,

    danke für die zahlreichen Rückmeldungen.

    @Alfons Fischer: Auf der Bodenplatte verlaufen dort auf einem speziellen Styropor auch Leitungen für die Fußbodenheizung in der ELW (da hab ich keine Bilder gemacht). Aber der Druck in der Heizungs ist konstant. An dieser Stelle ist drüber das Esszimmer ohne Zwischenwände. Folglich gibt es dort keine Fallrohre. Wie mache ich die zerstörungsfreie, abschätzende Feuchtemessungen? Diese Salzausblühungen habe ich auch in der ELW, jedoch dort minimal. Die betroffenen Stellen habe ich im Grundriss auch mit gelben Punkten markiert. Hier Bilder zu einer Stelle (Ecke zum Bad hin).

    DSC_0158.jpg
    DSC_0159.jpg

    Leider bin ich selbst ein Laie, daher folgende Fragen.

    - Was ist eine Speerbahn unterm Mauerwerk? Ist das pflichtmäßig oder optional und wer macht das?
    - Was ist das Baugrundgutachten zum Lastfall? Wo kriege ich das her?
    - Was ist Eure Empfehlung zur Beseitigung bzw. Diagnose?
     
  15. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    die einbetonierten Grundleitungen finde ich etwas ungewöhnlich.
    Gibt es eine Sicherung gegen Rückstau, evtl. in dem runden Schacht?
    Sind die einbetonierten Grundleitungen nur zur Entwässerung für das KG, haben die darüberliegenden Geschosse eine eigene Entwässerung oder sind die da draufgeschlossen?
     
  16. skbeik

    skbeik

    Dabei seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulm
    der runde Schacht ist die elektr. Rückstauklappe. Die Grundleitungen sind zur Entwässerung für das ganze Haus. Nur an dieser Stelle gibt es keine Fallrohre bzw. darüber ist das Esszimmer ohne Zwischenwände.
     
  17. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    das würde dann ja bedeuten, daß das gesamte Abwasser aus dem Haus, auch das von den über der Rückstauebene liegenden Stockwerken, über die Rückstauklappe läuft.
    Wenn das tatsächlich so ist, dann ist das auf jeden Fall falsch.
    (Das hat jetzt aber mit deinem Wasserschaden nicht zwangsläufig etwas zu tun)
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Ich bezweifle auch mal ganz stark die Aussage des Bauleiters bzgl. Restfeuchte.
    Die Konstellation Einzelgewerkvergabe macht es nun leider auch nicht einfacher einen Adressaten für diesen Mangel zu finden...
    Evtl. in den sauren Apfel beissen und einen SV mit der Ursachenforschung beauftragen wäre eine Möglichkeit, ist aber natürlich auch mit Kosten verbunden. Denke aber lieber zu Anfang kleine Kosten zur Aufklärung investieren statt noch weiter zu warten mit evtl. weitaus höheren Folgekosten - und keiner wills gewesen sein (Rohbauer, Heizi, etc.)...
     
  20. #18 gunther1948, 24. Februar 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    du hast doch einen betonkeller. gibts dafür bestimmte gründe???

    gruss aus de pfalz
     
Thema:

Salzausblühungen Neubau im Keller?

Die Seite wird geladen...

Salzausblühungen Neubau im Keller? - Ähnliche Themen

  1. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  2. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  3. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...