Samtgemeind schreibt aus

Diskutiere Samtgemeind schreibt aus im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; am 25.02.2009 wird in der regionalen Presse ein komunales Bauvorhaben ausgeschrieben. Bei der Kommune am 02.03.2009 nachgefragt, und so steht es...

  1. alfred37

    alfred37

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Südniedersachsen
    am 25.02.2009 wird in der regionalen Presse ein komunales Bauvorhaben ausgeschrieben.
    Bei der Kommune am 02.03.2009 nachgefragt, und so steht es auch im Internet, müssen die Ausschreibungsunterlagen bis zum 11.03.2009 angefordert werden. Nun teilt mir das zuständige Architektur-Büro mit, die Aufträge wären bereits vergeben.


    gib´s so etwas?

    Rechtens?

    alfred
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    ja



    Beschweren. Auf welcher Grundlage erfolgte die Ausschreibung?
    Architekt ein bischen locker flockig drauf, erstes öfftl. BV?
     
  4. #3 schwarzmeier, 3. März 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A---Sofort die zuständige VOB-STELLE einschalten und dem Freund die Fingernägel aufrollen !
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 3. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jaja. Es geht gegen die Architekten und da freut sich der schwarzmeier, wenn er zu menschenunwürdigem Verhalten aufrufen kann!

    @ Alfred
    Wer schreibt was wie aus und wer ist wofür zuständig

    Ich kenne es nicht anders als das die Komune die Unterlagen gegen einen Kostenbeitrag versendet und die Unterlagen auch DORT wieder eingehen müssen - um jedwedem Mauscheleiverdacht entgegen zu wirken.
    Meist steht der Architekt nicht mal in den Unterlagen.
    Und wieso anrufen?
    Solche Unterlagen werden schriftlich abgerufen!
     
  6. #5 schwarzmeier, 3. März 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :)Das ist schon erklärungsbedüftig was hier als "menschenunwürdigendes Verhalten" dargestellt wird . Wenn sich ein Archtekt den Handwerker der nicht in Ehrfurcht vor ihm im Staube versinkt zum natürlichen Feind deklariert dann hat Er ein Problem mit sich selbst . Es gibt , jedenfalls bei uns noch Architekten die den Handwerker als Partner sehen . Da gibt es keinen Grund sich diese als Feindbild einzuprägen .Wenn aber , wie Alfred schreibt solche "Schweinereien " getätigt werden , da gibt es gottseidank auch noch Handwerker die sich zu wehren wissen ! Da nennt man dann wohl MENSCHENUNWÜRDIG ! Mich laust der AFFE !:mauer
     
  7. #6 Achim Kaiser, 3. März 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es so wäre wie geschildert (kann ich mir nicht vorstellen, da es welche gibt die sooo behämmert sind), dann Beschwerde gegen die Vergabe bei der VOB-Schiedstelle einlegen.
    Anschliesend vergeht den zuständigen Jungs beim Havanna rauchen mit abgebundenen Hosenröhrchen das Lachen, denn das gäbe ne ordentliche Kopfnuss.

    Es kann natürlich sein, dass auch da einer am Telefon ganz zufällig was verwechselt hat .... :) und das alles ein gaaaanz furchtbares Mistverständnis ist, denn *beweisen* kannste mit ner Telefonaussage noch lange nichts.

    Ansonsten Angebot anfordern, abgeben und bei der Submission anwesend sein, Bieterliste mit den Geboten unterschreiben und die Angebotsprüfung, den Vergabevorschlag und die Vergabe beobachten (muss ja auch veröffentlich werden....) ... bei Unregelmäßigkeiten --> VOB Schiedsstelle. Bei Nichteinhaltung der Vergabevorschriften gehen u.U. Zuschüsse flöten ... übel, übel übel ...

    Ich kanns mir käumlich vorstellen dass an der Aussage was dran ist ... denn dann winkt nicht blos ein blaues Auge und freiwillig hält da keiner hin ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. lawyer

    lawyer

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Anwalt
    Wie hoch war denn der Auftragswert?
     
  9. #8 Gast036816, 3. März 2009
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Samtgemeinde schreibt aus......

    es gibt in Südniedersachsen Samtgemeindebürgermeister, da pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass vor der Ausschreibung schon die Absprache getroffen wurde und der Auftrag vergeben ist. Das Ausschreibungsverfahren ist nur noch Schein - kein Sein - die Vergabe erfolgt nach dem Prinzip des 4-Augen-Gesprächs.

    Also, die nächste Beschwerdestelle für VOB-Angelegenheiten informieren.

    Die komischen Ratschläge von Herrn Schwarzmeier muss man nicht ernst nehmen!

    So long
     
  10. #9 schwarzmeier, 4. März 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :mega_lol::mega_lol::bounce:Wer so weit weg ist ist meisten sehr kräftig .
    Mann , vergiss mal die Kinderstube nicht wenn Du hier den mächtigen Moderator gibst !:yikes
     
  11. #10 DerSuchende, 4. März 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Manchmal ist der Informationsfluss, im Rathaus, nicht an alle Abteilungen gegeben.
    Manche Bauaufgaben werden auch "kurzfristig" ausgelagert, in eine zwar vom Rathaus beherrschten aber doch "andere" Unternehmensform. Dann ist nix mehr mit VOB.

    MfG
     
  12. #11 Gast943916, 4. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    geht manchmal auch telefonisch, die teilen dir die Kto Nr. und die nötigen Bezeichnungen mit und nach Überweisung des Betrages XY bekommst du die Unterlagen.
    Aber nicht beim Architekturbüro, sondern bei der Ausschreibenden Stelle, Bauamt, Gemeinde oder was auch immer.
    seh ich auch so.

    Aber warum kann ich Schwarzmeiers Ratschläge nicht finden, etwa gelöscht?


    Gipser
     
  13. alfred37

    alfred37

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Südniedersachsen
    Vielen Dank an die Herren,

    Es war tatsächlich ein Missverständnis.

    Allerding:
    1. Die Ausschreibungsunterlagen mussten tatsächlich vom
    Architektenbüro angefordert werden. Nicht vom Rathaus.
    Für die Einsicht der Zeichnungen war sogar noch ein anderer Architekt an
    anderem Ort zuständig.

    2. Was das Telefonat betrifft, so informiere ich mich selbstverständlich
    vorher um was es geht. welches Auftragsvolumen.

    3. Und da es sich hier lediglich um 10 Innentüren handelt und dafür
    ein Obulus in Höhe von 30,- € verlangt wird ( Zusendeung der
    Ausschreibungsunterlagen ), damit ich denen ein
    Angebot erstellen darf, hat sich die Sache für mich erledigt.

    4. Stimmt fast. Ich habe bisher nicht an vielen öffentlichen
    Ausschreibungen teilgenommen. In der gabzen VOB bin ich nicht
    so firn. Und: privat ist es sehr lau.

    vielen Dank nochmals,

    alfred
     
  14. #13 HolzhausWolli, 4. März 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Und da es sich hier lediglich um 10 Innentüren handelt.....

    Och menno! Ich dachte wir hätten es hier mit einem handfesten Korruptionsskandal zu tun der in die Hunderttausende geht, bei dem auch mit Hilfe dieses Forums dem ganzen Filz in Deiner Gemeinde der Garaus gemacht wird, am Ende der alles zu verantwortende Bürgermeister gerade nochmal mit einer Bewährungsstrafe davon kommt bevor er geteert und gefedert aus dem Ort gejagt wird und bei dem haufenweise Architektenzulassungen einkassiert werden! :mauer

    Wir waren SO dicht dran alles auffliegen zu lassen und dann ist es doch NUR ein Mißverständnis!!!! :biggthumpup:
     
  15. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hilft alles nix mehr

    SAT1 ist unterwegs um den Preis für die "Schweinerei der Woche" zu übereichen.

    Die kommen nä. Montag. MDR mit dem "Hammer der Woche" am Dienstag.:biggthumpup:
     
  16. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Gehts eventuell auch, wer weiß, die anderen Millionen waren schon vorher ausgeschrieben, aufgeflogen ist es jetzt erst, weil alfred als neuer und einziger outsider mitbieten will...

    Ihr denkt das geht nicht, sind nur 10 Türen, dann schaut mal, was hier hinter einer Tür verbaut wurde: 200 K€ für 65 m² :mauer

    http://www.mz-web.de/artikel?id=1228193465634
     
  17. #16 HolzhausWolli, 4. März 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Artikelauszug:
    Von "schöpferischen Fähigkeiten", die nicht ausschreibungsfähig seien, ist unter anderem die Rede. Zudem hätten die Leistungen "nicht so eindeutig und erschöpfend" beschrieben werden können, um eindeutige Angebote zu erhalten

    Auf SOWAS muß man erst mal kommen ! :respekt
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. alfred37

    alfred37

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Südniedersachsen
    Wieso??

    das die Herren Phantasie besitzen ist doch wohl bekannt.

    mal nachdenken über:

    Vorteilsannahme (§ 331 StGB)
    Ein Amtsträger oder ein für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter, der für die Dienstausübung einen Vorteil für sich oder einen Dritten fordert, sich versprechen lässt oder annimmt, wird … bestraft.

    Bestechlichkeit (§ 332 StGB)
    Ein Amtsträger … , der für die Dienstausübung einen Vorteil … als Gegenleistung dafür fordert, sich versprechen lässt oder annimmt, dass er eine Diensthandlung vorgenommen hat oder künftig vornehme und dadurch seine Dienstpflichten verletzt hat oder verletzen würde …
    … bei Forderung/ Versprechen/ Annahme des Vorteils als Gegenleistung für eine künftige Handlung liegt Bestechlichkeit vor, wenn der Täter sich bereit gezeigt hat, bei der Handlung seine Pflichten zu verletzen oder, soweit die Handlung in seinem Ermessen steht, sich bei der Ausübung des Ermessens durch den Vorteil beeinflussen zu lassen.

    Besonders schwere Fälle der Bestechlichkeit und Bestechung (§ 335 StGB) … liegen … vor, wenn
    1. die Tat sich auf einen Vorteil großen Ausmaßes bezieht
    2. der Täter fortgesetzt Vorteile annimmt, die er als Gegenleistung dafür gefordert hat, dass er eine Diensthandlung künftig vornehme, oder
    3. der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung solcher Taten verbunden hat

    oder geht das hier zu weit?

    aber das betrifft uns doch trotzdem alle.

    alfred
     
  20. alfred37

    alfred37

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Südniedersachsen
Thema:

Samtgemeind schreibt aus

Die Seite wird geladen...

Samtgemeind schreibt aus - Ähnliche Themen

  1. ehemaliger Freund schreibt mir eine Rechnung...

    ehemaliger Freund schreibt mir eine Rechnung...: Gute Morgen, Ich heiße Michael, bin 30 Jahre alt und habe mit meiner Frau letztes Jahr ein Haus gebaut. Wir kamen eigentlich recht gut zurecht...
  2. Handwerker schreibt keine Abschlußrechnung

    Handwerker schreibt keine Abschlußrechnung: Hallo Leute, habe ein seltsames Anliegen. Habe vor etwa 4 Jahren meinen Bau abgeschloßen. Alle Handwerker haben ihre Abschlußechnungen an...
  3. BT schreibt Fliesengeschäft vor

    BT schreibt Fliesengeschäft vor: Hallo, wir haben vor eine DHH mit einem Bauträger Schlüsselfertig zu bauen. baubeginn wird Mai sein. Nun ging es in den letzten Tagen darum...
  4. Schreibt doch auch mal positives !

    Schreibt doch auch mal positives !: Hallo, (Fast) jedesmal wenn ich durchs Forum lese bzw. nach bestimmten Themen suche, lande ich in Threads bei den alles mögliche Schiefgegangen...