Sandsteinkeller - Trockenlegung !?

Diskutiere Sandsteinkeller - Trockenlegung !? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, Wir haben vor kurzen eine gebaruchte Imobilie erworben, Baujahr ca. 1970, welche einen Sandsteinkeller (teils Bruchstein)...

  1. #1 peetrick, 13. Mai 2010
    peetrick

    peetrick

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Erfurt
    Hallo zusammen,

    Wir haben vor kurzen eine gebaruchte Imobilie erworben, Baujahr ca. 1970, welche einen Sandsteinkeller (teils Bruchstein) besitzt.

    Der genannte Sandsteinkeller ist relativ feucht, und mann kann an manchen stellen Salpeter ablagerungen sehen. Bis jetzt ist keine aufsteigende feuchte im Wohnbereich bzw. ab Erdgeschoss erkennbar. Auch der Vorbesitzer (soweit man diesem glauben schenken darf) spricht von einem "bisherr immer trockenem Wohnbereich".

    Nun lässt mir die ganze Sache aber irgendwie keine Ruhe. Die Sansteinwände sind nicht verputz, also im Original Zustand. Das Haus wurde in den 70ziger auf einem alten Gemäuer (deshalb auch Sandsteinkeller) errichtet.

    Der Keller soll, auf grund der relativ niedrigen Höhe nicht weiter genutzt werden.

    Folgende Fragen brennen mir unter den Nägeln:

    1) Kann bzw. sollte man so einen Keller nicht lassen wir er ist. Ursprünglich war die Feuchte ja mal gewollt in solch alten Gemäuern - Stichwort Kartoffel sowie Apfel aufbewahrung.

    2) Können Sand/ Bruchsteinkeller überhaupt "Trockengelegt" werden ?

    3) Sollten die Fugen vorsichtig gereinigt werden, ggf. im Anschluss ein minarlischer Kalkputz oben auf !?

    4) Was ist eure Meinung ?!bin nicht vom Fach und habe dahingehend eher weniger Ahnung...)

    Vielen dank im Vorraus !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...machbar wäre sicher etwas. Da das System so schon seit Jahrzehnten zu funktionieren scheint und der Keller auch nicht anderweitig genutzt wrden soll: So lassen wie es ist!
     
  4. #3 peetrick, 13. Mai 2010
    peetrick

    peetrick

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Erfurt
    Danke für die Antwort.

    Kommt mir auch am schlüssigsten vor...

    Die Frage ist noch: Wie lange kann man das so belassen. Ich meine macht es ggf. Sinn im laufe der Jahre Erneuerungen bzw. Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen ?! (wenn - JA - welche ? )
     
  5. #4 Gast036816, 14. Mai 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    sandsteiwände trocknen

    moin moin,

    sandsteiwände lassen sich trocken legen, kann sehr aufwändig werden, deswegen die lösungsmöglichkeiten mit fachmann/fachfrau vor ort besprechen. Per ferndiagnose ist es schwierig ausführbare und finazierbare vorschläge zu machen. Ein paar € als honorar, um weitere erkenntnisse zu erhalten, wäre sicher gut investiert.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  6. #5 peetrick, 14. Mai 2010
    peetrick

    peetrick

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Rolf !

    Da stimm ich dir natürlich vollkommen zu. Problem bei einem Thema wie der Trockenlegung, bzw. der Frage der Sinnhaftigkeit einer Sansteinkeller Trockenlegung, sind die vielen unterschiedlichen Meinungen zu diesem speziellen Thema.

    Ich möchte hier ja keine Gebrauchsanweisung für eine Trockenlegung, da dies - wenn nötig freilich von einem Fachmann durchgeführt werden sollte.

    Mich interresierrt eben eure grundlegende Meinung zu dem (sehr speziellen) Thema. Ein bisschen Google + eine Portion Forum soll und kann natürlich keinen vor Ort Termin mit einem Fachmann ersetzen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. samosir

    samosir

    Dabei seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Hallo peetrick,

    ich habe auch eine solchen Sandsteinkeller, sprich Sandstein Fußboden auf Lehmboden, Wände teilweise Bruchsteine und Decken als Gewölbe in Ziegelstein. Das Gebäude ist 135 Jahre alt.
    Wenn der Keller bisher "gesund" war, ist es vor allem wichtig, diesen Zustand auch nach einer Sanierung so zu erhalten.
    Unabhängig davon, dass hier immer ein Fachmann hinzugezogen werden sollte:
    Sehr wichtig für die Erhaltung und Verbesserung des Feuchtehaushalts ist bei einem alten Keller die richtige Be- und Entlüftung und ein luftdichter Abschluss zu den beheizten Räumen. Wir haben im Keller alle Fenster komplett verschlossen und lüften nur noch über eine Temperatur- und Luftfeuchtigkeit gesteuerten Lüfter. Gelüftet wird nur, wenn durch die Lüftung keine zusätzliche Feuchte eingetragen wird und im Winter keine definierte Mindesttemperatur unterschritten wird.

    Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden, es hat sich eine Grundfeuchtigkeit eingestellt die zwischen Sommer und Winter nur sehr gering schwankt. Als Lagerkeller optimal, Bücher oder Möbel sollten dort trotzdem nicht untergebracht werden.
    Allerdings muss ich auch anmerken, dass das Haus keinerlei Probleme mit drückendem Wasser hat und der Grundwasserspiegel weit unter dem Sandstein Boden liegt.

    Samosir
     
  9. #7 peetrick, 14. Mai 2010
    peetrick

    peetrick

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Erfurt
    Danke für deine Antwort samosir.

    Ich denke du sagst was ganz Grundlegendes. Und zwar wie es mit dem Grundwasser bzw. mit "eindringendem" Wasser generell aussieht. dahingehend sollte es nach bisherrigen Kenntnissstand eig. keine Probleme geben.

    Eine Sanierung des kellers ist an sich nicht geplannt, geplgt bzw. plagen tut mich eben nur die Frage ob man als "Vorsorge" etwas machen sollte.

    Von viellerlei, eher Gewinn orientierten Seiten, bekommt man den Rat zur "Trockenlegung" von vielen anderen aber eher den Tip/ Ratschlag das bestehende (so wie es schaut ja funktionierende) System und Klimagerüst unverändert zu belassen.

    Ich denke wir bzw. belasse alles wie es ist. Abschließend werde ich aber nocheinmal die Feuchte im Keller und die Wandfeuchte im angrenzednen Erdgeschoß vom Fachmann "testen" bzw. überprüfen lassen.
    Wie misst eigentlich ein "Fachmann" aufsteigende Feuchte, oder anders gefragt woran macht der Sachverständige fest das Gefahr vom Keller, durch Feuchtigkeit, ausgeht ?!?

    Un noch eine Frage am Rand:

    Macht es Sinn (ich erwähnte es im Start Posting schon...) die Keller Wände, insbesondere die Fugen zwischen den Sand und Bruchsteinen zu erneuern/ renovieren oder ist das dan eher überflüssig... ?!

    Danke für euere Aufmerksamkeit :28:
     
Thema: Sandsteinkeller - Trockenlegung !?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie lange brauchen nasse SANSTEINWÄNDE ZUM AUSTROCKNEN

    ,
  2. feld sandsteinkeller welcher innenputz?

    ,
  3. sandsteinfundament trocknen

    ,
  4. sandsteinkeller belüften,
  5. sandsteinkeller trockenlegen,
  6. sandsteinhaus feuchtigkeit,
  7. sandsteinkeller lüften
Die Seite wird geladen...

Sandsteinkeller - Trockenlegung !? - Ähnliche Themen

  1. Sanierungsdringlichkeit nach Trockenlegung

    Sanierungsdringlichkeit nach Trockenlegung: Guten Tag, nachdem wir mit unserem Balkon ja schon Probleme haben, hab ich heute die nächste Baustelle entdeckt, diesmal ist der Schaden jedoch...
  2. Trockenlegung im Winter

    Trockenlegung im Winter: Guten Morgen und Hallo, eines meiner vielen Probleme ist eine feuchte Wand. Das Fundament ist ein Betonstreifen, ca. 80 cm tief. Darauf kommt...
  3. EFH ca.1910, Keller trockenlegen

    EFH ca.1910, Keller trockenlegen: Hallo, ich habe ein EFH mit feuchten Keller (dauerhaft) Die Wände sind bis zu 50cm hoch feucht ... die verschiedenen Möglichkeiten mit Har,...
  4. Verkaufe komplette Remmers Materialien für Trockenlegung von einer Wand/ Keller

    Verkaufe komplette Remmers Materialien für Trockenlegung von einer Wand/ Keller: Hallo! Nach unserer (hoffentlich) erfolgreichen DIY Bautrockenlegung haben wir noch etwas Material übrig, das wir gegen Selbstabholung gerne...
  5. Heizstäbe beim trockenlegen von feuchten Wänden

    Heizstäbe beim trockenlegen von feuchten Wänden: Hallo Forum, ich bin gerade bei der Trocknung einer dickeren Porenbetonwand zwischen einem Bad (abgedichtete Wand) und einem Büroraum...