Sanierung Altbau 1906

Diskutiere Sanierung Altbau 1906 im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, mit einem Sack voller Fragen zum Thema Bauwerkssanierung bin ich auf dieses Forum gestoßen. Leider ließen sich nicht alle Fragen...

  1. T4nk90

    T4nk90

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    mit einem Sack voller Fragen zum Thema Bauwerkssanierung bin ich auf dieses Forum gestoßen. Leider ließen sich nicht alle Fragen durch reines Lesen beantworten - daher versuche ich euch jetzt durch eine kleine Einleitung, das Thema zu schildern.

    Haus von 1906 - sehr stark sanierungsbedürftig
    7*7m Grundriss, Reihenendhaus
    Kein Keller mehr (diesen habe ich bereits entfernt, und dem Haus nun eine neue Bodenplatte verpasst)
    Erdgeschoss Ziegelmauerwerk 40cm auf Bruchsteinstreifenfundamenten
    Obergeschoss auf allen drei Seiten aus Fachwerk (14cm) mit Gefachen aus Ziegelsteinen - hier ist ein ein innenliegender Versatz von etwa 25 cm sichtbar (40cm Ziegel - 15 cm Fachwerk oben). Außen ist die Fassade Absatzlos.
    Alle innen liegenden Wände sind vor dem Gießen der Bodenplatte rausgeflogen und durch neue KS-Wände ersetzt worden.

    Nun würde ich das Haus gerne Dämmen. Die Frage ist jedoch, wie macht es am meisten Sinn?
    Folgende Möglichkeiten:

    1. Außendämmung komplettes Haus aus 14cm PUR o.Ä. mit anschließendem Putz - Gefahr der Feuchtebildung im Obergeschoss
    2. Außendämmung des Erdgeschosses mit Absatzkante zum Obergeschoss. Dieses dann von innen Dämmen - Gefahr der Wärmebrücken etc.
    3. Nur das Obergeschoss von innen dämmen - Gefahr der Wärmeverluste

    Ich bin auf der Suche nach einer nachhaltigen Lösung, mit evtl. geringem zukünftigen Flegeaufwand von außen, da es sich um ein Miethaus handelt. Ich bin in soweit flexibel, dass die Optik der Außenfasse noch variabel ist. Momentan ist das Haus überwiegend, jedoch fleckenhaft verputzt. Die Ziegelsteine könnten freigelegt werden, das Fachwerk auch (werde ich sowieso machen, um evtl. schadhaftes Holz tauschen zu können). Auch eine Holzverbretterung im Obergeschoss mit drunter liegender Dämmung wäre möglich und dazu passend im Erdgeschoss WDVS.

    Ich bin über Tipss dankbar und nehme Ideen gerne an

    Gruß
    T4nK
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Sanierung Altbau 1906

Die Seite wird geladen...

Sanierung Altbau 1906 - Ähnliche Themen

  1. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...
  2. Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich)

    Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich): Hallo, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir (auf die Sprünge) helfen. In unserem alten Haus (1847) müssen wir das Bad im 1. Stock...
  3. Flachdach aus Holz Sanierung -verschiedene Meinungen -bin verwirrt

    Flachdach aus Holz Sanierung -verschiedene Meinungen -bin verwirrt: Liebe Experten, so langsam wächst mir die Sache mit einer geplanten Flachdachsanierung über den Kopf. Ich bekomme so verschiedene Meinungen von...
  4. Dämmung Altbau entfernen oder nicht?

    Dämmung Altbau entfernen oder nicht?: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage bezüglich unserer bestehenden Wärmedämmung. Zuvor muss ich jedoch zum Haus einige Details sagen, damit...
  5. Sockeldämmung angefressen / beschädigt

    Sockeldämmung angefressen / beschädigt: [ATTACH] Guten Tag, Unser Haus liegt am Hang, also ist das EG auf der anderen Seite komplett im Boden. An dieser Steigung wollte ich nun eine...