Sanierung nach Wasserschaden

Diskutiere Sanierung nach Wasserschaden im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir hatten leider einen Wasserschaden durch ein tropfendes Ventil. Um das trocken zu bekommen musste ein Teil des Estrichs raus und Teile...

  1. Jens357

    Jens357

    Dabei seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ffm
    Hallo,
    wir hatten leider einen Wasserschaden durch ein tropfendes Ventil. Um das trocken zu bekommen musste ein Teil des Estrichs raus und Teile der Wanderkleidung ab. Haus ist übrigends Holzständerbauweise.
    Trocken ist es jetzt und es soll wieder zugemacht werden. Die "Fach"firma hat mich heute allerdings sehr verunsichert als man meinte das sie sich erstmal überlegen müssen wie man das ganze wieder vernünftig schliesst. Problem ist wohl die Dämmung unter dem Estrich, die ja ziemlich ""kreativ" abgeschnitten wurde (links unten im Bild). Einpassen von Styrodurplatten wird kaum funktionieren und bei einer Schüttung ist er sich nicht sicher wie er das dicht bekommt..... <grusel>

    Bevor das jetzt irgendwie zugeklatscht wird, was wäre denn der korrekte Weg das ganze wieder hinzubekommen ?

    Mein Bodenaufbau sieht so aus: ganz unten eine Spanplatte die die Decke bildet, Dämmung, Estrich mit FBH, Gummisperrschicht da Bad, Fliesen.

    Boden.jpg

    Vielen Dank für die Hilfe !
    Jens

    P.S: Falls das Thematisch besser wo anders reinpasst, bitte verschieben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde mir auch Gedanken über die Schraubverbindung machen, ob die eine Zulassung dafür hat, dass sie "im Estrich" liegen darf?

    Ich denke die Dämmung ist nicht das Problem, es gibt ja noch MiWo o.ä. das kriegt man schon unter die Rohre. Die Abdeckfolie könnte interessant werden, die muss am der alten Dämmung angebunden werden damit da keine Brühe runter läuft. Dann Estrich drauf, später mit der alten "Platte" vernadeln, fertig. Randdämmstreifen nicht vergessen. Ich denke das Problem ist lösbar und die Firma wird schon eine Lösung finden..
     
  4. Jens357

    Jens357

    Dabei seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ffm
    Tja, soweit ich mich jetzt informiert habe ist es umstritten ob so eine Schraubverbindung im Strioch eingebaut werden darf oder nicht. Um eine genaue Definition, was denn jetzt lösbar/- nicht lösbar ist hat man sich scheinbar gedrückt. Ich habe 2 Heizungsbauer gefragt und beide meinten das sie das auch so machen würden.

    Ist mit MiWo Mineralwolle gemeint ? Das könnte dann ja ein "wolkiges" Laufgefühl geben :-) .
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da ist nichts umstritten. Entweder der Hersteller gibt das frei oder nicht. Ich kenne keinen Hersteller der sagt "probiert mal". Also Verarbeitungsrichtlinien lesen, Hersteller fragen. Ansonsten hast Du bei einem Schaden ein Problem, denn die Versicherung weiß mit Sicherheit ob das zulässig war oder nicht.

    Wenn man natürlich irgendeine 08/15 MiWo nimmt, dann sicherlich. Es gibt aber speziell für diesen Anwendungsfall entsprechende Platten., die muss man dann nur noch richtig verarbeiten. DAs Einbringen einer Schüttung wäre eine Alternative, wird aber nicht den gleichen Dämmwert erreichen wie das EPS, zudem muss diese gebunden sein damit sie sich nicht nachträglich überall verteilt, denn sonst hast Du auch ein wolkiges Laufgefühl.
     
  6. Jens357

    Jens357

    Dabei seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ffm
    Okay, danke schon mal !
    Dann werde ich mal versuchen den Hersteller des Rohres ausfindig zu machen und das abklären. Gibt es noch etwas bei der Folie zu beachten die über das EPS kommt ?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sie sollte stabil genug sein damit sie beim Estrichlegen nicht gleich kaputt geht. Danach hat sie keine wichtige Funktion mehr, Abdichtung erfolgt ja unter dem kompletten Aufbau.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 2. Oktober 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Also MIR würde das Thema Abdichtung im Bad bei einem HRB viel mehr unter den Nägeln brennen. Ebenso das Thema Luftdichte!
     
  9. Jens357

    Jens357

    Dabei seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ffm
    Was ist denn HRB ? Wieso Luftdichte ? Das Hau ist jetzt 8 Jahre alt und bis jetzt gab es zumindest keine Probleme der Art. Der o.a. Wasserschaden entstand ja durch eine undichtigkeit in einem Ventil.
    Spannender (im negativen Sinne) ist die Art und Wiese wie das repariert wird....
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 2. Oktober 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    HRB = Holzrahmenbau. Holz + Wasser durch schadhafte oder nicht ganz wieder hergestellte Bodenabdichtung = nix gut

    Luftdichte:
    Wenn ich das richtig sehe, ist die Drempel- und/oder Schrägendämmung da freigelegt. Da sollte ja bisher die luftdichte Ebene davor gewesen sein!
    Und wenn Du bisher keine Probleme hattest, ist das sehr schön, sagt aber nix über die Reparatur aus.
     
  11. Jens357

    Jens357

    Dabei seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ffm
    Ach so. Ne, ie sichtbare Dämmung gehört zu einer Innenwand. Die Aussenwand hat das Wasser nicht erreicht.

    Auf jeden Fall höre ich gerade ziemlich oft Ihren Benutzertitelsatz.....
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Warum machst Du zum gleichen Thema noch einen zweiten Thread auf? Willst Du Hilfe oder Verwirrung stiften?

    Noch eine Frage zum Rohrverbinder:
    War der vor dem Schaden schon da oder haben die "Sanierer" beim Aufhacken des Estrichs das Rohr erwischt?
    Gruß
    Thomas
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Eigentlich ist das ganze recht einfach zu lösen. es handelt sich um einen Versicherungsschaden, der Schaden sollte als fachgerecht saniert werden. Ist ein fachgerechtes anflicken nicht möglich, und davon gehe ich im holzbau mit seinen Dichtschichten mal aus, so muß eben alles neu gemacht werden.
    Die Versicherung wird sich streuben, aber der Wink mit einem Sachverständigen hat schon so manchen Schadenregulierer einknicken lassen
     
  15. Jens357

    Jens357

    Dabei seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ffm
    Hallo,
    @ThomasMD. Dieser Thread hier entstand bevor der Handwerker da war um sich zumindest nicht ganz über den Tisch ziehen zu lassen. Der 2. als der HAndwerker gerade da war und sich einen sch...um das kümmerte vom dem ich ausgegangen war das er sich zu kümmern hat. Sorry falls das verwirrt hat.

    @Flocke. OKay, ich denke ich werde um einen Gutachter nicht drumrum kommen.

    Danke !
     
Thema: Sanierung nach Wasserschaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bad boden aufhacken

Die Seite wird geladen...

Sanierung nach Wasserschaden - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  3. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Sanierung gemauerter Gartenlaube

    Sanierung gemauerter Gartenlaube: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe schon einiges hilfreiches gelesen aber leider noch keine 100%ige Antwort auf ein paar meiner Fragen...