Sanierung O...-Fertighaus 1969 :)

Diskutiere Sanierung O...-Fertighaus 1969 :) im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo Liebes Forum, Ich bin noch ziemlich NEU hier im Forum. Ich heisse Eric und bin gerade dabei mein neuerworbenes Haus zu Sanieren :) . Wie...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 emenger, 7. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2012
    emenger

    emenger

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mörstadt
    Hallo Liebes Forum,

    Ich bin noch ziemlich NEU hier im Forum. Ich heisse Eric und bin gerade dabei mein neuerworbenes Haus zu Sanieren :) . Wie kam es zum Kauf? Zunächst mal der Preis und der Top angelegte Aussenbereich mit dem riesigem Grundstück ;) Warum ein Fertighaus aus dem "kritschen" Baujahr? Tja im Internet wird oft viel Angst und schrecken verbreitet. Ich habe auch keine Haustaubmessung oder ähnliches gemacht, da meine Vorbesitzerin 40Jahre in dem Haus gewohnt hat (gut, Formaldehyt soll ja konservieren :-)) und das Haus nicht muffig riecht. Nein, dass Haus wird nicht Abgerissen und Neu-Gebaut, neubauen kann jeder ;) So lange rede kurzer Sinn wir sind schon seit ca. 1 Woche am werkeln :28:

    Daten zum Haus:
    O...-Fertighaus Typ 103 mit 38 Grad Walmdach mit massivem Keller
    Aussenmasse sind ca. 9x11m
    Derzeitiger Wandaufbau Aussen/Innen

    Asbest-Eternit Platten ca. 10mm
    Hinterlüftete Fassade ca. 20mm
    Spanplatte ca. 8mm
    Holzrahmen ca. 90mm
    Glaswolle ca. 80mm
    Röhrenspanplatte ca. 30mm

    Da die Aussenfasade noch im Top-Zustand ist und mein Finanzieller Rahmen nur die Sanierung von Innen dürchgeführt.
    Keine Angst, irgendwann werden die Eternit-Platten auch entfernt.

    Was wird geändert??

    -Wände, Böden, Deckenplatten werden ersetzt
    -Gefachdämmung ausfgetauscht und auf 100mm erweitert
    -Wandaufbau wird geändert
    -Installationsebene erstellt
    -Bad
    -Teilweise wird der Grundriss verändert
    -Fenster
    -ggf. Heizkörper und Rohre
    -Elektroinstallation

    Joah, das ist glaub genug :-)

    Nach einer Woche Baustelle und ca. 1000 gezogenen Nägeln später ist stand wie folgt:

    -Altes Schlaf- und Kinderzimmer sind die Wände fast offen :e_smiley_brille02:
    Was eine Sxxxxß-Arbeit :mauer

    -Zur Glaswolle, die Ist weder abgerutscht oder schimmellig an manschen stellen ist sie ein bissel schwarz
    Was mich wundert ist das keine Dampfbremsfolie verbaut war und die Spanplatte zum Aussenbereich hat eine Art Entlüftungslöcher

    -Elektrik teilweise zurückgebaut

    -Fliesen und Decke im Flur demontiert

    -Sämtliche Zierleisten an der Wand und Decke demontiert

    Soo joah, denke das reicht fürs erste ;-)

    Wenn Fotos gewünscht sind versuch ich welche einzustellen

    Gruß Eric
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und was wäre jetzt die Frage(n)?
    oder sollen wir Dich einfach nur beglückwünschen zu Deiner Wahl?

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 emenger, 7. Mai 2012
    emenger

    emenger

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mörstadt
    Hallo Ralf,

    Fragen sind im Momment keine, beglückwünschen muss mich auch keiner:28:

    Dieser Thread sollte dazu diehnen meine persönlichen Erfahrungen/Fortschritte mit der Sanierung zu posten.
    Vlt. isr es für den ein oder anderen Interesant :-)
    Da im Internet nichts Konstruktives über Fertighaussanierungen steht.
    Über die Suche findet man ja auch nur das das Haus abgerissen werden soll oder
    die Themenstarter sich nicht mehr melden!!!

    Falls es nicht erwünscht ist, kann ich es auch lassen!!!

    Gruß Eric
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hier darf jeder schreiben so lange es im Einklang mit den Nutzungsbedingungen ist.

    Gruß
    Ralf
     
  6. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Hmm, die statisch relevante Aussteifung bei diesen O. Häusern übernimmt der von dir (temporär?) entfernte Teil... weisst du schon oder?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hauptsache Aktionismus, ist doch egal wenn die Hütte später schief in der Landschaft steht. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 bogi32b, 7. Mai 2012
    bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    hmmmm, was könnte das sein?
     
  9. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Bei dem Aufbau und der fehlenden Luftdichtigkeit kommen die schwarzen Stellen da vor, wo Konvektionsströme fließen.
    Auch wenn es sicherlich spannend ist dem Beitrag zu folgen und mehr oder weniger schmunzelnd dem Baufortschritt zu folgen, so denke ich doch das ein Blog vielleicht die bessere Wahl ist. Die Sanierung kann dort mit Bildern als Tagebuch dokumentiert werden und auch spätere Arbeiten im Garten finden Platz. Ab und an dann mal eine verlinkung und alle sind froh.
     
  10. #9 kappradl, 7. Mai 2012
    kappradl

    kappradl Gast

    Einfach an den Ecken abspannen, dann hält die Kiste :D
     
  11. #10 gunther1948, 7. Mai 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hab früher mal die fertighäuser geprüft als in rlp noch jedes bauwerk zum prüfke ging.
    bei den häusern ist zum teil die innere rigipsverkleidung zur horizontalen aussteifung herangezogen.
    auf alle fälle sind mit der inneren platte die stösse der kopf- und fussrähm kraftschlüssig verbunden.
    also vorsichtig mit abspannen evtl. erreichst du das gegenteil und reisst die hüte auseinander.

    gruss aus de pfalz
     
  12. #11 Gast036816, 7. Mai 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was zu trinken bringen und ein schweißtuch reichen!
     
  13. emenger

    emenger

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mörstadt
    Danke das es so Spassvögel wie sie gibt. Einen Clown Gefrühstückt was?? Können sie auch was zum Thema beitragen oder nur rumspamen? Ich bin gespannt:mad:

    @all wenn ihr euch belustigen wollt machts woanders:mad::mad::mad::mad:

    Ich dachte hier sind auch Leute die vernünftige antworten schreiben können, Sollte wohl eher BauPFOSTENforum sein!SORRY aber ich brauch mir das von euch nicht bieten lassen!!! von 9 Antworten sind 2 brauchbar der rest ist fürn Axxxh:boxing

    @kike: ist schon klar, nur wie kann man die Platten tauschen ohne zu demontieren, erklären sie mir wie es der "Fachmann" macht :mauer

    @Flocke und Günther: DANKE das wenigstens ihr vernünftige Antworten schreibt :bierchen:

    Gruß Eric
     
  14. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Das stimmt so nicht!

    Und die Antworten die du hilfreich findest hast du womöglich nicht ganz richtig verstanden.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Spaßvogel bist eher Du, lieber ahnungsloser, aber umso aktionistischer Eric emenger.

    Was Du da tust, ist hochgefährlich!!! Und nicht etwa wegen irgendwelcher Schadstoffe.
    Die Hütte, der Du wesentliche statisch relevante Teile genommen hast, kann schlichtweg schlagartig zusammenfallen.
    Wenn es dumm geht, über Dir. Wenn es ganz dumm geht, über anderen Personen...
     
  17. #15 wasweissich, 7. Mai 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    musst du auch nicht .






    ganz oben , ganz rechts ..........
     
Thema:

Sanierung O...-Fertighaus 1969 :)

Die Seite wird geladen...

Sanierung O...-Fertighaus 1969 :) - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  3. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Sanierung gemauerter Gartenlaube

    Sanierung gemauerter Gartenlaube: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe schon einiges hilfreiches gelesen aber leider noch keine 100%ige Antwort auf ein paar meiner Fragen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.