Sanierung & Umbau einer DHH zur Neunutzung

Diskutiere Sanierung & Umbau einer DHH zur Neunutzung im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo liebes Forum, aus aktuellem Anlass recherchiere ich seit einigen Tagen diverse Informationen zum Thema Bau/Ausbau/Sanierung/Umbau. Auf...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pickeboe

    Pickeboe

    Dabei seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo liebes Forum,

    aus aktuellem Anlass recherchiere ich seit einigen Tagen diverse Informationen zum Thema Bau/Ausbau/Sanierung/Umbau. Auf diese Weise stieß ich heute morgen auf das Forum. Mein Anliegen ist hier hoffentlich richtig platziert. ;)

    Worum geht es?
    Meine Schwiegereltern bewohnen seit einigen Jahren Ihr Haus allein. Nun haben Sie den Vorschlag gemacht, unsere Familie gern mit hineinnehmen zu wollen - völlig freibleibend natürlich. ;) Da wir ohnehin gerade dabei sind uns wohntechnisch zu verändern erscheint uns diese Idee zumindest einmal nachdenkenswert. Jetzt gilt es, zu überlegen, ob das überhaupt möglich ist und mit welchem Aufwand.

    Fakten zum Haus
    Es handelt sich um eine Maussivhaus-DHH (aus den 50er Jahren) mit Walmdach, mit ca. 30° Neigung:

    grafik_haus1.png

    Das Haus verfügt über ein Kellergeschoss (KG), erstes und zweites Obergeschoss sowie ein nicht ausgebautes Dachgeschoss. Jede der vier Etagen verfügt über ausreichend hohe Decken (im Keller nicht ganz so hoch aber passabel). Die Maße des Hauses betragen 8,4m x 7,50m. Der Walm des Walmdaches ragt etwa 2,50m in die Raummitte hinein.

    Das Vorhaben
    Die Idee ist nun, das Haus vollständig aus- und teils umzubauen (aber alles im Innenraum), um daraus ein Zweigenerationenhaus zu machen. Einerseits soll der Keller teilweise ausgebaut werden, um dort zwei Zimmer (bspw. Kinder-/Jugendzimmer) unterzubringen. Im 1. Obergeschoss (Hochparterre) soll die Wohnung für meine Schwiegereltern untergebracht werden. Im 2. Obergeschoss sowie dem Dachgeschoss würde meine Familie dann wohnen.

    Das bringt mich also zum Grund für meine Nachfrage. Die Wohnfläche je Etage liegt bei etwa 50-60m² (je nach Geschoss). Das ist jetzt nicht so wahnsinnig groß. Deshalb kam mir der Gedanke, im DG wenigstens den maximal möglichen Platz nutzbar zu machen und aus dem Walmdach ein Satteldach mit "Glasgiebel" zu machen. Das würde die effektiv nutzbare Grundfläche erheblich vergrößern und im Sinne der Verglasung auch viel Licht hineinlassen. Das wiederum würde einen gewissen Raumgrößeeffekt erzielen. ;) Unter "Glasgiebel" verstehe ich also eine Giebelwand, die mit großen Fenstern (bis in die Dachspitze) versehen ist. Siehe rote Markierung in der Skizze.

    Die Frage
    Genehmigungen usw. sollen jetzt erst einmal kein Thema sein, weil wir momentan erst einmal "theoretisch" darüber nachdenken. Meine Fragen an Euch wären nun: Gibt es bekannte Risiken beim Umbau eines solchen Daches? Welche Kosten sind - ganz grob geschätzt - zu veranschlagen? Wie lange dauert so ein Umbau? Muss das gesamte Dach entfernt und ein komplett neuer Dachstuhl aufgebaut werden oder genügt es den Walm zu entfernen, einen Giebel (inkl. Fenster) zu setzen und anschließend das Dach wieder zu komplettieren?


    Herzliche Grüße,
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pickeboe

    Pickeboe

    Dabei seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Chemnitz
    Nachtrag: Meine Frage betrifft ausschließlich den Dachumbau (inkl. "Glasgiebel").
     
  4. Pickeboe

    Pickeboe

    Dabei seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Chemnitz
    Hat sich erledigt! Thread kann gelöscht werden!
     
  5. #4 Gast036816, 29. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    gelöscht wird er nicht.

    ich schließe einfach ab, beantworten kann man die frage nicht, wenn man das objekt oder die planung nicht kennt.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Sanierung & Umbau einer DHH zur Neunutzung

Die Seite wird geladen...

Sanierung & Umbau einer DHH zur Neunutzung - Ähnliche Themen

  1. DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

    DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude: Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...
  2. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  3. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  4. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  5. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.