Sanierungskosten pro qm²

Diskutiere Sanierungskosten pro qm² im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, hab da mal eine Frage: Wie hoch sind die Sanierungskosten pro qm² bei einer Altbausanierung? Gibt es da eine Faustregel an die man...

  1. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,

    hab da mal eine Frage: Wie hoch sind die Sanierungskosten pro qm² bei einer Altbausanierung?
    Gibt es da eine Faustregel an die man sich halten kann, um den Preis ungefähr zu erfahren?

    LG :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ich kenne jedenfalls keine.

    Ablauf um an Kostenschätzung zu kommen:

    - Bestandsaufnahme Altbestand
    - Bewertung der Bausubstanz
    - Auflistung der notwendigen Sanierung/ggf. Vorplanung
    - Auflistung ggf. zusätzlicher Baumaßnahmen Umbau/Erweiterung etc./ggf. Vorplanung
    - Schätzung der Kosten
     
  4. feelfree

    feelfree Gast

    Über solche Fragen wundere ich mich immer wieder.

    Fragen dich auch ab und zu mal Bekannte:
    "hab da mal eine Frage: Wie hoch sind die Behandlungskosten bei einer 70jährigen Rentnerin?
    Gibt es da eine Faustregel an die man sich halten kann, um den Preis ungefähr zu erfahren?"
     
  5. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    @Baufuchs danke, für die Antwort. Bei dem großen Aufwand ist es wirklich schwer eine allgemeine Formel zu finden.

    @feelfree nö, das fragt mich niemand.
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Dann frag' ich jetzt. Damit Du mal merkst, wie unsinnig deine Frage ist.
     
  7. kappradl

    kappradl Gast

    Ein Mitinteressent an unserem Haus hätte 150 000 € investiert.
    Wir haben deutlich weniger veranschlagt und verwendet.
    Kommt also neben dem Zustand auch stark auf die Ansprüche bzw. die Kompromissbereitschaft an.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann überlege Dir, warum solch eine Frage nicht sinnvoll zu beantworten ist und übertrage dies auf Deine Fragestellung.
    Der mögliche Rahmen geht von nahe Null bis zum Mehrfachen der Neubaukosten.

    Vielleicht kann man ja eine GANZ GROBE Abschätzung vornehmen, wenn Du zumindest EINIGE Detailangaben (Ist-Zustand, Soll-Zustand, aber auch Größe) nachlieferst.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    - Definiere "Sanierung"
    - Definiere "Altbau"
    - Definiere "Deine Ansprüche"
    - Liefere Details zum Objekt (Alter, Größe, Lage, Erhaltungszustand usw.)

    Hintergrund, ein "Altbau" der 200 Jahre alt ist, unter Denkmalschutz steht, und der einer Luxus-Sanierung unterzogen werden soll, wird ganz andere Kosten verursachen als ein "Altbau", 1970er jahre Fertighaus das nur bewohnbar gemacht werden soll, oder ein Massivhaus 1970er Jahre das ständig gepflegt wurde.

    Sollte "Altbau" das bedeuten was ich unter Altbau verstehe, dann würde ich die Liste vom Fuchs abarbeiten, denn dann ist es mit ein bisschen Farbe und neuen Tapeten sicherlich nicht getan.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Im Altbau kann nach Bestandsaufnahme der Schäden eine Kostenschätzung abgegeben werden. Viele Mängel werden erst während der Sanierung freigelegt, so das eine genaue Kostenangabe meist nicht möglich ist. Einzige Ausnahme bilden hier genau festgelegte Arbeiten wie Heizung tauschen, Dach dämmen, fenster tauschen
     
  11. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Dem stimme ich zu. Wir haben bei unserer Altbausanierung, bisher bei so ziemlich allen Gewerken drauf gelegt, weil die meisten Mängel erst später erkannt wurden. Oder sich unsere Ansprüche "spontan" änderten.

    Ich bin ja erst ca 2 Jahre Bauherr, aber wenn ich grob schätzen müsste, befürchte ich, dass wenn wir unsere Altbausanierung und Umbau durch haben, am Ende, unterm Strich, wahrscheinlich genauso viel gekostet hätte abzureißen und neu zubauen. Oder nicht weit davon entfernt. Mit dem Unterschied dass wir dann weiterhin ein Altes Haus haben werden.
     
  12. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    @feelfree sorry, dass ich mit Thema keine Erfahrung habe. Hätte ja sein können, das so eine Schätzung bzw. Einschätzung möglich ist. Trotzdem kein Grund jemanden so blöd anzupampen, finde ich.

    Also das Einfamilienhaus wurde um die Jahrhundertwende gebaut, ca. 140 m²; 5 Zimmer, das Dach ist in einem guten Zustand aber der Rest des Hauses müsste modernisiert werden.
    Küche, Bad etc. ist alles sehr altmodisch und ob die Fenster schon professionell abgedichtet sind, weiß ich nicht genau. Hab das Haus in einer Anzeige gefunden, mit dem Zusatz "sanierungsbedürftig".
    Aber wie ich aus euren Kommentaren entnehme, würde da wohl noch so einiges auf den Kaufpreis draufkommen..
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Je nach Zustand und Wünschen (Wellness - Bad & Co) könnenh da noch 100k oder auch noch 200k reingebuttert werden. Oder 300k.

    So etwas sollte man seriös, kritisch und mit etwas Puffer(!) schätzen/ berechnen lassen. Ansonsten können die unliebsamen Überraschungen schnell im hohen dreistelligen Prozentbereich liegen (= über 100% mehr)...
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn das schon in der Anzeige erwähnt wird, dann ist Vorsicht geboten. Da steht ja nichts von renovierungsbedürftig, sondern von sanierungsbedürftig, das ist ein ganz anderes Kaliber. Ob das Dach in einem guten Zustand ist, müsste man genauer prüfen. Optisch "gut" muss noch lange nicht bedeuten, dass man die nächsten Jahrzehnte seine Freude an dem Dach hat. Oftmals wurde auch schon durch Sanierungsversuche eine ursprünglich gute Substanz derart geschädigt, dass man noch einmal von vorne (mit der Sanierung) anfangen darf.

    Jahrhundertwende (vermutlich 19xx) bedeutet, dass in der Zwischenzeit mit Sicherheit schon mehrfach geändert, repariert, und mehr oder weniger fachgerecht modernisiert wurde. Da ist dann die altmodische Küche fast schon das geringste Problem. Es wäre sehr gut möglich, dass sämtliche E-Leitungen, TW Installation, Abwasser sanierungsbedürftig sind. Das geht in´s Geld.

    Falls das Haus von der Lage interessant ist, evtl. mit genialem Grundstück oder was weiß ich, dann würde ich mir einen Fachmann für eine Begutachtung holen. Sind danach die Schwachstellen bekannt, dann kann man kalkulieren und entscheiden, ob man wirklich Geld in die Sanierung steckt, oder das Haus einfach abreißt. Das kann unter Umständen die sinnvollste Lösung sein, da man für eine Sanierung problemlos mehr Geld ausgeben kann als für einen Neubau. Substanz erhalten ist also nicht immer sinnvoll.

    Vielleicht stellt sich auch heraus, dass der Kaufpreis völlig daneben ist, und wenn der Käufer Traumpreise verwirklichen möchte, dann muss man sich halt einem anderen Objekt zuwenden.
     
  15. #14 rolf a i b, 7. Januar 2015
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    ...... er hätte auch ab 1,00 €/m² aufwärts antworten können .......

    oder sind die behandlungskosten bei unterschiedlichen erkranken auch gleiche erfahrungswerte?
     
  16. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Also bei einem Haus dieses Alters, bei dem schon in der Anzeige Sanierungsbedarf angemeldet wird, kann man davon ausgehen, dass kaum ein Stein auf dem anderen bleiben wird. Ich habe ein "Haus für Liebhaber", das man WIRKLICH liebhaben musste.:D

    Rechne mal so pi x Daumen mit 1500 Euro pro m2 an Sanierungskosten als SEHR grobem Richtwert. Wenn das Haus dann immer noch interessant ist kannst du einen Besichtigungstermin machen und dir dann (sofern das Haus grundsätzlich gefällt) einen Fachmann hinzuziehen, der eine Bestandsaufnahme macht und eine erste grobe Kostenschätzung vornimmt, was eine Sanierung voraussichtlich kosten dürfte. Dies kann dann aber immer noch stark von dem abweichen, was die Sanierung dann am Ende tatsächlich kostet. Sofern das keine Top-Lage ist wird sich das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht rechnen.

    Altbausanierung macht Spaß und ist spannend, aber nichts für Leute mit schwachen Nerven oder hohem Sicherheitsbedürfnis.
     
  17. #16 PaulDiracBaut, 11. Januar 2015
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Die Hausnummer ist Neubaukosten-Rohbaukosten+erhöhter Aufwand für alle Gewerke. Rohbau ist aber höchstens 30-40% des Neubaus. Wenn nichts spezielles für die Erhaltung spricht (zB. Dach gut, FBheizung schon drin, Wärmedämmung schon da etc), ist ein Neubau wirtschaftlicher. Preise sind stark regionabhängig. Lass dir einen BauSV kommen, der kann dir in 2-3 Stunden bei Besichtigung einen mündlichen Eindruck geben. Ausgabe lohnt sich sicher.
     
  18. Tommy1986

    Tommy1986

    Dabei seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    LIP
    Ich stand auch vor der Entscheidung ob ich einen Altbau saniere, oder neu baue! Ich bin froh, dass ich mich für die Sanierung entschieden habe.
    Die Kosten bei einem Altbau zu schätzen ist schier unmöglich.

    Ich bin z.B. weit unter dem geblieben, was vor Sanierungsbeginn veranschlagt wurde...es geht also auch anders!
     
  19. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    @PaulDiracBaut
    Habe jetzt Ende nächster Woche einen Termin für die Besichtigung. Wenn mir das Objekt zusagt, werde ich mich danach mit einem Gutachter zusammensetzen bzw. ihn dort vorbei schicken, habe ich mir gedacht. Oder sollte der Gutachter gleich bei der ersten Besichtigung mit dabei sein? Bin mittlerweile etwas beunruhigt..

    @Tommy1986
    Da bin ich ja beruhigt, dass es wenigstens noch eine minimale Chance gibt. Haha
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Das hängt davon ab, wie beliebt diese Wohnlage ist. Wenn die Interessenten Schlange stehen hat man eventuell gar nicht die Chance zu einem zweiten Termin mit Gutachter, weil der Verkäufer einem weniger komplizierten, schnellentschlossenen Konkurrenten den Vorzug gibt. Andererseits ist das natürlich auch eine Preisfrage, wenn man jedes Mal gleich den SV mitnimmt ist man hunderte Euro los für Häuser, die einem einfach überhaupt nicht zusagen.
     
  22. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Ich bin auch gerade dabei eine Bestandsimmobilie zu kaufen - wenn man paar Gebäude gesehen hat, kann man als Laie auch gut abschätzen, ob ein Abriss nicht besser ist oder das Haus wegen Grundrissen/Lage eh uninteressant ist. Jetzt habe ich eine gefunden, bei der die Chance auf Sanierung besteht und nehme jetzt zum 2. Besichtigungstermin einen Architekten mit.
    Tatsache ist, oft wird überteuerter Schrott angeboten, weil viele in Goldgräberstimmung sind.
     
Thema:

Sanierungskosten pro qm²

Die Seite wird geladen...

Sanierungskosten pro qm² - Ähnliche Themen

  1. Fliesenleger Preise pro qm (100x100)

    Fliesenleger Preise pro qm (100x100): Wir haben eine Fliese gefunden und werden uns nun Angebote von Fliesenlegern einholen. Ich weiss das Preise schwanken je nach Betrieb. Allerdings...
  2. Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?

    Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?: Hallo, ich bin gerade dabei die Lichtplanung für unser EFH zu machen. Ich habe mich dabei an dieser Rechenformal orientiert:...
  3. 3 qm Estrich mit Fussbodenbegleitheizung nach dem Trocknen noch aufheizen?

    3 qm Estrich mit Fussbodenbegleitheizung nach dem Trocknen noch aufheizen?: Hallo zusammen, wir haben im Badezimmer 4 qm (3 qm Estrich + 1 qm Duschwanne) Zementestrich auf Fussbodenheizungsnoppenplatten legen lassen. 40...
  4. Kosten pro m2 Haus mit Keller

    Kosten pro m2 Haus mit Keller: Hallo zusammen, ich plane den Bau eines EFH, geplant sind 10x8m Aussenmaß mit Keller, in einem Kellerraum soll ein Büro der Rest ist Technik...
  5. Belastung pro m2 auf Balkon (nicht frei hängend)

    Belastung pro m2 auf Balkon (nicht frei hängend): Hallo liebe Experten, ich habe folgende Frage: ich bin Mieterin und habe einen Balkon, der sich aber auf dem Dach eines Anbaus befindet. Das EG...