Saugbagger und Kellerabdichtung

Diskutiere Saugbagger und Kellerabdichtung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; hallo, hat jemand von euch bereits erfahrungen gemacht mit einem saugbagger ? mich würden realistische praxiserfahrungen interessieren. der...

  1. #1 ChristianG, 14. Juni 2007
    ChristianG

    ChristianG

    Dabei seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzwirt
    Ort:
    Billigheim
    hallo,

    hat jemand von euch bereits erfahrungen gemacht mit einem saugbagger ?
    mich würden realistische praxiserfahrungen interessieren.
    der saugbagger kann anscheinend brocken bis 25cm durchmesser und 30kg gewicht absaugen.

    ich möchte evtl. hinter dem haus (mit kl. bagger nicht zugänglich) mit einem solchen saugbagger die kellerausenwand freilegen um neu abzudichten.

    wieviel feuchtigkeit verträgt eigentlich eine betonwand ?
    sie wurde vor 30 jahren mit teer angestrichen und mit erdreich und steinen wieder verfüllt.
    im keller zwar kein wasser, aber an einer stelle blättert etwas der putz weg.
    die wand ist also etwas feucht.

    habe ein angebot für einen solchen saugbagger + eine abdichtung
    per perimeterdämmung und polyurethan-gel-gemisch vorliegen.
    für ca. 48qm würden allerdings 22.000 euro + weitere kosten anfallen.
    das ist schon sehr teuer.

    daher war mein gedanke den aushub mit dem saugbagger und dann den rest
    wiederum mit bitumen und dämmplatten selbst vorzunehmen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wer hat geprüft

    welche Maßnahme notwendig ist???
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Betonwand...

    kommt darauf an was für Beton! Wenn es sogenannter "Schüttbeton" der Jahre so 1930 ist, ist der wie streuselkuchen, da geht auch wasser einfach so durch...
     
  5. #4 Carden. Mark, 14. Juni 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Für 22 Teuros kannst sone Betonwand aber flächig mit PU- und / oder EP- Verpressgel vollpumpen.

    Also - was soll erreicht werden?
    Wie sieht das Schadensbild aus?
    Wer hat was, wie festgestellt?
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    bei

    sensationellen 48 m² :respekt
     
  7. #6 ChristianG, 15. Juni 2007
    ChristianG

    ChristianG

    Dabei seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzwirt
    Ort:
    Billigheim
    hallo,

    also ein direktes schadensbild gibt es noch keins.
    in einem kellerschacht ist es im eck sehr feucht.
    im heizraum dahinter merkt man die feuchtigkeit am losen putz.
    aber wasser ist in den räumen noch nicht vorhanden.

    die wand besteht aus 30er betonschalungssteinen und wurde
    1974 gebaut.

    wenn ich halt anfange was abzudichten, will ich es komplett machen.
    von einer abdichtung von innen halte ich nichts.
     
  8. #7 wasweissich, 15. Juni 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn ich es richtig verstehe wird der aushub mit wasser gelöst und abgesaugt .oder?
    schätzungsweise 48m³
    und womit wird verfüllt?

    minibagger übers haus mit mobilkran heben nicht eine option?

    ?? j.p.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ne...

    Das sind wirklich XXL Staubsauger.
    Für den dachbereich gibts sowas, um die Kiesschüttung runter zu holen, zu reinigen und wieder drauf zu pumpen.
    Und für den Boden hab ich das hier mal gesehen für Bodenaustausch im Bereich von Baumwurzeln.
    Die saugen das Erdreich wirklich weg - ohne Wasser, Schaufel, hacke oder sonstige Hilfsmittel.
    Aber für das Geld kann der Minibagger auch mit dem Heli hinters Haus befördert werden.
    MfG
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Hier

    sind davon schon 2 Stück für die Städte im Dauereinsatz... das sind Lkw´s die das Erdreich direkt aufnehmen.
     
  11. #10 wasweissich, 15. Juni 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    @ robby
    bei eueren bodenverhältnissen brauchts ja auch nur einen 2000watt staubsauger , ist ja ein riesensandkasten...:D :D
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    der macht sogar

    RCL verdichtet!
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
  14. #13 Manfred Abt, 16. Juni 2007
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Also, die Saugbagger werden hauptsächlich eingesetzt, wenn es um Ausschachtungen zwischen vielen Leitungen geht, damit man eben nix kaputtmacht. Für normalen Aushub ist das wie gesagt viel zu teuer.

    Die entscheidende Frage hat aber Robby in seinem ersten Beitrag gestellt.
     
  15. #14 BetonMiller, 29. Juli 2007
    BetonMiller

    BetonMiller

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Frankfurt
    Wenn schon in Eingenleistung...

    legt man das nach Feierabend abschnittweise frei und dichtet ab...
    Da weiß man auch, was man gemacht hat...:D
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 BetonMiller, 29. Juli 2007
    BetonMiller

    BetonMiller

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Frankfurt
    ... jetzt habe ich das Wichtigste vergessen... ich wollte schreiben

    ... mit der Schaufel ...
     
  18. #16 Gartenmatz, 2. August 2007
    Gartenmatz

    Gartenmatz

    Dabei seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschaftsbau
    Ort:
    Saarland
    Genau

    Saugbagger hab ich auch schon mal gebraucht um ne mit Bauschutt verfüllte Klärgrube wieder als Zisterne zu nutzen...
    Die Dinger sind Hammer, da geht alles durch in einem Affenzahn.
    Aber ...140€ + Steuer/ Std war da schon ein Freundschaftspreis.:wow

    Deshalb rate auch ich wie mein Vorgänger zum guten alten Blutdruckbagger.

    Kost 15€ und kannst ihn hinterher behalten :biggthumpup:


    Matz
     
Thema:

Saugbagger und Kellerabdichtung

Die Seite wird geladen...

Saugbagger und Kellerabdichtung - Ähnliche Themen

  1. Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?

    Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?: Wir bauen eine EFH mit Keller und zwei Etagen. Laut Bodengutachten können zwei verschiedene Varianten gewählt werden: mit Dränage: analog DIN...
  2. Kellerabdichtung korrekt?

    Kellerabdichtung korrekt?: Hallo zusammen, ich möchte ein 9-Jahre altes Haus kaufen. Jetzt habe ich bei der Besichtigung gesehen, dass es an den Kelleraussenwänden bis...
  3. Statik bei der Kellerisolierung von außen

    Statik bei der Kellerisolierung von außen: Hallo, da ich durch die in letzter Zeit massiven Regenfälle im Keller feuchte und somit schimmlige Wände bekommen habe, möchte ich nun meinen...
  4. Kellerabdichtung bei Haus von 65

    Kellerabdichtung bei Haus von 65: Guten Tag, ich habe ein Haus aus dem Jahre 1965. Der Keller steht zu 2/3 im Erdreich. Zur Zeit gibt es im Keller kein Problem mit feuchten...
  5. Wie verfahren nach Kellerabdichtung?

    Wie verfahren nach Kellerabdichtung?: Hallo zusammen, ich habe mal zwei Frage. Ich habe mir Anfang des Jahres ein Haus gekauft. Bj. 1967. Während den Renovierungsarbeiten stellte...