Schachtbrunnen für Wärmepumpe

Diskutiere Schachtbrunnen für Wärmepumpe im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir sind derzeit dabei die Heizung für unseren Neubau zu planen. Unser Grundstück grenzt direkt an einen Fluss (Fuhse). Nun...

  1. Name84

    Name84

    Dabei seit:
    28.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Spedi
    Ort:
    Ilsede
    Hallo zusammen,

    wir sind derzeit dabei die Heizung für unseren Neubau zu planen.
    Unser Grundstück grenzt direkt an einen Fluss (Fuhse).

    Nun haben wir die Idee, 2-3 Meter vor Grundstücksende zur Fuhse einen Schachtbrunnen mit Betonringen zu graben und diesen mit Kies zu verfüllen.
    Anschließend eine Art Kiesbett vom Ufer der Fuhse zum Brunnen auszuheben und dieses anschl. wieder mit Erde zu verfüllen, sodass in diesem Kiesbett das Fuhsewasser ganzjährig zum Brunnen gelangen kann.

    In den Brunnen kommt unten eine Pumpe herein die das Wasser zum Wärmetauscher des Hauses pumpt um dort für Heizung (Fußbodenheizung) und Brauchwasser aufgeheizt zu werden.
    Nach Durchlauf des Wärmetauschers geht das Wasser über den Garten zurück zur Fuhse, respektive ins Grundwasser.

    Meine Frage an die Experten:

    Macht diese Art der Wärmepumpe Sinn?
    Kosten wären sehr überschaubar und die Energie des Wassers wäre doch die beste was das Thema Wärmeleitfähigkeit anbelangt?!

    Vielen Dank vorab und viele Grüße,
    Marcel
     
  2. #2 Baufuchs, 28.05.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Zur Technik mag sich ein anderer melden, dies mal vorab:

    Die 2-3m ab Grundstücksgrenze sind fremdes Grundstück, für dauerhaft rechtssichere
    Nutzung braucht ihr eine Grunddienstbarkeit. Gibt der Eigentümer die?

    Für die geplante Gewässernutzung braucht ihr eine wasserrechtliche Erlaubnis. Kriegt ihr die?
     
  3. Name84

    Name84

    Dabei seit:
    28.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Spedi
    Ort:
    Ilsede
    Diese beiden Fragen sind geklärt, Grunddienstbarkeit ist nicht erforderlich da unser Grundstück (lt. Gemeinde) und Wasserrechtliche Erlaubnis haben wir, ebenfalls von der Gemeinde!
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.826
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann Wasserqualität prüfen lassen. Sehr wahrscheinlich kannst Du hier eine gute Quelle für eine WP erschließen. Wichtig ist, dass man nicht vergisst, dass so eine WP eine Menge Wasser benötigt. d.h. die Brunnengröße muss entsprechend gewählt werden.

    Du brauchst in den Brunnen keine Pumpe setzen, das erledigt schon die WP wenn dort eine entsprechende Pumpe verbaut ist. Man muss halt schauen über welche Strecke das Wasser gepumpt werden muss. Dementsprechend ergeben sich dann die Rohrdurchmesser und notwendige Pumpenleistung.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 Rudolf Rakete, 29.05.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Seid Ihr sicher dass die Wasserbehörde erlaubt Oberflächenwasser ins Grundwasser zu führen. Das kann ich mir kaum vorstellen. Ich nehme an Ihr könnt das Flusswasser direkt für die WP benutzen, so etwas ist in einigen Gegenden erlaubt. Aber eine Verseuchung des Grundwasseres mit Oberflächenwasser, ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass eine Wasserbehörde dies riskiert.
     
Thema: Schachtbrunnen für Wärmepumpe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schachtbrunnen für wärmepumpe

    ,
  2. schachtbrunnen

Die Seite wird geladen...

Schachtbrunnen für Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Einzelraumregelung mit iDM Wärmepumpe, Navigator 2.0 und MDT Glastaster

    Einzelraumregelung mit iDM Wärmepumpe, Navigator 2.0 und MDT Glastaster: Guten Abend zusammen, folgende Ausgangslage: Wir haben neu mit KNX Bussystem gebaut. Die Installation wurde durch den Elektriker durchgeführt und...
  2. Wärmepumpe Rost 10 Monate alt

    Wärmepumpe Rost 10 Monate alt: Hallo zusammen, Unser EFH wurde im Mai übernommen. Die Wolf CHA 07 Wärmepumpe wurde im Januar eingebaut. Gestern ist mir was rotes,...
  3. LG, Mitsubishi, Daikin - Wärmepumpe Erfahrungen

    LG, Mitsubishi, Daikin - Wärmepumpe Erfahrungen: Moin, ich gehe davon aus, dass man bei den "bekannten" Heizungsherstellern (Vaillant, Nibe, etc) kaum Qualitätsprobleme haben wird bzw. kaum einen...
  4. Neue Heizung - Pellets oder doch Wärmepumpe?

    Neue Heizung - Pellets oder doch Wärmepumpe?: Hallo zusammen, wir haben folgende Ausgangssituation: 2-Familien-Hausaus BJ 95 mit je einer Wohnung (je ca. 125m²) im EG und OG. Insgesamt 6...
  5. Alter (undichter) Schachtbrunnen auf pot. Baugrundstück

    Alter (undichter) Schachtbrunnen auf pot. Baugrundstück: Hallo Zusammen und einen schönen guten Morgen, ich habe eine (oder auch mehrere) Fragen und würde mich freuen, wenn ihr mir erste Tipps und...