Schaden am Heizungsrohr

Diskutiere Schaden am Heizungsrohr im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich meinem Haus ist gerade ein Wasserschaden festgestellt worden. Wie sich herausstellt ist der...

  1. Rocker

    Rocker

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem. Ich meinem Haus ist gerade ein Wasserschaden festgestellt worden. Wie sich herausstellt ist der Fitting von Kunststoffrohr auf Kupferrohr undicht gewesen (siehe Foto). Der Klempner sagt, das dies nciht sein verschulden sei, sondern das des Fliesenlegers. Dieser soll mit dem Verlegen der Fliesen die Schraubverbindung gelockert haben. Da der Fitting im Estrichbeton liegt, wurde der Schaden erst 3 wochen später bemerkt. Die Rohre die da rausgucken, gehen weiter zum Handtuchheizkörper. Meine Frage: Wie soll der Fliesenlegen so ein Schraubverbidung lösen bzw. lockern. Ist das überhaupt zulässig von Kunststoff auf Kupferrohr zu springen?

    Danke
     

    Anhänge:

    • Rohr.JPG
      Rohr.JPG
      Dateigröße:
      37,6 KB
      Aufrufe:
      3.062
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    so viel ich weiß dürfen solche Schraubfittings gar nicht im Beton verlegt werden (nur hinter Vorbauwand). Pressfittings aber schon, mit Dichtband - hier aber kein Dichtband zu sehen, nur Korrosion...

    Kann es sein, daß das Kupfer-Rohr von oben belastet ist? Das sieht so aus als würde sich darauf ein Gewicht abstützen...

    Kupfer auf Plastik geht schon - wenn es auch der richtige Fitting (dafür geeignet) ist - wieso wurde das überhaupt so gemacht?
     
  4. #3 Achim Kaiser, 12. Dezember 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Verlegung der Verrohrung im Estrich ist nicht fachgerecht.

    Verschraubungen in unzugänglichen Bereichen sind nur zulässig wenn sie eine ensprechende Prüfung und Zulassung aufweisen.
    Das abgebildete Formstück dürfte diese Prüfungen und Zulassungen nicht besitzen.

    Der Fliesenleger ist für die aufgetretene Undichtheit der Verbindung nicht verantwortlich.
    Der HZB (?) ist durch den Einsatz der falschen Verbindungstechnik und der m.E. falschen Anordnung der Verrohrung (hätte in der Dämmebene erfolgen müssen, nicht im Estrich) hier in der Pflicht und hat den Mangel einschl. der Mangelbeseitigungskosten zu verantworten.

    Da gibts nicht viel zu debattieren.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zulässig ja, aber nicht so wie bei Dir gezeigt. Der Achim hat´s ja schon geschrieben.
     
  6. kappradl

    kappradl Gast

    Entschuldigung für die vom Thema abweichende Frage. Was ist denn mit UP Trinkwasserinstallationen aus geschraubtem Stahlrohr. Sind die nicht mehr zulässig?
     
  7. #6 Achim Kaiser, 12. Dezember 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Seit wann ist eine Gewindeverbindung eine Verschraubung ???

    Bei der Begrifflichkeit gehts nicht um eine *verschraubte* Verbindung sondern um eine *Verschraubung* als Verbindungselement mit einer wie auch immer gearteten Überwurfmutter und einem eingesetzten Dichtelement.

    Eine Flachdichtung ist ein Element dass eben nicht die Anforderungen an eine für nicht mehr zugängliche Rohrverbindung erfüllt.
    Wir reden hier von Belastungen aus Dehnung, Torrsion etc. und einem schadensfreien Zeitraum von 50 Jahren.

    Auf dem Bild handelt es sich vermutlich um eine weichdichtende Verbindungsart.
    Die ist eben NUR auf Putz (aka zugänglich) zulässig, da die Gefahr besteht dass sie durch die auftretenden Belastungen im Laufe der Zeit nachgibt und nachgezogen werden muss.

    Eben aus diesem Grund liegen dann die Anforderungen ne ganze Etage höher ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. kappradl

    kappradl Gast

    Merkt man, dass ich von deinem Fach keine Ahnung habe? ;)
    Aber Danke für die Erklärung.
    Warum darf man Pressfittinge einsetzen? Die dichten doch auch nur über einen gepressten O-Ring. Vermutlich wegen der " Prüfungen und Zulassungen"?
     
  9. #8 Achim Kaiser, 12. Dezember 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Weil die Verbindung durch Materialverformung erfolgt und die Verbindung im Endzustand das da :

    nach den Prüfkriterien erfüllt.

    Es gibt auch *zulässige* Verschraubungen zur UP-Verlegung.
    Schau dir mal die Verbindungen des Rohrsystems Sanipex von JRG an ....
    Erfolgt mit einer Überwurfmutter aber das Innenleben der Verschraubungsverbindung in Verbindung mit dem Rohrsystem sorgt für die dauerhafte Erfüllung der Anforderungen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Außerdem kommen bei verschraubten Eisenrohren Roßhaare in das Gewinde als Dichtmittel rein - so kenne ich das jedenfalls. Das Zeug quillt auf bei Feuchtigkeit (siehe Roßhaarhygrometer :) )die Verbindung ist somit selbstdichtend, selbst wenn sich die Rohre etwas verziehen sollten. Kupfer fließt dagegen...
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Achim Kaiser, 12. Dezember 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Da kennste aber auch blos die halbe Wahrheit.
    Das Withworth Rohrgewinde ist konisch, Steigung 1:16.
    Was da reinkommt ist Hanf und ne Paste die das Austrocknen verhindert.
    Das Zeugs hat *blos* die Aufgabe Toleranzen auszugleichen und keine Dichtfunktion.
    Das Gewinde selbst ist normalerweise ohne Zusatzmittel dicht - im toleranzfreien Zustand.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  13. Rocker

    Rocker

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Hannover
    Vielen Dank für die sehr detaillierten Information. Sie haben mir sehr geholfen. Leider mal wieder eine erschreckende Erkenntnis, wie man als Laie hinters Licht geführt wird.

    Gruß
    Rocker
     
Thema: Schaden am Heizungsrohr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungsrohr erneuern

    ,
  2. heizungsrohr von kupfer auf Kunststoff

Die Seite wird geladen...

Schaden am Heizungsrohr - Ähnliche Themen

  1. DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

    DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude: Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...
  2. Heizungsrohre unter dem Estrich

    Heizungsrohre unter dem Estrich: Hallo wie sollte ich dieses wieder zumachen? Einfach nur Estrich drauf oder mit etwas die Rohre isolieren?
  3. Rückbau aller Heizungsrohre

    Rückbau aller Heizungsrohre: Hallo zusammen, wir sind dabei ein Haus Baujahr 1965 kernzusanieren. Dabei wird auch die komplette Heizung mit Rohren und Heizkörpern erneuert...
  4. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  5. Druckwasser Schaden im Neubau - Diagnose und Instandsetzung

    Druckwasser Schaden im Neubau - Diagnose und Instandsetzung: Hallo zusammen, ich bitte um Unterstützung bei folgendem Problem: Ausgangslage: - Teilkeller (Heizung, Hausinstallation) im "Neubau" aus...