Schätzung der Benötigten Rohrleitungslänge EFH

Diskutiere Schätzung der Benötigten Rohrleitungslänge EFH im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, mein EFH wird insgesamt 255m² beheizter Bodenfläche haben, Verlegeabstand wird 10 cm betragen, kann man darauf grob die benötigte...

  1. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    Hallo,

    mein EFH wird insgesamt 255m² beheizter Bodenfläche haben, Verlegeabstand wird 10 cm betragen, kann man darauf grob die benötigte Leitungslänge schätzen. Da ich mir ein paar Angebote für Verbundmehrschichtrohr bei verschiedenen Großhändlern einholen will.

    Denke das man mit etwa 2500 Meter zurechtkommen sollte oder kennt ihr einen Anhaltswert für diesen Verlegeanstand pro 1m² oder pro 10m² FBH.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn Du bei gegebenem VA und vorgegebener Fläche nicht einmal die benötigten Rohrlängen "berechnen" kannst, dann überlasse das besser Deinem Heizer.

    Ansonsten einfach in die Planungsunterlagen zur FBH schauen, denn bei der Dimensionierung ergeben sich automatisch die benötigten Rohrlängen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 14. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  5. #4 pauline10, 24. Mai 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Bei 10 cm Abstand ergibt sich automatisch 10 m Rohr / m².

    Aber bei diesem Verlegeabstand vermute ich ein Rohr mit 16 mm Durchmesser. Das würde ich überhaupt nicht nehmen!!! Irgenwann lagert sich da was ab. Dann sind Rohre mit 20 mm auch nicht der rettende Engel , aber etwas mehr kann nie schaden.
    Und die Pumpe braucht auch nicht so viel Druck und Leistung!!

    Und von den Wänden würde ich beim Verlegen Abstand halten. Irgenwann will da mal jemand ein Rohr oder sonstwas durch die Decke verlegen.
    Auch wenn die Heizungsfritzen gerade vor dem Fenster einen besonders engen Verlegeabstand empfehlen.


    pauline
     
  6. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Mathe war sicherlich nicht Deine Stärke. Bei Deiner "Planung" kannste mit dem übrig gebliebenen Rohr noch den Garten heizen.....
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...10m/m² (bei 10cm VA) ist möglicherweise durchaus ansetzbar....auch wenn Reste übrigbleiben.
    Wenn wir mal von 200m Verpackungseinheiten ausgehen bleiben bei jedem Ring mehr oder weniger Meter über....
    Ich nehme nicht an dass du irgendwo im Estrich eine Kupplung einbauen möchtest....
     
  8. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Na dann. Mal es Dir mal auf....
     
  9. #8 pauline10, 25. Mai 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Für diese Bemerkung bzw "Rechnung " hätte man auf meiner Dienststelle sogar 5 Euro in die Machokasse stecken müssen

    pauline
     
  10. DK_Net

    DK_Net

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Germany
    Hallo Kosmos,

    über den Daumen gepeilt würde ich sagen, 2500m sind realistisch geschätzt. Meine Heizfläche ist etwas kleiner. Ich habe 2300m verlegt.

    Das kann aber nur ein Orientierungswert sein.
    Du brauchst die Heizlast für jedes Zimmer und mußt nach Auswahl der Rohrgröße für jeden Raum die notwendíge Länge berechnen. Dabei die max. möglichen Segmentlängen beachten und zu Zuleitungswege dazurechnen.
     
  11. DK_Net

    DK_Net

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Germany
    .. es gibt viel Dokumentation von Herstellern im Internet. Man kann sich prima in dieses Gebiet einarbeiten.

    Man sollte aber nicht unbedingt auf jeden Hausfrauentip hören.

    Aussagen wie:

    "Und von den Wänden würde ich beim Verlegen Abstand halten. Irgenwann will da mal jemand ein Rohr oder sonstwas durch die Decke verlegen. Auch wenn die Heizungsfritzen gerade vor dem Fenster einen besonders engen Verlegeabstand empfehlen."

    sind natürlich Blödsinn !

    Das Gegenteil ist richtig. Um der stärkeren Auskühlung im Fensterbereich, insbesondere bei bodentiefen Fenstern entgegenzuwirken, legen man in einem ca. 1m breiten Streifen das Rohr etwas enger. Habe ich auch gemacht.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 31. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Warum? Gibts da ein Verbot, pauline zu sagen, dass sie Blödsinn redet?
    :D
     
  13. #12 Wolfgang38, 31. Mai 2010
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    @ ralf: die haben Dir was voraus ....:D ;)
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Habt Ihr Euch so auf Pauline eineschossen, dass Ihr Euch schon vor Lachen die Bäuche haltet, wenn sie behauptet zwei mal drei sei sechs?
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 31. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :D

    Was an dieser Aussage ist kein Blödsinn???
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Thomas...du bist doch schon lange genug dabei!

    Hier gibts feste Regeln....:biggthumpup:

    Einige prügeln grundsätzlich auf Pauline ein, andere nicht....
    Einige halten die DiY Richtlinien ein...andere nicht.. (einige Mods schließen Beiträge sofort...andere nicht ..oder zumindest nach sehr langer Toleranzzeit)
    usw...
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 31. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bernix - an Dich die gleiche Frage.

    Was an der "Rechenformel" von Pauline ist kein Blödsinn???

    Und - etwas mag ich gar nicht: Ein Vorwurf mit der Personenangabe ->Einige<-
    Etwas unfeineres als das gibt es nicht. Nenn Ross und Reiter. Aber dann sei auch auf drauf gefasst, vom Pferd getreten zu werden ( (c) Ex-Minister Apel)
     
  18. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wer Zitate fälscht oder verändert ist was?;)

    Könntest Du vielleicht der Einfachheit halber mal darlegen, was Deiner Meinung nach Blödsinn sein soll?

    Du willst mich doch nicht ernsthaft zwingen wollen, solch eine Simpelstrechnung zu beweisen? Das wäre ja dasselbe, als wolltest Du bezweifeln, dass zwei Pfund ein Kilo sind, nur weil Pauline das behauptet hätte.
    Soll ich vielleicht noch Herstellerangaben zum Materialbedarf zitieren?
    Man muß auch mal vom hohen Ross steigen können, wenn das Brett zu schmal wird.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 31. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fangen wir mal ganz langsam an:

    Verlegst Du FBH mit 90° Winkeln oder in Biegeradien lt. Herstellervorschrift?
    Hast Du für jeden Raum einen eigenen HK-Verteiler IM Raum.

    Oder bleiben wir mal bei den 2*3 = 6 (m²)
    Und nehmen einen Verlegeabstand von 1 m (ja ich weiß - technisch Blödsinn, aber zu Veranschaulichung....) Und keine 90° Winkel.
    Das sind im Raum 5,20 m Rohr = weniger als 6 m oder anders rd 15% Fehler.

    Ich könnte Dir jetzt auch einen Verlegeplan mit 10 cm Abstand raushauen, aber das darfst selber machen und mir beweisen, dass der Fehler sich nicht fortschreibt.
    :winken

    Man muss auch nicht immer zwanghaft verteidigen (Ich stand früher auch IMMER auf der Seite der Indianer - heute manchmal nicht ;))
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Die Ausgangslage war, um das mal nicht zu vergessen, dass jemand, hoffentlich nicht in DIY-Absicht :motz, wissen wollte, wie er denn überschlägig die benötigte Rohrlänge ermitteln könne.

    Für diese Zwecke, war Paulines Aussage völlig zutreffend und Zweifel an deren mathematischen Fähigkeiten wurden zum Rohrkreppierer.

    Zu Deinen Ausführungen:

    Natürlich lasse ich FBH-Rohre nicht im rechten Winkel abknicken, lasse aber gleichzeitig etwas enger als errechnet legen, damit die fehlenden Längen durch die Biegungen und vor allem die Umlenkung in der Raummitte wieder ausgeglichen werden. Der Abstand ist ja nicht das alleinige Maß der Dinge, sondern die notwendige errechnete Länge der Rohrleitung.

    Natürlich hat bei mir nicht jeder Raum einen HKV. Die Flure, über die regelmäßig die Anbindleitungen verlaufen, werden natürlich bei der Auslegung mitberechnet, erhalten aber keinen eigenen Heizkreis. Somit sind im Gesamtbedarf auch die Anbindelängen enthalten und können bei der Kalkulation und Bestellung berücksichtigt werden.

    Und abschließend: Ich stehe durchaus nicht immer auf Seiten der Indianer. Man sollte sie aber, und sei es aus Gründen der Vielfalt, am Leben lassen und sich an den manchmal sehr kuriosen Lebensäußerungen erfreuen.
    Wenn sie dann sogar noch unbestreitbare Wahrheiten verkünden, bricht sich keiner einen Zacken aus der Krone, zustimmend zu nicken oder zumindest den Mund zu halten.
     
  22. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Teil eins der Frage hat Thomas bereits beantwortet...
    -
    Teil zwo: Wenn es dir wir mir geht, dann hast du ein "Bild" von den Teilnehmern hier im Forum.
    Und die Erfahrung sagt: Unter gewissen Umständen wird sich derjenige so oder so verhalten...und meistens ist es so.
    Um mal ein Gegenbeispiel zu nennen: Bei Peeder kann ich mich jetzt nicht an aggressive Beiträge erinnern...alles fachliche Beiträge und -zumindest in der Vergangenheit- unter weitgehender Ignorierung der DiY Regeln. (Wobei dies meinem Eindruck nach eher ein Trockenbauer-spezifisches "Problem" zu sein scheint).
    Ich sag Pauline auch wenn sie mE Blödsinn schreibt...aber in diesem Fall kann ich mit der Antwort sehr gut leben...
     
Thema:

Schätzung der Benötigten Rohrleitungslänge EFH

Die Seite wird geladen...

Schätzung der Benötigten Rohrleitungslänge EFH - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  2. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  3. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  4. Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet

    Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet: Hallo in die Runde, wir planen den Neubau eines freistehenden Einfamilienhauses für unsere 6-köpfige Familie. Die Kinder sind zur geplanten...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....