Schallabsorbierende Mauer. Welche Steinwolle?

Diskutiere Schallabsorbierende Mauer. Welche Steinwolle? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, mein Haus steht 8 Meter von einer vielbefahrenen Bundesstrasse entfernt in einer Ortsdurchfahrt. Im Abstand von 5 Metern zum...

  1. scoo67

    scoo67

    Dabei seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Winf.
    Ort:
    Raum Braunschweig
    Hallo zusammen,

    mein Haus steht 8 Meter von einer vielbefahrenen Bundesstrasse entfernt in einer Ortsdurchfahrt. Im Abstand von 5 Metern zum Haus und 3 Metern zur Strasse steht eine ca. 2 Meter hohe und 30 Meter lange nackte 24cm starke Kalksansteinmauer, da diese denn Schall eher spiegelt und weitergibt, möchte ich diese von innen und ausssen mit Steinwolle verkleiden und davor dann ein Glasvlies setzen. Ich habe mir nun die Systeme auf der Seite von Roockwool angeschaut, aber es werden doch sehr viele angeboten, so dass ich hier wirklich überfragt bin. Welche Steinwolle sollte ich nehmen? Wie dick (innen (zum Haus)/aussen(zur Strasse)) sollte diese sein? Auf was sollte ich achten? Gibt es andere Vorschläge?

    VG scoo67
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    verstehe ich das richtig - du willst die freistehende mauer mit steinwolle einpacken, vlies drauf und alles der freien bewitterung aussetzen. wie lange willst du denn freude an der steinwolle haben? die kommt dir in freier bewitterung runter nach ein paar monaten.

    wem gehört die wand? wer hat sie errichtet? kannst du und darfst du irgend etwas an dieser wand verändern?
     
  4. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Ein Fake, oder?
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es gibt extra Schallschutzmatten für solche Zwecke, viele kann man dann sogar bewachsen lassen...

    Warscheinlich ist ein gepflegter Efeu sogar noch das beste Mittel um den Schall zu dämmen...
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...Nein Gipser, kein Fake...

    Es gibt Leute, die leiden extrem unter dem Lärm....und haben entsprechende Ideen.

    In meiner Nachbarschaft steht jetzt ein 30m langer, unten 5m breiter und mehr als 2m hoher Erdwall gegen den Lärm....
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wie lange soll er warten? 5 Jahre +x? Mit zweifelhaftem Ausgang?

    Man muss sich darüber im klar werden, dass man bei dem üblichen Verkehrslärm im Aussenbereich mit konstruktiven Maßnahmen nur sehr wenig erreichen kann.
    Die Kosten für eine Schallschutzmaßnahme sind hoch, die Wirkung begrenzt und die optische Wirkung je nach dem...wenn es einem nichts ausmacht von einer 3m hohen Wand umgeben zu sein...dann kann man den Punkt vergessen.)
    Man kann sich ein Bild verschaffen, in dem man existierende Schallschutzwände betrachtet und probehört. Man kann sich auch ein Bild machen, indem man für 20 euro Musikerohrstöpsel mit unterschiedlichen Dämmeinsätzen kauft und ausprobiert.
    In unserem Fall wäre es schon von Vorteil, wenn der Grundschall um 10-20 db(A) gedämpft wäre.
    Dies funkioniert aber nur, wenn am Verursacher angesetzt wird.
    Und bei Einzelschallereignissen ( wie manche Motorräder, Quads, "modifizierte" Autos..) die leicht auf 100 db(A) und mehr kommen können, kann eine Lösung sowieso nur beim Verursacher ansetzen....
    gruss
     
  8. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Google Stichwort: Vegetationsmatte Lärmschutz
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...bringt nicht wesentlich weiter....

    Wächst unter bestimmten Bedingungen vielleicht schneller.
    Gegen den überwiegend tieffrequenten Schall des Straßenverkehrs helfen Hecken etc aber nicht wirklich....
     
  10. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Keine Werbung nur ein Beispiel

    Deine in #6 angesprochenen Schallereignisse sollten mit einer "Hecke" schon reduziert werden - natürlich kann man anmerken,
    dass damit keine Wirkung gegen Fluglärm erzielt werden kann, aber das war ja auch nicht die Frage...
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Stephan,

    sprechen wir von einer wirklichen Verminderung ...? Oder einer psyschologischen Wirkung....durch die hohe Hecke, das nicht Sehen des Schallverursachers?

    Wenn man etwas tiefer ins Thema geht, erfährt man recht schnell, dass die Hecken ihre Stärke bei hochfrequenten Lärmquellen haben, der Verkehrslärm aber die höchsten Pegel in tieffrequenten Bereichen hat.

    Unser Grundstück ist teilweise durch Hecke "geschützt". Der Unterschied, wenn ein Auto in den Heckenschatten fährt ist kaum erkennbar.
    Am lautesten ist es, wenn viel Verkehr herrscht und alle noch die volle Geschwindigkeit fahren können. Am leisesten ist es, wenn im Feierabendverkehr ortseinwärts mengenbedingt langsam gefahren und wenig gebremst wird und in der Gegenrichtung wenige Fahrzeuge unterwegs sind.
    Die Situation gibt vor allem einen Eindruck wie viel Lärm ein normalschnell fahrendes/beschleunigendes Fahrzeug machen kann und wie wenig Lärm von vielen langsamer rollenden Fahrzeugen ausgehen kann....
    Die Forderung bei uns ist daher auch: Runter mit der Geschwindigkeit, mehr stationäre Kontrollpunkte, Keine Hindernisse (wie Parkbuchten oder Blumenkübel...)
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, die Frage ist jetzt auch noch: Direkter Schall oder wirft die Wand den Schall zurück? Gegen Schallreflektion hilft ein Bewuchs und eine Matte schon... Gegen den direkten Schall nicht so sehr...
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    lasst scoo67 erst einmal klären, ob er an der wand so einfach hand anlegen kann.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. scoo67

    scoo67

    Dabei seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Winf.
    Ort:
    Raum Braunschweig
    hallo zusammen,
    die diskussion ist im vollen gange. schön. natürlich möchte ich die steinwolle nicht der direkten witterung aussetzen. die ks-wand ist bisher vollkommen nackt. sie steht auf meinem grundstück und ich kann machen, was ich will damit. der vorbesitzer hat sie aus zwei wesentlichen gründen gebaut: schall- und sichschutz.
    ich habe rockwool direkt kontaktiert und die teilten mir mit, dass das system fixrock vs 040 für solche bauwerke geeignet sei. die matte soll laut hersteller den auftreffenen schall absorbieren. die steinwollmatten sind wasserabweisend, allerdings müssen diese geschützt werden sonst falllen diese in der tat zusammen. empfohlen wird ein lochblech im abstand von ca. 5 cm mit einem lochanteil von ca. 35%. alternativ kann auch ein klettergewächs dienen, das müsste allerdings "sehr schnell" die matten schützen... die matten würde ich mir sogar vorsetzen, doch für das lochblech suche ich noch nach einer alternativ.
    meine letzte idee: von beiden seiten matten vor, nur wie bekomme ich diese vor den witterungseinflüssen geschützt!?
    nach wie vor bedanke ich mich auch für andere anregungen.
    vielen dank für eure diskussion!
     
  16. jscheller

    jscheller

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Guten Abend,

    die geplante absorbierende Verkleidung wird keinerlei Verminderung des Verkehrslaerms auf dem Grundstueck bringen.
    Man bedaempft etwas die Schallreflexion die an der Wand entsteht und zurueck auf die Strasse geht, so dass es auf der Strasse minimal leiser wird. Der Schall jedoch, der ueber die Mauer gebeugt wird und das Grundstueck erreicht, der wird durch die Matten ueberhaupt nicht tangiert.

    Viel Geld fuer nix.
     
Thema:

Schallabsorbierende Mauer. Welche Steinwolle?

Die Seite wird geladen...

Schallabsorbierende Mauer. Welche Steinwolle? - Ähnliche Themen

  1. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  2. Mauer aus Muschelkalksteinen

    Mauer aus Muschelkalksteinen: Hallo zusammen, wir wollen bei unserem Neubau als Abgrenzung zum Bürgersteig und um der Hanglage des Grundstücks entgegenzukommen mit zwei...
  3. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...
  4. Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....

    Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....: Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder in Wandstärke in Höhe des Fussbodenaufbaus mauen? Ist wahrscheinlich blöd das ich mir gedanken drum...
  5. Kompost mauern - Unterbau nötig?

    Kompost mauern - Unterbau nötig?: Hallo zusammen, ich muss meinen Kompost neu bauen. Nun erwäge ich, diesen zu mauern, so wie as Bild in der Anlage. Muss ich hierfür einen...