Schalldämmung / Schallentkopplung Badewanne bei Rohfußboden

Diskutiere Schalldämmung / Schallentkopplung Badewanne bei Rohfußboden im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ist es richtig, dass - wie auf dem beiliegnden Bil erkennbar - der kleine Platikfuß eine vollkommend ausreichende Schalldämmung /...

  1. #1 goetzschaefer, 19.06.2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo

    ist es richtig, dass - wie auf dem beiliegnden Bil erkennbar - der kleine Platikfuß eine vollkommend ausreichende Schalldämmung / Schallentkopllung der Badewanne (die auf der Rohdecke installiert wird; im EFH) darstellt, oder muss so eine Schallentkopllung nicht anders aussehen?

    Beste Gruesse
    Götz

    PS: Leider kann ich derzeit kein Bild hochladen... Restriktion zum Gesamtvolumen überschritten..? Wenn hierzu jemand einen Tipp hat, sehr gerne!
     
  2. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ausreichend um was zu erreichen?

    völlige Unhörbarkeit? NEIN.

    Nebenbei....die Duschwanne ist das allerkleinste Problem!

    gruss
     
  3. #3 goetzschaefer, 19.06.2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    völlig Unhörbarkeit geht vermutlich auch nicht denke ich; was ist denn eine sinnvolle oder ausreichende Maßnahme zum Schallschutz? Gibt es da bestimmte Bauteile?
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    unsere Stahlwanne steht auf den serienmässigen Füßen, Zwischenräume sind mit Mifa ausgefüllt. Decke ist aus Porenbeton. Darunter hört man ein leichtes "Trommeln".
    Eine Etage oben drüber steht eine Acrylduschwanne im Styroporwannenträger. Untergrund ist eine Holzbalkendecke. Die Geräuschentwicklung ist direkt untendrunter deutlich höher...auch nebenan im Schlafzimmer hörbar...

    ABER: geduscht wird nur zwei, dreimal am Tag, höchstens 10min (also 2-3mal), davon wiederum ist vielleicht ein Duschvorgang zu Zeiten wenn unten schon jemand im Bett liegt....
    Das hat bisher nie gestört....denn das Geräusch ist gleichbleibend und man weiß dass es zeitlich begrenzt ist....

    Die Lärmempfindung ist individuell unterschiedlich. Gleich ist jedoch dass harte, plötzlich auftretende Schallereignisse (Stuhlrücken, Schließgeräusche eines Toilettendeckels zB) und in Abständen wiederkehrende Ereignisse (laufgeräusche, Unterhaltung, Fernsehen) einen höheren Störfaktor haben, obwohl sie vielleicht sogar weniger intensiv sind.

    Du solltest dir mindestens soviel Gedanken über Trittschalldämmung und Raumschallübertragung machen (oder vielleicht besser mehr):biggthumpup:
    gruss
     
  5. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Wenn erhöhte Schallschutzanforderungen bestehen, sollte dies bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden. Dabei ist es sinnvoll, entsprechende Grenzwerte vertraglich zu fixieren. :deal

    Nur so lässt sich sicher stellen, dass alle relevanten Details geplant und bei der Montage beachtet werden können. :think

    Auch für eventuellen spätere Streitfälle wäre dies anzuraten ... :motz

    KPS.EF
     
  6. #6 goetzschaefer, 19.06.2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    ja, eigentlich hatte ich rechtzeitig von einer schallgedämmten / schallentkoppelten Installation gesprochen und diese auch schriftlich fixiert.. ich frage mich nur gerade ob die Ausführungsform das ist was ich damit "eingekauft" habe
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Tja, was soll man da sagen?
    Solch eine Formulierung ist zwar gut gemeint, aber ziemlich wertlos...

    Man hätte einen bestimmten Dämmwert oder -Standard festlegen sollen!
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ist denn die Dusche ein Problem oder fällts da gerade mal auf...?
    -
     
  9. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker

    kps.ef
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Tja, dürfte aber etwas schwierig werden, da nicht festgelegt wurde, was er genau bekommen soll...
     
  11. #11 goetzschaefer, 20.06.2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hi allerseits

    Wie hätte denn eine richtige / korrekte Formulierung aussehen sollen?

    Gruß
    Götz
     
Thema: Schalldämmung / Schallentkopplung Badewanne bei Rohfußboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badewanne auf rohfußboden

    ,
  2. Schalldämmung badewamme

    ,
  3. schallentkopplung bdewanne

    ,
  4. schallentkopplungsband badewanne,
  5. schallentkopplung badewanne,
  6. badewanne auf rohfussboden,
  7. wannerträger badewanne schallentkoppelung,
  8. badewanne schallentkopplung
Die Seite wird geladen...

Schalldämmung / Schallentkopplung Badewanne bei Rohfußboden - Ähnliche Themen

  1. Schalldämmung Trockenestrich oder Calciumsulfat-Estrich

    Schalldämmung Trockenestrich oder Calciumsulfat-Estrich: Hallo an Euch.. in meiner Wohnung habe ich einen unterschiedlich hohe Bodenhöhe. von 7cm-5cm. Die Wohnung ist ein Altbau mit Betonboden (keine...
  2. Schallschutz/Schalldämmung

    Schallschutz/Schalldämmung: Guten Abend, ich wohne in einem Neubau (Baujahr 2015, Mehrfamilienhaus) zur Miete und habe ein Lärmproblem in meiner Wohnung (2. OG, Haus hat...
  3. Altbau - Holzbalkendecke Schalldämmung

    Altbau - Holzbalkendecke Schalldämmung: Guten Abend und allen einen guten Start in das neue Jahr 2020, ich habe ein Siedlungshaus aus den späten 50 ern erworben und bin aktuell mit der...
  4. Schalldämmung Zwischendecke zu Holzbalkendecke

    Schalldämmung Zwischendecke zu Holzbalkendecke: Moin, die Nachbarin hat über mein Wohnzimmer ihr Schlafzimmer. Sie schnarcht laut, nach Aussagen meiner Gäste, man hört die üblichen...
  5. Schalldämmung - Decke

    Schalldämmung - Decke: Hallo, ich habe eine Frage, auf die ich in meinem Bekanntenkreis sehr unterschiedliche Antworten bekomme. Kann Fliesenkleber an der Decke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden