Schallschutz bei Metalldachpfannenprofil vs. Metalldach.... mit Dämmung

Diskutiere Schallschutz bei Metalldachpfannenprofil vs. Metalldach.... mit Dämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, ich hab da mal wieder ein Problem. Es geht zwar nicht um ein Neubau, aber ich denke ich bin hier trotzdem richtig. Die an...

  1. #1 charminbaer78, 10. März 2013
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    Hallo liebe Experten,
    ich hab da mal wieder ein Problem. Es geht zwar nicht um ein Neubau, aber ich denke ich bin hier trotzdem richtig.

    Die an unserem Haus angebauter Garage soll im Zuge des geplanten Vollwärmeschutzes des Hauses mit einem leichten Pultdach versehen werden.

    Die Garage hat eine Aussenabmessung von 3,40 x 5,65, Flachdach, Decke liegt unglücklicher Weise 13 cm IN der Hauswand. (bitte nicht über die Sinnhaftigkeit dieser eh viel zu kleinen und baumurkstechnisch errichteten Garage diskutieren, habe mich entschieden sie nicht abzureissen zu lassen, sondern zu "sanieren".)

    Da Pultdach wird einen Winkel von ca. 7-8° besitzen, also bleibt ja sinnvollerweise nur ein Metalldach übrig?.

    Wie ist das mit dem Schall bei Regen? Das Dach bleibt relativ flach aber durch die Dachpfannenform des Profils treffen die Tropfen ja schräg auf das Profil und der Schall wird hierdurch schon vermindert.
    Wird der Schall nochmal reduziert ich statt einfaches Pfannenblech die Isolierte (ausgeschäumte) Variante nehme?
    Was mich auch ein wenig stört ist das die Befestigungsschrauben immer in der Sicke befestigt werden, gibt es da Erfahrungen?

    Und zum Schluss der Unterbau: Eine Metallbaufirma hat mir geraten die "Lattung" aus Metallprofielen machen zu lassen, wegen der Unterschiedlichen Ausdehnung Holz / Metall. Ein Dachdecker sagte mir Holz ist absolut ausreichend.

    Ach ja, das Dach soll hinterlüftet werden, die Garagendecke wird beidseitig gedämmt + die Wand zum Haus.

    liebe Grüße
    Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    hallo,

    Du kannst das Dach auch abdichten lassen. Bituminös oder mit Kunststoffbahnen.
    Warum bei Blech/Trapezprofil die Unterkonstruktion aus Metallprofilen sein soll, erschließt sich mir nicht.

    mfg
     
  4. #3 charminbaer78, 10. März 2013
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    Hallo Biber53,
    vor ca. 8 Jahren hat die Vorbesitzerin das Dach mit EPDM-Folie Instand setzen lassen. Billiger Mist in meinen Augen! Und ich habe ein weiteres älteres Haus mit Flachdach und Bitumenbahnen und bin auch nicht gerade davon begeistert.
    Zurück zur Garage: Irgendwann ist die Garage abgesackt, Hierdurch wurde die Hauswand auf 5 meter länge beschädigt (diese ist nicht gesackt) und muss Instand gesetzt werden. Der Hausanschluss auf der Oberseite muss auch geöffnet werden, der Dachdecker hat den defekten Stein nur mit Folie überdeckt. Das Wasser läuft zur Hauswand hin, der Abfluss geht durch ein Fallrohr an der Hauswand in der Garage, und der Abfluss ist aus einer Höhe das immer 2-3 cm Wasser auf dem Dach stehen. Die Folie scheint am Hausanschluss, wo sie der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist schon ganz schon durchgehärtet zu sein (mein subjektiver Eindruck). "Noch" ist alles dicht.

    Ich erhoffe mir, das ein leichtes Schrägdach nicht so Wartungsintensiv ist wie ein Flachdach. Ausserdem soll, wie bereits erwähnt, die Garagendecke auch von oben gedämmt werden um die Wärmebrücke zum Haus zu minimieren, dies wird unter einem Schräg- bzw. Pultdach auch einfacher, ebenso ein Wärmebrückenfreier Dach-Hausanschluss. Klar, am einfachsten und warscheinlich am auch am sinnvollsten wäre ein Abriss der Garage, aber nach langen überlegen haben wir uns dagegen entschieden.

    lg
    Torsten
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es spricht ja nix gegen die paar Grad Gefälle. Aber ein Blechdach ist definitiv empfindlicher als ein Bitumendach... Die Anschlüsse sind das enscheidende und ein Bitumendach kannst du reparieren, ein Blechdach eher nicht...
     
  6. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Hmm,
    Bitumen oder Folie= Vollfächige Unterlage/ Windsog/ Abrutschen! Wäre mir pers. viel zu aufwendig.
    Stahltrapez drauf- Ortblech- WA-Blech- und Traufe. Befestigung in der Hochsicke und fertisch. Natürlich mit Antikondensvlies.
    Zu Reparieren gibt es da eigentlich die nächsten >10 Jahre nix. Ausser den Anschlussfugen. Wäre aber bei allen Varianten zu machen.
     
  7. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    "Da Pultdach wird einen Winkel von ca. 7-8° besitzen, also bleibt ja sinnvollerweise nur ein Metalldach übrig?"

    Mit der Abdichtung wollte ich nur zeigen, daß es auch andere Möglichkeiten für sein Dach gibt.
    Welche auch keine Schallprobleme aufwerfen.

    Dachi, wenn Du die Kosten in den Fokus rückst, dann sind Bleche sicher günstiger.
    Übrigens, bei geringen DN saugt das Vlies das Wasser mind. 20 - 30 cm und tropft, je nach Überstand, auf die Wand oder noch schlimmer. (Hab erst am Freitag so was begutachtet)

    EPDM sieht nach 20 Jahren noch wie neu aus. Bei der Nahtfügung gibts Unterschiede. Garagen machen wir aus einem Stück. Max. 7,00 x 30,00 m

    mfg
     
  8. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Daß das Vlies entsprechend mit Klar.... bearbeitet bzw. die 2 Wasserläufe auch schon werkseitig bis 30cm. behandelt sein können, versteht sich von selbst und muss nicht extra erwähnt werden;) Ausser dies wäre ein DIY-Forum. Du weisst es und ein haufen anderer auch.
    Mit dem Vlies sehe ich täglich bei meinem Nachbarn. Da hängt das schon vom Blech runter, weil Er es nicht wusste:-)
    "Garagen aus einem Stück" das meine ich halt mit Windsog. Da brauchste wieder nen Haufen Auflast= Statik=Kosten.
    Heute geht doch alles über die Kosten.....leider.

    Von wegen dem Schallschutz: ja, es ist lauter als Bituminöse oder Folienabdichtungen. Mein Nachbar sein Blechdach höre ich nicht (Scheuer). Wie laut es ist..... jeder empfindet es anderst.Ist wie beim Moppedhelm. Für andere leise, für mich laut (oder anderstrum).
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 charminbaer78, 10. März 2013
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    >Zu Reparieren gibt es da eigentlich die nächsten >10 Jahre nix. Ausser den Anschlussfugen. Wäre aber bei allen Varianten zu machen.
    - genau das ist mein Ziel, um den Anschluss mache ich mir die wenigsten sorgen. Selbst nach dem Vollwärmeschutz bleiben über 60cm Dachüberstand vom Wohnhaus 3 Meter über der Garage. Es ist die Ostseite, Westen ist hier Wetterseite.

    >Übrigens, bei geringen DN saugt das Vlies das Wasser mind. 20 - 30 cm und tropft, je nach Überstand, auf die Wand oder noch schlimmer.
    - ja, hatte ich auch bedenken aber das Dach wird hinterlüftet und der Anschluss soll mit Profilen so ausgeführt werden das die Luft dort, also an der höchsten Stelle, entweichen kann.
    soweit der Plan bis jetzt.

    Nun aber zurück zu meiner eigentlichen Frage: sind die hinterschäumten Profile "leiser" ? aus die normalen Bleche? Hat da jemand Erfahrung?
    so etwas ist gemeint: http://trapezblechshop.de/pls/apex/f?p=107:4:3443197516703460::NO:2:P4_FILENAME2:_permapan_gross.jpg

    lg
    Torsten
     
  11. #9 Pruefhammer, 11. März 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    mit Erfahrung kann ich leider nicht dienen, ich habe über diese Profile auch mal nachgedacht, eine Diskussion ergab dann, dass eine deutliche Verbesserung des Schallschutzes nicht erreicht wird, da Schallschutz effektiv nur durch entsprechende Masse erreicht wird, das ist beim Schaum nicht gegeben. Die Hersteller gaben auch an, dass durch den Schaum der Schallschutz nur um ein paar dB verbessert wird, Wunder sollte man daher nicht erwarten.
    Wenn dir der Schallschutz so wichtig ist, würde ich über eine bituminöse oder Folienabdichtung nachdenken.
     
Thema: Schallschutz bei Metalldachpfannenprofil vs. Metalldach.... mit Dämmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blechdach vlies schall

Die Seite wird geladen...

Schallschutz bei Metalldachpfannenprofil vs. Metalldach.... mit Dämmung - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...